Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Country-/Paceman - Gen.1 > MINI² motor
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#31
Alt 10.12.2013, 09:43
sfo78
Beifahrer
 
Benutzerbild von sfo78
 
Registriert seit: 10.11.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 84
also nach deiner Aussage zu Folge, sollte man nie über 3250 U/min kommen?

Aber ich dachte, man sollte hin und wieder auch mal Höher drehen, damit er sich an die Fahrweise gewöhnt?

Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Halbe Nenndrehzahl, also bei S und JCW 3250 U/min.
Viel wichtiger ist mit wenig Last zu fahren, also kein Vollgas bei niedriger Drehzahl !
sfo78 ist offline   Mit Zitat antworten
#32
Alt 10.12.2013, 10:01
JumboHH
Slalomfahrer
 
Benutzerbild von JumboHH
 
Registriert seit: 06.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.085
Bilder: 19

Zitat:
Zitat von sfo78 Beitrag anzeigen
also nach deiner Aussage zu Folge, sollte man nie über 3250 U/min kommen?

Aber ich dachte, man sollte hin und wieder auch mal Höher drehen, damit er sich an die Fahrweise gewöhnt?
Da ging es noch um das warmfahren.
__________________
Fehlende Leistung wird durch mangelnde Traktion kompensiert - play hard or go home!
JumboHH ist offline   Mit Zitat antworten
#33
Alt 28.09.2017, 12:26
MrMac
Zuschauer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Ort: Leverkusen
Beiträge: 7
Hi Zusammen,

ich wärme das Thema hier mal wieder auf. Ich hole kommenden Montag meinen neuen Countryman Cooper S ab und stehe auch vor der Frage: Wie fahre ich ihn ein.

Das Handbuch schreibt vor 2000km mit max 4500 rpm und max 160km/h fahren soll. Kickdowns (habe die S-Automatik) sowie der Einsatz der Launch-Control sollen vermieden werden.

Jetzt habe ich den Artikel und über den "dritten Körper" gelesen, was auch einleuchtend klingt und sich natürlich viel spaßiger anhört als die Empfehlung im Handbuch.

Gibt's dazu neuere Erfahrungen? Der Artikel ist ja schon etwas älter.

Viele Grüße!
MrMac ist offline   Mit Zitat antworten
#34
Alt 28.09.2017, 12:55
derTechniker
Blinder Passagier
 
Registriert seit: 30.06.2016
Ort: Munderkingen
Beiträge: 110
Ich praktizieren das bei meinen Autos so wie embe im 2. Beitrag: warmfahren und dann normal belasten, also durchaus auch Vollgas.
Das einzige, was an einem Motor einlaufen muss, sind die Kolbenringe zur Zylinderwandung.
Der Verbrennungsdruck, der über den Ringspalt hinter die Ringe kommt, sorgt dafür, dass die Ringe ordentlich an die Zylinderwandung angelegt werden und dadurch die Mikrorauheit an der Wandung abgetragen wird. Ordentlicher Druck entsteht aber nur, wenn man die Motor auch Feuer gibt.
Bei zu geringer Last werden die Spitzen nur umgedrückt. Resultat ist dann eine geringere Ölhaftung, was zu mehr Verschleiß und schlechterer Dichtwirkung (=weniger Leistung) führt.
Meine 8 Neuwagen seit 1997 habe ich alle so eingefahren. Bei keinem musste ich je zwischen den Ölwechseln was nachfüllen.

Erfahren habe ich davon durch einen Kollegen, der bis vor wenigen Jahren erfolgreich Motorradrennen fuhr. Der konnte sich keinen noch kleinen Leistungsnachteil erlauben. Deshalb haben alle seine Motoren nachdem Warmfahren Feuer bekommen.

Ich kenne von verschiedenen Herstellern auch die Motorenfertigung.
Da laufen auf dem Prüfstand die neuen Motoren auch schon mit Nennlast!

Hier noch ein Link.:
http://www.mototuneusa.com/break_in_secrets.htm


Grüße

Jörg
__________________
Die Quelle allen Übels :
MINI Cooper S R56, Motor N14, Baudatum 22.08.2008
derTechniker ist offline   Mit Zitat antworten
#35
Alt 28.09.2017, 14:46
Flowy82
Geisterfahrer
 
Benutzerbild von Flowy82
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 1.433
Glaubst du das alle Motoren auf den Prüfstand kommen ??? Das würde ja ewig dauern bis sie ein Auto ausliefern können ...
__________________
Mini Clubman JCW / CM All4 S Automatik
Flowy82 ist offline   Mit Zitat antworten
#36
Alt 28.09.2017, 17:30
MrMac
Zuschauer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Ort: Leverkusen
Beiträge: 7
Zitat:
Zitat von Flowy82 Beitrag anzeigen
Glaubst du das alle Motoren auf den Prüfstand kommen ??? Das würde ja ewig dauern bis sie ein Auto ausliefern können ...
Kommt mir ehrlich gesagt auch schon Ewig vor nach 9 Wochen

Aber den einmal warmen Motor dann keine Angst vor dem Gaspedal zu haben habe ich jetzt schon öfter gehört. Scheint wohl gut zu klappen...
Aufjedenfall schonmal vielen Dank für die tolle Erklärung!
MrMac ist offline   Mit Zitat antworten
#37
Alt 28.09.2017, 19:04
Miniseb
Einfahrer
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Erfurt-Alach
Beiträge: 180
R60

Ich mache das so einfach warmfahren (und kaltfahren) dann nicht hochdrehen sondern eher im unteren Drehzahlbereich (bis 3000 umdr) auf Last einfahren am besten noch etwas Gewicht dazu Anhänger oder Kofferraum 2 Zementsäcke reichen,
dann ein paar Berge hochfahren nicht gleich runterschalten sondern bis 1000 Umdr drehen lassen dann erst runterschalten.
Bei ung 3000 km einen Ölwechsel machen, danach kann man normal fahren.
Hatte am Anfang etwas Ölverbrauch auf 20000 km 0,4 Liter jetzt nix mehr (knapp 70000 km).
Der 1,6 Cooper D zieht wie ein 2.0 Liter (hab mal einen probe gefahren).
Selbst wenn ich mit Anhänger fahre 850 kg juckt das den nicht und zieht ordentlich
Miniseb ist offline   Mit Zitat antworten
#38
Alt 28.09.2017, 21:01
growa1
hab ein Rad ab
 
Benutzerbild von growa1
 
Registriert seit: 24.05.2013
Ort: Wien
Beiträge: 909
Bilder: 20

ich fahr einfach so wie ich immer fahr...
ohne irgend einer Methode und meine Autos (unterschiedliche Marken und Brennstoffe) hatten noch nie Macken, Ölverbrauch oder sonst was
d.Z. 68.000km und kein Tropfen Ölverbrauch

einzig was ich immer bei allen mach...
bei 5.000km einen Öl+Filter Wechsel und dann Jährlich 1x (egal was Service oder BC sagen)
die Kosten dafür sind Überschaubar
__________________
Räder werden völlig überbewertet...
growa1 ist offline   Mit Zitat antworten
#39
Alt 21.10.2017, 16:38
Axel F.
Ausflügler
 
Benutzerbild von Axel F.
 
Registriert seit: 28.11.2003
Ort: 76571 Gaggenau
Alter: 56
Beiträge: 250
Bilder: 19

Zitat:
Zitat von derTechniker Beitrag anzeigen
Ich praktizieren das bei meinen Autos so wie embe im 2. Beitrag: warmfahren und dann normal belasten, also durchaus auch Vollgas.
Das einzige, was an einem Motor einlaufen muss, sind die Kolbenringe zur Zylinderwandung.
Der Verbrennungsdruck, der über den Ringspalt hinter die Ringe kommt, sorgt dafür, dass die Ringe ordentlich an die Zylinderwandung angelegt werden und dadurch die Mikrorauheit an der Wandung abgetragen wird. Ordentlicher Druck entsteht aber nur, wenn man die Motor auch Feuer gibt.
Bei zu geringer Last werden die Spitzen nur umgedrückt. Resultat ist dann eine geringere Ölhaftung, was zu mehr Verschleiß und schlechterer Dichtwirkung (=weniger Leistung) führt.
Meine 8 Neuwagen seit 1997 habe ich alle so eingefahren. Bei keinem musste ich je zwischen den Ölwechseln was nachfüllen.

Erfahren habe ich davon durch einen Kollegen, der bis vor wenigen Jahren erfolgreich Motorradrennen fuhr. Der konnte sich keinen noch kleinen Leistungsnachteil erlauben. Deshalb haben alle seine Motoren nachdem Warmfahren Feuer bekommen.

Jörg
Ich kann nur sagen, dass ich seit 2001 mit all meinen Autos genauso verfahren bin - Motoröl kalt, wenig Belastung - Motoröl warm dann auch mal Vollgass

Fahrzeuge waren BMW 320 d Touring - Mini Cooper S R53 - Nissan 350 Z Racing Edition - Ford Mustang V8

Alles bestens - nie Probleme mit Ölverlust etc. pp - wer den von "embe" auf Seite 1 verlinkten Artikel genau liest der weiß auch was Sache ist!

Ich würde das "typische Einfahren" nicht mehr praktizieren - viel mehr aufpassen sollte man auf "neue Bremsen" und "neue Reifen"

Just my 2 cents

Axel F.
__________________
Yieppieh - seit 24.02.2012:

KU-DD 66

Mini Cooper S, EZ: 21.11.2003, KW-Gewindefahrwerk, Hamann Domstrebe, Hamann Sportauspuff, Hartge Union Jack 18 Zoll Alus, Recaro Pole Position Schalensitze, Sintermetall Sportkupplung, 58er Pulley, JCW Düsen und Software, KN-Luftfiltereinsatz, Luftfiltermodifikation, Kenwood KDC 5047U
Axel F. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Country-/Paceman - Gen.1 > MINI² motor


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty