MINI²

MINI² (http://www.mini2.info/forum/index.php)
-   Räder (http://www.mini2.info/forum/forumdisplay.php?f=169)
-   -   Eintragung Werksfelge 7x17 mit 205/40 R17 (http://www.mini2.info/forum/showthread.php?t=96391)

Kriz 01.11.2016 20:11

Eintragung Werksfelge 7x17 mit 205/40 R17
 
Hallo zusammen,

habe mal eine Frage an die Rad/Reifen/TÜV Profis unter Euch:

Bei meinem Cooper ist werksseitig eine 7x17 ET48 - 205/45 R17 Radkombi montiert & lt. COC freigeben.
Zusätzlich fahre ich ein eingetragenes BBS Sonderrad 7x17 ET37 mit einem 205/40 R17.
Jetzt würde ich gerne auf der Werksfelge auch einen 205/40er fahren.
Da ich im Hessisch'/Bayrischen Grenzgebiet wohne, habe ich mal beim TÜV Süd & Nord angefragt???
TÜV Süd: Rad/Reifen KOMBINATION muss abgenommen werden -> alles neu eintragen.
TÜV Nord: Felge ist eingetragen, Reifen für Felgendimension 7x17 eingetragen -> alles gut.

Klar ist eintragen die sicherste Variante. Kosten eigentlich egal, aber eben immer die Rennerei...(nur ist fahren ohne Betriebserlaubnis kein wirklicher Spass).
Was würdet Ihr tun?

Danke für Eure Antworten im Voraus & Gruß
Chris

Bravo 03.11.2016 13:38

Die Aussage vom TÜV Nord ist schlicht gesagt falsch ! Wenn Dir der richtige Officer auflauert, kannst Dir ein Busticket besorgen :pfeif: (übertrieben gesagt...vermutlich fällt das nichtmal auf ;-))

Eintragungen im Scheinen lauten immer mit "... i.V.m. ... " D.h. es muss die verbaute Kombination genehmigt werden.

Kriz 03.11.2016 18:24

...danke für Deine Einschätzung!

Sehe das eigentlich genauso.. Nur ganz sooo dramatisch isses aber nun nicht :lol: -> Fahren ohne Betriebserlaubnis aktueller BK: 50€ / 0 Punkte, früher waren es mal ~120 DM / 3 Punkte. Bei einem Unfall o.ä. sieht es natürlich anders aus. :oops: Klar ist: Muss man nicht haben!

Wie immer doof, dass man (gerade beim TÜV) auf zwei Fragen drei Antworten erhält.

Als Bsp. kleines OT, was mich auch hat an TÜV Süd/Nord hat zweifeln lassen:
Ich fahre eine Vespa 150T4 BJ 1960 (150ccm / 5,6 PS).
Habe diese auf 200ccm / 12 PS PX-Technik umgebaut.
Bin mit einer Vergleicheintragung (identisches Chassis / Motor) und einer techn. Doku von Vespa, dass dieses Chassis mit einem ähnlich leistungsstarken Motor in den späten 70er ab Werk verkauft wurde zum TÜV.
Aussage TÜV Süd: Keine Einzelabnahme ohne techn. Freigabe von Piaggo möglich! (Spass bei einem 50 Jahre alten Mopped und einem 30 Jahre alten Motor).
TÜV Nord: Eintagung über Einzelabnahme problemlos erfolgt. Meine Unterlagen haben keinen interessiert, Nenndaten etc. des Motors im Archiv vorhanden. Kein Palaber, keine Beziehungen oder sonstwas!?!

Da es sich um einen 2. Radsatz handelt, werde ich wohl bei passender Gelegenheit einfach eintragen lassen.

Gruß
Chris

Bitte was 06.11.2016 08:55

Ich sehe das so.

Ob Serie Felge oder nicht Serie Felge spielt der aufgezogene Reife eine Wichtige rolle. Fahr mal in einer Kontrolle mit der Serie Felge wo nicht der Reifen eingetragen ist der für die Felge vorgesehen ist !!

7x17 ET48 - 205/45 R17 Serie alles gut.

7x17 ET48 - 205/40 R17 Nicht Serie, gibt Probleme.


Das sagt der TÜV und ist völlige in Ordnung so.

Kopiert:
TÜV Süd: Rad/Reifen KOMBINATION muss abgenommen werden -> alles neu eintragen.




Die frage von dir war die aussage vom TÜV oder was wolltest du genau wissen ??

Cashrider 15.02.2017 10:24

Hallo,
Hab das gerade gelesen und frage mich was mit dem Abrollumfang ist?
Kann man den beim R50 anpassen?

MINI-ONE-S 16.02.2017 18:21

Bei 205/ 40 - 17 ist der Abrollumfang noch in der Toleranz und es wird nichts am Tacho geändert.

Hatte ich früher so eingetragen auf R50 :top:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.