Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Country-/Paceman - Gen.1 > MINI² motor > Getriebe
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 25.12.2011, 22:38
bonsaiSUV
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von bonsaiSUV
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: bln und ffm
Alter: 55
Beiträge: 948
Mrgulf Untersetzung?

Hi,
bin heute nochmal in den harz gefahren um eine runde im schnee zu drehen. Dabei viel mir erneut auf wieviel widerstand schnee dem auto bietet. Der gripp ist nicht das problem (All4), aber man braucht kraft um vorwaerts zu kommen.

Da wuenscht man sich einen kleiner untersetzten gang als den ersten.
(beim handschalter countryman SD, der automatik kann das besser)
Der erste ist oke fuer den alltag, aber zusaetzlich noch ein kleiner "gelaendegang" waere gut. Vielleicht gegenueber vom rueckwaertsgang, auch mit einem druckpunkt, so dass man den nicht versehentlich erwischt und nur fuer besondere faelle.

Natuerlich kann man mit schleifender kupplung arbeiten, das langt zum anfahren, aber nicht um laengere zeit sehr langsam mit viel kraft zu fahren, dann wird die kupplung verbrennen. Der eingekuppelte erste gang ist zum einen schon recht schnell, zum anderen hat der motor im drehzahlkeller wenig kraft. Gebe ich ihm drehzahl und lasse die kupplung nicht dauerhaft schleifen, so wird der wagen recht schnell. (viel zu schnell fuer schwierige situationen im schnee)


Ich habe hier ein beispiel bei dem das KEIN problem ist.
Von innen:


Von aussen:



Dort konnte man einigermassen "schnell" fahren und brauchte auch nicht sonderlich viel kraft, weil es zum beispiel nicht steil bergauf ging, auch war das fahrzeug leer (nicht beladen). Man kann sich aber vorstellen, dass es in anderen situationen schwieriger sein kann.

Im uberigen habe ich noch einen 2. test gemacht auf der autobahn, das war auch interessant. (ist aber nichts ungewoehliches) Und zwar wird der R60 bei vollgas im 5. gang gut 200 km/h schnell und ist noch nichtmal voll ausgedreht. 199 schafft er laut papiere, das ist also seine hoechstgeschwindigkeit. Der 6. gang ist ein reiner spritspargang. Was bei vielen autos so ist und auch sinn gibt. Ich habe halt heute den praxis test gemacht.

Die kleinere uebersetzung fuer die kraftvolle, aber langsame fahrt, koennte allerdings manchmal fehlen in gewissen situationen.

xxxx
__________________
Der gebildete widerspricht den anderen, der wahre weise sich selbst. Oscar Wilde

Geändert von bonsaiSUV (25.12.2011 um 22:44 Uhr).
bonsaiSUV ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 21.01.2012, 08:54
Tangrintel
Einfahrer
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Regensburg
Alter: 44
Beiträge: 163
Bilder: 1

Untersetzung

Hab jetzt erst den Beitrag vom Dezember gelesen. Den meisten dürfte das Getriebe so wie es ist ausreichen. Selbst muss ich Dir uneingeschränkt recht geben. Ich habe eine sehr steile Auffahrt bei der Tiefgarage zu bewältiigen die nur teilweise überdacht ist.

Im Winter muss ich so schneller als mir lieb "hochpreschen". Ein niedrig untersetzter Gang, evtl. auch zu lasten eines wenig höheren Verbrauchs wäre mir auch deutlich lieber.
Tangrintel ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 21.01.2012, 19:00
bonsaiSUV
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von bonsaiSUV
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: bln und ffm
Alter: 55
Beiträge: 948
Mrgulf

Zitat:
Zitat von Tangrintel Beitrag anzeigen
Hab jetzt erst den Beitrag vom Dezember gelesen. Den meisten dürfte das Getriebe so wie es ist ausreichen. Selbst muss ich Dir uneingeschränkt recht geben. Ich habe eine sehr steile Auffahrt bei der Tiefgarage zu bewältiigen die nur teilweise überdacht ist.

Im Winter muss ich so schneller als mir lieb "hochpreschen". Ein niedrig untersetzter Gang, evtl. auch zu lasten eines wenig höheren Verbrauchs wäre mir auch deutlich lieber.
Wenigstens einer der mich versteht.
Ich weiss nicht ob sie den gang so lang uebersetzt haben wegen spritsparen, oder ob es um weniger schalten in der stadt geht. Wenn du den ersten kurz uebersetzt muss du gleich in den zweiten und noch bevor du ueber die kreuzung bist in den dritten und dann gleich in den vierten. Das ist "anstrengend" in der stadt. Bei automatik haben sie die uebersetzung anders gewaehlt, weil dort das schalten keiner bemerkt, oder zumindest stoert es nicht.

Geht es steil bergauf, ist der handgeschaltete mini schwierig, ist es zudem schwieriges gelaende (schnee/matsch/wiese, oder groebere loecher in der fahrbahn) wirds schwierig kraftvoll so langsam zu fahren wie es richtig waere fuer die umstaende. (kraftvoll deswegen weil man den motor sonst abwuergt mit zuwenig drehzahl berghoch)
Ich finde auch die anhaengelast relativ gering beim handschalter, das koennte auch mit der uebersetzung zu tun haben.

xxxx
__________________
Der gebildete widerspricht den anderen, der wahre weise sich selbst. Oscar Wilde
bonsaiSUV ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Country-/Paceman - Gen.1 > MINI² motor > Getriebe


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty