Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² motor
MINI² motor für Diskussionen über Motor, Getriebe, Kupplung, Chiptuning
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 20.06.2009, 17:11
herbi
Mini-Foren-Historiker
 
Benutzerbild von herbi
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: at home
Beiträge: 19.351
Bilder: 27

R53 Tuning - Fahrwerk

"Fahrwärsch" ist ein sehr umfangrieches und in der Endausprägung äußerst komplexes Thema.

Dieser Thread soll zunächst für die Nicht-Techniker Begriffe und auch Funktionen transparent + verständlich machen. Im Weiteren können dann Details hinzukommen bis hin zu Einstelldaten und -Tabellen.

Fahrwerkskomponenten sind ( Generell, nicht nur auf einen Mini reduziert) :

- Räder ( sep. Kapitel )
- Federn ( Spiral-, Blatt-, Drehstab-Federn usw. )
- Stoßdämpfer
- Stabilisatoren
- Fahrwerksbuchsen
- Quer-, Längs-, Diagonal- und Mehrfachlenker

Ziele einer Fahrwerksabstimmung sind
- Komfort
- Sicherheit
- max. Kurvengeschwindigkeiten / Cornering
- gute Straßenlage / Roadholding
- bei gutem Echo für den Fahrer / Response

Bei diesen Zielen ist schon von vornherein klar, dass sie unmöglich unter einen Hut passen. Es kann - bei individuellen Schwerpunkten - immer nur um den besten Kompromiss gehen.

Die Funktionen :

Räder :
Sind das Bindeglied zwischen Auto und Straße, wobei der Kontakt in Abhängigkeit von Reifendurchmesser und Reifenbreite auf wenige Quadratzentimeter beschränkt ist.

Federn :
Sie fangen die Stöße gegen die Karosse ab

Stoßdämpfer :
Sie dämpfen die Schwingungen der Federn bzw. die auf den ersten Stoß folgenden Ausfederbewegungen

Stoßdämpfer und Federn arbeiten / wirken immer zusammen und sollten aufeinander abgestimmt sein, sowohl in der Länge als auch in der Straffheit.

Federbeine :
Sind Federn und Stoßdämpfer in einer Einheit.

Stabilisatoren :
Sind die Verbindung zwischen den Rädern EINER Achse. Sie übertragen die Ein- und Ausfederbewegungen der Räder von Rechts nach Links und umgekehrt und reduzieren damit die Seitenneigung und vor allem Gewichtsverlagerung der Karosse.

Fahrwerksbuchsen :
Sind jene Gummis, die an den Verschraubungen und Befestigungen der Stabilisatoren , Quer-, Längs-, Diagonal- und Mehrfachlenker und ggf. den Federn an der Karosse den Kontakt Metall auf Metall verhindern und somt das Fahrzeug komfortabler fahren lassen.
Bei sehr harten und straffen Fahrwerksabstimmungen verschleißen sie schnell. Ein Tausch gegen die strafferen Powerflex-Polyurethanbuchsen erweist sich als langlebiger und reduziert das Eigenleben der Räder bzw. deren Bewegungen in der Karosse, was ein insgesamt präziseres Fahren ermöglicht.

Quer-, Längs-, Diagonal- und Mehrfachlenker :
Sind die Verbindungen zwischen Rad und Karosse, sie führen die Räder in ihren erlaubten Bewegungen beim Ein- und Ausfedern und bei den Lenkbewegungen.

Negativer Sturz :
Gründe für negativen Sturz an der Vorderachse ( Im Straßenbetrieb ca. 2° , in der Mini-Challenge je nach Strecke bis 4° ) :

- Durch die "dynamische Radlstverschiebung " ( Ich liebe diesen Begriff ) , also beim Beschleunigen vorn hoch und hinten runter und beim Bremsen eben genau umgekehrt, kommt ein Rad , das an der Vorderachse negativ steht näher an 0° und steht mit der Lauffläche voll auf der Straße = bessere Traktion beim Beschleunigen. Immer. Bei jedem Gangwechsel.

- Ein Rad , dass bereits bei 0° steht, "kippt" beim Beschleunigen = Entlasten der Vorderachse in Richtung positiver Sturz, steht also nur auf der Außenkante der Lauffläche = Schlechte Traktion.

- Die Räder an der Außenseite der Kurve übertragen durch den höheren Druck des Autos - bedingt durch die Neigung des Autos in Folge der Zentrifugalkraft nach außen ( Fliehkraft, also Geradeaus, gibt es nur beim Bremsen ) die größeren Lenk- und Seitenführungskräfte. Wenn sie also dann unter Belastung einfedern, stellt sich ein Rad mit negativem Sturz gerade ( das Auto steht dabei aber schräg - je nach Fahrwerk ) und nutzt demzufolge die ganze Breite der Lauffläche. Ein Rad mit 0° Sturz steht dann schon auf der Außenkante der Lauffläche, hat also weniger Gummi auf der Straße, rutscht früher, das Auto untersteuert.

- Das Einlenkverhalten wird mit etwas negativem Sturz quicker, direkter. Dies hängt aber auch von der Spur ab ( Vorspur : Räder sehen senkrecht, aber nicht genau parallel, sondern so, dass sie beim Geradeausrollen in ca. 100 m aufeinandertreffen. Nachspur = Die Räder laufen auseinander ).

Gründe gegen negativen Sturz :

- Die Reifen verschleißen etwas schneller, sind daher auch öfter zu kontrollieren.

- Die Antriebswellen haben in der Übertragung der Kraft auf die Räder einen "Knick", d.h. die äußeren Gelenke der Antriebswellen verschleißen etwas schneller ( und verursachen bei sehr starker Tieferlegung = viel negativer Sturz Vibrationen ).

- Die Lenkkräfte werden etwas höher ( natürlich nur an der Vorderachse ) , was aber bei der Servolenkung des Minis kaum spürbar ist.

Es kommt - wie immer - auf die Ausgewogenheit und die Dosierung an, d.h zwischen Vorder- und Hinterachse muss das Verhältnis stimmen. Wenn ein Mini vorne und hinten gleich tiefergelegt wird, nimmt der Negativ-Sturz an der Hinterachse auf Grund der gegebenen Achsgeometrie mehr / stärker zu.

Da wir aber alle wissen, dass der Mini besser zu fahren ist und höhere Kurvengeschwindigkeiten erreicht, wenn er den "hängenden A...h" hat, also hinten einen Tick tiefer als vorne ist, wird dieses Verhältnis noch schlimmer. Von extremen Tieferlegungen ist also auch aus diesem Grund abzuraten ( neben der höheren Antriebswellenbelastung ), es sei denn , weitergehende Arbeiten am Fahrwerk werden zum Ausgleich vorgenommen.

Zur Ausgeglichenheit am Fahrwerk zwischen vorne und hinten müssen neben dem Sturz der Räder aber auch die Faktoren
- Spurweiten ( Unterschiede zwischen beiden Achsen )
- Reifenbreite
- Luftdrücke
- und Spur
berücksichtigt werden.

Geändert von herbi (22.06.2009 um 08:02 Uhr).
herbi ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 28.07.2012, 15:10
jordy
Busfahrer
 
Registriert seit: 23.06.2012
Ort: Austria
Beiträge: 15
Bilder: 1

hi,
wir sind ein kleines rallyeteam. bei fahrwerkseinstellungen (z.b. radlastwaage, spur,...) können wir euch gerne helfen.

kontakt: jordy@utanet.at
jordy ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 02.04.2014, 13:50
franky4880
Zuschauer
 
Benutzerbild von franky4880
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 12
Hallo , ich hätte mal eine Frage zum Fahrwerk , was beeinhaltet eigentlich die Sportliche Fahrwerksabstimmung Plus beim r53 S?
Grüße Frank
franky4880 ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 08.01.2016, 11:48
Challenge_86
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Challenge_86
 
Registriert seit: 07.01.2016
Ort: Meckenbeuren
Beiträge: 34
Das würde mich auch brennend interessieren
Challenge_86 ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Alt 19.02.2016, 23:52
alfshumway
Raumschiffkäptn
 
Benutzerbild von alfshumway
 
Registriert seit: 02.05.2015
Ort: Niederbayern, bei den Tanner's
Alter: 51
Beiträge: 1.682
Bilder: 949

Zitat:
Zitat von franky4880 Beitrag anzeigen
Hallo , ich hätte mal eine Frage zum Fahrwerk , was beeinhaltet eigentlich die Sportliche Fahrwerksabstimmung Plus beim r53 S?
Grüße Frank
Serienumfang beim R53 S / R53 S JCW
228 Sportliche Fahrwerksabstimmung Plus
Keine weitere Tieferlegung, aber verstärkte Stabilisatoren
__________________
R53 MCS: 2005/2006; R53 JCW (ab Werk): 2006/2007;
R56 Cooper S: seit EZ 07/2014 + R59 JCW: seit EZ 04/2015; Vorstellung "Vier Briten in Bayern"

Willie: "ALF, fahr sofort rechts raus!" - ALF: "Geht nicht, ich bin auf der Überholspur"
alfshumway ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² motor


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty