Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² motor
MINI² motor für Diskussionen über Motor, Getriebe, Kupplung, Chiptuning
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 16.06.2009, 21:50
herbi
Mini-Foren-Historiker
 
Benutzerbild von herbi
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: at home
Beiträge: 19.351
Bilder: 27

R53 Tuning - Ladeluftkühler

Ladeluftkühler

Physikalisch bedingt steigt bei jeder Verdichtung von Luft deren Temperatur. Dies gilt bei Turbo- oder Kompressormotoren, Luftpumpen und insbesondere bei Dieselmotoren gleichermaßen, ebenso wie mit steigender Verdichtung auch die Temperatur steigt. Heiße Luft ist aber gedehnt und dadurch weniger dicht, sie hat in der Folge weniger Sauerstoffmoleküle und erlaubt somit auch nur einen suboptimalen Verbrennungsdruck. Ziel ist daher bei allen Motoren, die Ihre zur Verbrennung notwendige Luft nicht ansaugen, sondern sie mittels Kompressor oder Turbolader in die Zylinder gepumpt bekommen, die Temperatur dieser vor - verdichteten Ladeluft zu senken. Dazu bedarf es üblicherweise eines sog. Wärmetauschers, der dann eben als Ladeluftkühler bezeichnet wird. Hierzu kommen in Frage

- Wasser-Ladeluft Kühler / WLLK ( Die Ladeluft wird durch einen Wasser/Luft-Wärmetauscher geführt und gibt dort die Temperatur an das Wasser ab. Dies erfordert einen 2. Wärmetauscher zweckmäßigerweise an der fahrtwinddurchzogenen Wagenfront, Schlauchverbindungen zwischen beiden Wärmetauschern und eine elektr. Umwälzpumpe ) oder
- Luft-Ladeluftkühler / LLK ( Ein Wärmetauscher der sowohl von der Ladeluft als auch dem Fahrtwind durchströmt wird und somit den Wärmeaustausch vornimmt. )

Die – drehzahlabhängige – Ladeluftmenge soll den LLK möglichst widerstandsarm durchfließen, d.h. optimal soll hinter dem LLK der gleiche Druck wie davor herrschen. Andernfalls wird die Arbeit des Kompressors teilweise zunichte gemacht, da weniger Luft in die Brennräume gelangt.
Die Menge an Fahrtwind muss bei Last ausreichen, um die Temperatur der Ladeluft genügend zu senken. Aus beiden Faktoren ( Menge Ladeluft und Bedarf an Kühlfläche ) ergibt sich die Größe des LLK.

In der Wirksamkeit für den Temperaturaustausch ist das Medium Luft dem Medium Wasser physikalisch überlegen, d.h. ein WLLK ist einem LLK in der Effizienz unterlegen. Dies kann in der Praxis durch entsprechende Größenauswahl oder eine schnellere Umwälzung des Wassers im WLLK kompensiert oder gar überkompensiert werden. Es ist unerheblich, ob ein Wärmetauscher von oben nach unten ( = Serie ) oder von vorn nach hinten durchströmt wird, wesentlich ist der Durchsatz und die Kühlfläche für den Wärmeaustausch. U.U. ergibt sich je nach Geschwindigkeit des Fahrzeugs ein zu hoher Staudruck vor dem LLK, was den Durchsatz behindern kann. Hier hilft dann nur ein Verkleinerung der Einlassöffnung oder höherer Unterdruck bzw. Sog hinter dem Wärmetauscher, was sich günstig auf die Durchströmung auswirkt.
Der Vorteil eines WLLK liegt in der Trägheit des Wassers bei Erhitzung. Ein WLLK kann die Ladeluft im Stadtverkehr oder im Stau länger kühl halten. Insbesondere ist ein WLLK unabhängiger vom Fahrtwind / der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Hat sich jedoch einmal das Kühlwasser im WLLK hoch erhitzt, dauert auch dessen Abkühlung länger.
Nachteilig ist der deutlich höhere finanzielle Aufwand für ein komplettes WLLK-System mit allen notwendigen Teilen sowie der ziemliche Montageaufwand bei den gegeben Platzverhältnissen, insbesondere hinter der Mini-Front. Grundsätzlich ist noch zu erwähnen, dass ein WLLK gegenüber einem gleich effizienten LLK keine Mehrleistung generiert, aber in den Fällen, wo die erzielte Mehrleistung einen stärkeren Temperaturanstieg bedingt ( insgesamt, aber insbesondere der Ladeluft ), diese Mehrleistung in Abhängigkeit von der Außentemperatur länger gehalten werden kann.

Als guter Kompromiss hat sich der LLK des Mini-Cooper S JCW GP etabliert, der zusätzliche Kühlreihen gegenüber dem Serien-LLK des Cooper S hat und damit widerstandsärmer durchströmt wird. Er ist 3 cm tiefer ( von vorn nach hinten gesehen ) und passt ohne erheblichen Aufwand unter die Haube des „S“, ist bei jedem BMW-Händler zu bestellen und nicht besonders teuer.
herbi ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 16.06.2009, 22:01
2mD
Tunnelratte
 
Benutzerbild von 2mD
 
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: Babenhausen / Hessen
Alter: 34
Beiträge: 12.395
Bilder: 15

ne kleine Ergänzung zum wllk:
der hat nicht nur den vorteil das man die Kühlfläche besser positionieren kann ( direkt in den fahrtwind und nicht überm heißen Motorblock )
sondern auch das man die Kühlfläche bedeutend größer auslegen kann
bei ner ausreichend großen kühlfläche hats der kompressor dann sehr sehr schwer das Wasser aufzuheißen

und unabhängig vom fahrtwind ist der wllk auch nicht irgendwohin muss ja die hitze und die kann nur über die kühlfläche abgegeben werden...

PS:
sicher könnte man einfach en größeren luft ladeluft kühler nehmen um mehr fläche zu bekommen... aber dadurch erhöht sich auch das volumen ( mit allen nachteilen die dadurch entstehen ) das hat man beim wllk nicht.

*edit*

und noch en nachteil: deutlich schwerer als en luft ladeluftküher + deutlich schlimmer wenn bei nem wllk was undicht wird ( wasser lässt sich eben schlecht verdichten )
2mD ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 16.06.2009, 22:14
herbi
Mini-Foren-Historiker
 
Benutzerbild von herbi
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: at home
Beiträge: 19.351
Bilder: 27

Zitat:
Zitat von 2mD Beitrag anzeigen
und unabhängig vom fahrtwind ist der wllk auch nicht
Latürnich nicht, aber unabhängigER, weil über die Wassermenge, Fließgeschwindigkeit und die Größe des Frontkühlers mehr Regulationsmöglichkeiten bestehen.
herbi ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 17.06.2009, 11:23
Berthil
Einfahrer
 
Benutzerbild von Berthil
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Sittard (NL)
Alter: 51
Beiträge: 240
Bilder: 34

Vielleicht noch erwähnen das das Wasser in Gegenrichtung von den Luftstrom von den Kompi geführt wird um den Wirkungsgrad zu erhöhen? Mehr Wasser mit mehr Luft in Kontakt.

Bei Bergwerk auf, hoch in fünften Gang, ist der LLK deutlich schlechter mit 20 bis 30 Grad höheren einlasstemperaturen (abgelesen mit Scangauge über den Bordcomputer).
Man könnte also sagen das unter extrem Konditionen. den WLLK besser funktioniert.
Berthil ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Alt 13.06.2012, 05:34
Issigonis
Busfahrer
 
Benutzerbild von Issigonis
 
Registriert seit: 08.06.2012
Ort: Aachen
Beiträge: 21
Forge LLK

Hi Leute

Wer von Euch hat Erfahrung mit demvon Forge LLK für den R53 ?

Bringt das Teil was ? und was mich viel mehr interessiert...passt das Teil
oder muss man da was anpassen, denn der sieht mir auf den Bildern schon recht dick aus ?
Issigonis ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Alt 20.03.2014, 21:35
chris250
Hintensitzer
 
Registriert seit: 30.11.2013
Ort: Osterode
Beiträge: 34
Ich habe den JCW GP LLK bei BMW angefragt, der kostet jetzt schlappe 1000,- Euro!!!! (Mit Halterung und Abdeckung. )
Der hat doch mal um die 400 gekostet, was fuer eine Preiserhöhung.
__________________
Mini Cooper S Cabrio R52, 170PS silber
chris250 ist offline   Mit Zitat antworten
#7
Alt 20.03.2014, 21:48
Klein Wutschel
Pendler
 
Benutzerbild von Klein Wutschel
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Lehre, zwischen Wolfsburg&Braunschweig
Beiträge: 2.179
Stimmt

hier steht es auch:

http://www.leebmann24.de/bmw-ersatzt...grafikid=99691

Die spinnen doch , ist ja wie Wegelagerei

Da ist ja mein neuer WLLK noch billiger
Klein Wutschel ist offline   Mit Zitat antworten
#8
Alt 21.03.2014, 01:24
zeke
back in (astro)black
 
Benutzerbild von zeke
 
Registriert seit: 12.02.2007
Ort: 53474
Beiträge: 3.738
Bilder: 9

Ende Januar war der GP LLK inklusive Anbauteile noch für runde 450 € zu bekommen Der exorbitante Preisanstieg kann doch eigentlich nur eins bedeuten, bei MINI hat man eine erhöhte Nachfrage festgestellt und will jetzt schön abkassieren
__________________
How hard can it be...

Geändert von zeke (21.03.2014 um 01:32 Uhr).
zeke ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Alt 21.03.2014, 07:12
herbi
Mini-Foren-Historiker
 
Benutzerbild von herbi
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: at home
Beiträge: 19.351
Bilder: 27

Möglicherweise lässt BMW den GP-LLK auch nachfertigen und zwar in geringerer Stückzahl als eben früher. Dazu die Kalkulationsgrundlagen wie für einen 7er ergeben eben den höheren Preis.
Ach ja : Zuzüglich des Zuschlages für die Freude am fahren.......................
herbi ist offline   Mit Zitat antworten
#10
Alt 21.03.2014, 18:24
Blue-Cooper
Einfahrer
 
Benutzerbild von Blue-Cooper
 
Registriert seit: 16.08.2006
Ort: Schwandorf
Beiträge: 238
Na zum Glück gibts ja welche von Airtec

Spoerl führt die übrigens nach Deutschland ein.

Geändert von Blue-Cooper (21.03.2014 um 18:29 Uhr).
Blue-Cooper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² motor


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:11 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty