PDA

Vollständige Version anzeigen : Fahrisicherheitstraining auf Schnee und Eis


Rohri
02.02.2003, 12:46
Unbedingt zu empfehlen!!!

Wir wollen ja unsere Lieblinge sicher durch den Winter bringen... :wink:

R53
02.02.2003, 12:49
Wann, wie, wo ?

Rohri
02.02.2003, 12:54
ähem...

also das war letzten Mittwoch, aber in der Schweiz auf einem Flugfeld, das zuerst gewässert wurde,damit eine schöne Eisschicht drauf war!

Anschlissend hats schnell über einen Meter Schnee draufgeschmissen, damits auch schön anzusehen ist! :wink:

Gibts in Deutschland sicherlich auch,oder?

R53
02.02.2003, 13:34
Na ja, ich weiss, dass z.B. Porsche und Audi sowas machen, aber das ist zum einen sauteuer und zum anderen hab' ich nicht mehr den Nerv, mich mit arroganten Porschefahrern 'rumzuärgern, die nur ihre eigene Marke akzeptieren...
Wäre doch toll, wenn wenigstens BMW sowas für unsere Kleinen anbieten würde...

uwe_sternlitz
02.02.2003, 21:03
ich kann euch nur vor solch semiprofessionellem parkplatz wintertraining warnen *seufz* ich hoffe, dass mein mini jedoch am 14. wieder fit ist ;-)

uwe

Rohri
03.02.2003, 12:50
@ r50

ich habe nirgends einen Porsche gesehen! :wink:

@ UWE

Wie kommst du darauf?

Also dieses Training war sehr professionell organisiert!
TCS (Touring Club der Schweiz)

Was hattest du denn?

R53
03.02.2003, 13:18
Hätte mich auch gewundert, die bleiben gerne unter sich... :wink:
Habe da früher ab und zu mal mitgemacht und irgendwie fanden die es gar nicht lustig, wenn 'Billigautos' fast genausogut oder ihren sogar ebenbürtig waren (DAS hat aber tierisch Spass gemacht !)... :wink:

Inzwischen haben die aber auch unheimlich aufgeschlagen:
5 Tage Finnland € 2.790
1 Tag Österreich € 1.290
2 Tage Österreich € 1.590

Anonymous
03.02.2003, 13:27
Bilder vom Sicherheitstraining in Finnland:

http://www.suedconnection.com/events/01/finnland/start.htm

uwe_sternlitz
03.02.2003, 13:30
@ UWE

Wie kommst du darauf?


Was hattest du denn?

uwes schneetraining auf einem parkplatz... bis der große kieshaufen kam :-(

uwe

Anonymous
03.02.2003, 14:06
uwes schneetraining auf einem parkplatz... bis der große kieshaufen kam :-(

uwe

Aufgesetzt, angestoßen,....?????

uwe_sternlitz
03.02.2003, 15:02
draufgesetzt. musste den mini erstmal freischaufeln - so weit war ich oben drauf. und jedes mal, wenn ich jetzt ein schärferes bremsmanöver durchführe, eine kurve schnell durchfahre oder über eine bodenunebenheit fahre verliert der mini kies wie ein streufahrzeug...

lippe eingerissen, nummernschildhalter kaputt (egal, wollte eh chromhalter) und der vordere motorschutz am unterboden ist zerfetzt. mein minimechaniker aus dem icq wird mir mal die "reparaturanleitungen" zufaxen (bei bmw scheint es für jeden scheiss solch anleitungen zu geben, sogar für die lederpflege (!) ). dann bestell ich mir mal die ersatzteile - das wird selbst gerichtet, sieht nicht so wild aus.

hauptsache spaß gehabt :-(

uwe

Anonymous
03.02.2003, 15:07
Hört sich nicht soooo toll an!
Die Anleitung für die Lederpflege würde mich mal interessieren 8O :wink:

LittleTiger
03.02.2003, 17:42
Mein S und ich hatten gestern Schnee-Erstkontakt und ich kann nur sagen: Mit dem Auto brauche ich kein Sicherheitstraining:

Ausstattung: ABS (Serie), DSCIII und Winterreifen (195er). Hatte "ideale" Verhältnisse zum Testen: Kaum Verkehr, ca. 3-5 cm Schnee bzw. Schneematsch.

Beim Bremsentest hat er sich erwartungsgemäß verhalten: Absolute Spurtreue. Kann übrigens nur jedem empfehlen, das ABS mal auszuprobieren, denn wenn man es nicht kennt, erschrickt man erst einmal ordentlich über das heftig ruckelnde Bremspedal.

Geradezu genial fand ich jedoch das DSCIII: Der Mini fährt souverän um die Kurve, wenn man eigentlich instinktiv erwartet, dass man aufgrund eines heftigen Lenkmanövers schön geradeaus weiter schlittert. Ich war total beeindruckt.

Dass diese Technik Grenzen hat, sollte jedem klar sein - wenn man um die Kurven "fetzt", wird man wie in jedem anderen Auto ordentlich ins Rotieren kommen. Bei angepasster Geschwindigkeit erübrigt sich jedes Schneetraining. Wer es sich jedoch alleine nicht zutraut, das Grenzverhalten auszutesten: Schaden tut ein Fahrsicherheitstrainig bestimmt nicht.

--Der Schneetiger

Anonymous
03.02.2003, 20:33
...also ich kann generell ein Fahrsicherheitstraining empfehlen. Wie LT schon schrieb, die meisten bremsen eh' falsch, und haben noch nie ein regelndes ABS erlebt. Die FST vom ADAC sind da echt gut. Mann kann da auch den gesammten Platz mieten, dann wird es pro Person günstiger als der Reguläre ADAC-Mitglied Preis. Ihr konnt mal bei TT@West vorbeischauen ( www.ttatwest.de ) (ja,ja, einige finden den TT Super hässlich... :wink: ), da gibt es jede menge Informationen dazu. Und in einer Gruppe mit den gleichen Autos macht es auch mehr Spaß, und die Instructoren könne besser auf die Fahrzeugspezifischen Eigenheiten eingehen.....

Rohri
04.02.2003, 12:44
@ UWE

war das ein organisiertes Fahrsicherheitstraining?
Das nenn ich dann Schlamperei!
Bei mir wars auf einem Flugfeld, das einzige Hindernis war der Hangar, und der war schwer zu übersehen :lol:

@LT

was verstehst du unter "angepasster Geschwindigkeit"????

Schneematsch kannst du nicht vergleichen mit richtigem schnee, der darunter höchstwahrscheinlich noch eis hat!
Bei Schneematsch haben die Pneus noch Kontakt zum Asphalt, was sich auf das Fahrverhalten auswirkt!

Ich konnte das Ausweichmanöver ohne Bremsen mit 70 Km/H und eingeschaltetem Stabilitätsprogramm meistern, bei 71 war Schluss...

Hätte es Schneematsch gehabt, wär das Tempo höher gewesen!

Ist ja auch egal, ich finds nützlich!
Lieber das Geld für so einen Kurs ausgeben und mit Sicherheit besser fahren, als irgend einem ins heck schlittern, das komt teurer!

Klar, man ist nicht automatisch unfallfrei nach so einem Training, aber man kann einige brenzlige Situationen vermeiden!

Ups... bissch'n lang geworden :roll:

R53
04.02.2003, 13:26
@Rohri: vergiss' nicht das wichtigste...es macht tierisch Fun ! http://www.ndh.net/home/waibel/r50mm3g.gif

uwe_sternlitz
04.02.2003, 13:58
@ UWE

war das ein organisiertes Fahrsicherheitstraining?
Das nenn ich dann Schlamperei!
Bei mir wars auf einem Flugfeld, das einzige Hindernis war der Hangar, und der war schwer zu übersehen :lol:



von mir organisiert, für mich organisiert und ein teilnehmer: ich :D

im ernst: ich wollte einfach nur n bissl auf dem parkplatz rumschleudern - aber so weit kam ich gar nicht. schon beim rauffahren auf den parkplatz hat's mich aus der kurve gehauen ;-)

uwe

Rohri
04.02.2003, 20:44
na also...
dacht ichs mir doch!

Genau für solche Leute wie dich, wäre dieser Kurs Gold wert! :wink: :lol:

Nee, nur Spass :wink:

Klar gibt es Orte, wo man das üben kann, auch ohne Hilfe!
Allerdings haben wir viele nützliche Tipps erhalten, und wie R50 geschrieben hat, jeeeeede Menge Spass gehabt!

Mittlerweile bin ich schon so verstrahlt,dass ich mich sogar auf den Morgen freue, weil ich dann wieder so schön mit einer 3/4-Drehung rückwärts parkieren kann auf dem Schnee :mrgreen:

uwe_sternlitz
04.02.2003, 21:04
na also...
dacht ichs mir doch!

Genau für solche Leute wie dich, wäre dieser Kurs Gold wert! :wink: :lol:

Nee, nur Spass :wink:


nich spaß - du hast ja recht ;-)

im sommer werd ich mit n paar kumpels ein fahrsicherheitstraining (zweitägig) absolvieren - das haben wir allerdings schon vor diesem "malheur" geplant ;-)

uwe

Rohri
04.02.2003, 21:14
Ich hab vor den Sommertrainings ein bisschen Bedenken wegen den Pneus...

Hab nicht so lust drauf, danach einen Ganzen Satz Reifen neu aufzuziehen... :?

Auch gibt es viele Trainings, wo die Fahrzeuge zur Verfügung gestellt werden, nur... was bringt das? Schliesslich will ich ja wissen wie mein Auto reagiert, und nicht so ein Testfahrzeug mit Spezialpneus drauf :roll:

Anonymous
05.02.2003, 13:36
Auch beim Sommertraining passiert den Reifen nicht überdurchschnittlich viel. Du musst nur hinterher den Wagen waschen, weil die so'n Zeugs zum Wasser zugeben, damit die Strecke richtig schoen rutschig wird.... :wink:

Rohri
05.02.2003, 14:48
hmmm, da hab ich aber schon anderes gehört...

So von wegen: "Ich wusste gar nicht, dass ich Slicks habe... 8O )

R53
05.02.2003, 15:08
Kommt drauf an, welche Sorte 'Sicherheitstraining' das ist: die richtigen, z.B. von ADAC & Co. oder die sogenannten, z.B. von Porsche oder manchen Autohäusern (firmieren auch gerne unter 'Sportfahrerlehrgänge'). Bei ersteren ist man meist nur auf Schleuder- und Gleitflächen und der Abrieb ist minimal. Bei letzteren ist man zumeist auf richtigen Rennstrecken und darf da auch mal so richtig heizen (ist ja der Hauptgrund, da teilzunehmen). Jede schnellere Runde Nordschleife oder Imola nehmen dir deine Reifen aber so richtig übel...

bigagsl
05.02.2003, 15:14
Jede schnellere Runde Nordschleife oder Imola nehmen dir deine Reifen aber so richtig übel...
...und dies nicht nur, weil man zügig unterwegs ist, sondern auch, weil die pistenbeläge sehr viel rauer sind als normale straßenbeläge. daher regel nr. 1 auf der rennstrecke: luftdruck bei straßenreifen um min. 0,5 erhöhen und schon walgt der reifen nicht mehr so sehr auf der felge.

big-circuit-freak