Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² fahrwerk > Bremsen
Bremsen für Fragen über die negative Beschleunigung
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 04.11.2015, 00:54
G3rr|t
Einfahrer
 
Benutzerbild von G3rr|t
 
Registriert seit: 15.09.2007
Ort: Göppingen
Alter: 29
Beiträge: 240
Bilder: 6

Erster Bremsbelagwechsel erforderlich - brauche dringend ein paar Basisinformationen

Hallo, ich bräuchte mal dringend einen Rat von euch Bremsen-Erfahrenen als totaler Laie

Obwohl bei mir erst vor rund 4 Wochen die HU gemacht wurde, bei der mein Kleiner (R50 Cooper Bj 11/2006) vollkommen mängel- und beanstandungsfrei durchgekommen ist, leuchtet nun auf einmal im Tacho die gelbe Warnleuchte wegen vermeintlich wohl verschlissenen Bremsbelägen...

Habe jetzt ca. 68000 km auf der Uhr, weder vorne noch hinten wurde bisher was an den Belägen oder den Scheiben gemacht oder erneuert, sind also noch alle original ab Werk. Die Scheiben sehen auch rein optisch (zumindest aus grober Betrachtungsweise durch die Felge von außen soweit ich das beurteilen kann) noch ok aus.

Ich dachte immer wenn das Auto beim TÜV zur Kontrolle steht, dann schaut der sich auch mal die Bremsanlage genauer an? Bin aber höchstens 300-400 km gefahren seit der HU bis die Leuchte anging

Wenn die Verschleißgrenze erreicht ist, dann müsste der doch auch was zu beanstanden gehabt haben, oder nicht? Wie weit kann man denn noch fahren wenn die Lampe aufleuchtet, bevor man Leib und Leben riskiert?

Bevor der Freundliche an mir als unerfahrenem seine Kasse aufbessert und mir pauschal mal 4 neue Scheiben + Beläge aufschwatzt wüsste ich auch gerne:

1) Befinde ich mich da mit meinem Fahrprofil (fahre viel Kurzstrecke, viel Stadt- und Landstraße, ab und an mal Schnellstraße, sehr wenig Autobahn, eher vorausschauend mit viel Motorbremse bergab, reiner Garagenparker) erfahrungsgemäß irgendwo im normalen Verschleißbereich bei meiner Laufleistung? Wenn ich Google so bemühe sind da etliche Leute anderer Marken die erzählen dass sie erst über 100T km mal was an den Bremsen machen mussten, selbst an den Belägen... Klar hängt das stark vom Fahrprofil und auch vom Auto ab aber 100T km kommt mir für einen ersten Belagswechsel gefühlt schon sehr extrem vor. Da mein direktes Umfeld eigentlich nur Leasingfahrzeuge fährt die nach 3-4 Jahren mit höchstens 60-70T km auf der Uhr wieder eingetauscht werden fehlen mir aber auch völlig jegliche wie auch immer gearteten Vergleiche bezüglich Bremsen und deren typischen Haltbarkeiten, und im direkten Vergleich MINI zu MINI sowieso.

2) Kann ich das irgendwie als Laie ohne dass das Auto auf der Bühne steht oder ich die Felgen demontieren muss erkennen welche Scheiben bzw. Beläge da wohl fällig wären?

3) Soweit ich (allerdings spärlich ) informiert bin werden ja erst mal die Beläge getauscht und die Scheiben erst wenn die Beläge zum zweiten Mal runter sind, ist das richtig? Und vermutlich nachdem der MINI ja Fronttriebler ist erst mal die vorderen, so dass ich die hinteren bis zum nächsten Aufleuchten der Verschleißanzeige weiter fahren kann?

4) Gibt es empfehlenswerte Beläge und/oder Scheiben die nicht oder nur geringfügig teurer sind als die originalen, aber vielleicht besser bremsen oder weniger Dreck machen? Kann diese der Freundliche (oder eine Werkstatt meines Vertrauens) bestellen und problemlos ohne größere Umrüstarbeiten an der Bremsanlage verbauen? Müssten unter diesen Umständen Beläge und Scheiben gleichzeitig getauscht werden? Reicht ein Tausch pro Achse oder müssten alle 4 Beläge und Scheiben getauscht werden?

5) Muss die Bremsflüssigkeit beim Belagwechsel auch getauscht werden?

Ihr seht also, ne Menge Fragen hoffe jemand kann Licht ins Dunkel bringen
G3rr|t ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 04.11.2015, 06:27
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

Der TüV schaut obs bremst und macht eine Sichtprüfung. Da wird nicht gemessen.
Fahr bitte zum Händler oder ner freien Werkstatt- welche Beläge runter sind sieht man und dann wird als nächstes die Scheibendicke geprüft und DAS ist entscheidend ob Scheiben und Beläge getauscht werden oder ob noch ein Satz Beläge auf diesen Scheiben gefahren werden können.
Ich würde als Ersatz bei Deinem Fahrprofil die Serienteile (vermutlich ATE oder Pagid) oder was vergleichbares empfehlen und nein, die Bremsflüssigkeit muss nicht zwingend gewechselt werden wen man Beläge tauscht, kann aber Sin machen wenn die zwei Jahre um sind. Ich hoffe nicht, dass da auch noch die Erstbefüllung drin ist
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 04.11.2015, 23:24
G3rr|t
Einfahrer
 
Benutzerbild von G3rr|t
 
Registriert seit: 15.09.2007
Ort: Göppingen
Alter: 29
Beiträge: 240
Bilder: 6

Man lernt halt doch nie aus... Alles klar, danke. Dann werde ich das mal machen. Wollte nur nicht ganz unvorbereitet losfahren

Bremsflüssigkeit wurde schon öfter gewechselt über die Jahre, im Rahmen von Inspektion und Ölwechsel wenn das kleine Uhrensymbol im Display vom Tacho zu sehen war. Das letzte Mal ist glaube ich erst ein gutes Jahr her, denke also mal die kann dann wohl drin bleiben
G3rr|t ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 11.08.2016, 13:26
G3rr|t
Einfahrer
 
Benutzerbild von G3rr|t
 
Registriert seit: 15.09.2007
Ort: Göppingen
Alter: 29
Beiträge: 240
Bilder: 6

Falls es jemanden interessieren sollte wie die ganze Geschichte von damals ausging: Habe alle vier Beläge und Scheiben austauschen lassen. Die Beläge waren auf jeden Fall alle ziemlich runter und die Scheiben waren jetzt auch nicht mehr unbedingt so ganz taufrisch, hätten aber (zumindest hinten) jetzt noch nicht unbedingt besser gestern als heute getauscht werden müssen, wohingegen es mir vorne allerdings schon empfohlen wurde.

Da ich mich für die ATE Ceramic Beläge entschieden habe und ATE sowieso empfiehlt, dass man beim Wechsel von normalen Belägen auf Ceramic besser auch eine neue Scheibe benutzt um optimale Bremswirkung und Langlebigkeit zu erhalten, habe ich dann bei der Gelegenheit gleich alles neu machen lassen.

Bilanz bisher: Sehr zufrieden Gerade erst wieder ne Ausfahrt mit ca. 1000 km Strecke hinter mich gebracht und so gut wie garnichts zu sehen auf den Felgen
G3rr|t ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² fahrwerk > Bremsen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty