Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² fahrwerk
MINI² fahrwerk für Themen wie Bremsen, Stoßdämpfer, Reifen, Felgen
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#11
Alt 20.04.2010, 16:06
TouchS
Pendler
 
Benutzerbild von TouchS
 
Registriert seit: 18.05.2004
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 2.110
Bilder: 11

..der Sturzanstieg ist im Ergebnis völlig irrelevant: Der finale Sturz ist der gleiche ....

Geändert von TouchS (14.03.2012 um 11:35 Uhr).
TouchS ist offline   Mit Zitat antworten
#12
Alt 20.04.2010, 16:19
z3r0
Rechte-Spur-Schleicher
 
Benutzerbild von z3r0
 
Registriert seit: 22.02.2006
Ort: Děčín West / Ingolstadt
Alter: 18
Beiträge: 12.544
Bilder: 10

Ja klar, der Sturz bleibt gleich. Ich hau mich weg.

Du hast dir schon einmal den Hinterachsaufbau genau angeschaut, oder?!
Nimm dir einfach mal die Auflager vor, und überdenke mal genau was passiert wenn du den Federweg kürzt...
__________________
||-----------> 2006-2012 R50 FakeMate || 2012 R56 JCW || Fast in Corners <-----------||
z3r0 ist offline   Mit Zitat antworten
#13
Alt 20.04.2010, 16:22
z3r0
Rechte-Spur-Schleicher
 
Benutzerbild von z3r0
 
Registriert seit: 22.02.2006
Ort: Děčín West / Ingolstadt
Alter: 18
Beiträge: 12.544
Bilder: 10

Edith sagt: Wir wollen ja niemanden angreifen.

Aber mal ganz genau für mich - weil ich muss gerade ehrlich gesagt extrem lachen - wieso behauptest du der Sturz ändert sich nicht?!

Ich habe ein 3-dimensionales System an der Hinterachse. Der Achsschenkel ist vor dem Dämpfer versetzt in Fahrtrichtung an der Karosse angebracht. Domlager und Radschenkel bilden ebenso keine exakte Vertikale, und wenn ich also in diesem 3-dimensionalem System die Länge der Kantenlänge des Federbeins ändere, ändere ich somit auch den Winkel Alpha zwischen Vertikalen und Federbein. Dadurch, dass das System aber in Fahrtrichtung - und auch leicht versetzt - zur Karosserie gelagert wird, ändert sich zusätzlich auch ggf. die Spur.
__________________
||-----------> 2006-2012 R50 FakeMate || 2012 R56 JCW || Fast in Corners <-----------||

Geändert von z3r0 (20.04.2010 um 16:28 Uhr).
z3r0 ist offline   Mit Zitat antworten
#14
Alt 20.04.2010, 16:23
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

Zitat:
Zitat von Kabrüggen Beitrag anzeigen
Leider ließt man selten wirklich Zahlen oder Richtwerte.
unter Vorbehalt, die originalen Werte fürn r56 MCS:

VA
Spur gesamt +0°14´ +/-0°05´
Sturz -0°35´ +/-0°25´
max. Sturzdifferent re/li 0°30´

HA
Spur gesamt +0°28´+/-0°08´
Sturz -2°15´+/- 0°30´


Ich fahre auf Empfehlung von Dombi an der HA 0°20´Gestamtspur , (Sturz mit 2°30´etwas zuviel ließ sich nicht weiter korrigieren...)
An der VA haben wir die Vorspur nach Werksangaben gelassen (+0°14´), Sturz ist eh nicht einstellbar, war im grünen Bereich.


Passt , nach 35tkm kann ich sagen dass der Reifenverschleiss recht gering, und die Lauffläche sehr gleichmäßig abgefahren ist.
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#15
Alt 20.04.2010, 17:09
TouchS
Pendler
 
Benutzerbild von TouchS
 
Registriert seit: 18.05.2004
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 2.110
Bilder: 11

Zitat:
Zitat von z3r0 Beitrag anzeigen
Edith sagt: Wir wollen ja niemanden angreifen.
Aber mal ganz genau für mich - weil ich muss gerade ehrlich gesagt extrem lachen - wieso behauptest du der Sturz ändert sich nicht?!.

pfeif: Hab ich nicht .....Wer lesen kann hat Vorteile: siehe Beitrag zur Achsvermessung....

Ich zitiere mich: "Ein MINI hat nach einer Tieferlegung eigentlich immer zuviel Sturz an der Hinterachse.."

Es ist aber völlig egal ob Du das Fahrzeug mit Serienfahrwerk 30 mm tieferlegst oder einen ab Werk gegenüber Dem Serienfahrwerk nochmals um 10 oder 15mm tiefergelegtes Fahrzeug mit den gleichen Tieferlegungsfedern wie das erste Fahrzeug ausstattest. Die schlechten Sturzwerte sind im Ergebnis nach Federneinbau die gleichen ...
TouchS ist offline   Mit Zitat antworten
#16
Alt 20.04.2010, 17:10
z3r0
Rechte-Spur-Schleicher
 
Benutzerbild von z3r0
 
Registriert seit: 22.02.2006
Ort: Děčín West / Ingolstadt
Alter: 18
Beiträge: 12.544
Bilder: 10

Kann ich theoretisch und praktisch wiederlegen

Sogar empirisch, und ich kann dir auch zwei MINIs vor die Tür stellen, die nach Tieferlegung nicht vermessen wurden. Einen mit Serienfahrwerk, einen mit SPF+ ab Werk...

Ich hab nämlich zum Glück den Vergleich gerade vor der Tür
__________________
||-----------> 2006-2012 R50 FakeMate || 2012 R56 JCW || Fast in Corners <-----------||
z3r0 ist offline   Mit Zitat antworten
#17
Alt 21.04.2010, 01:38
Kabrüggen
Testfahrer
 
Benutzerbild von Kabrüggen
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Bad Bentheim/ NDS
Beiträge: 3.195
Bilder: 5

Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
unter Vorbehalt, die originalen Werte fürn r56 MCS:

VA
Spur gesamt +0°14´ +/-0°05´
Sturz -0°35´ +/-0°25´
max. Sturzdifferent re/li 0°30´

HA
Spur gesamt +0°28´+/-0°08´
Sturz -2°15´+/- 0°30´


Ich fahre auf Empfehlung von Dombi an der HA 0°20´Gestamtspur , (Sturz mit 2°30´etwas zuviel ließ sich nicht weiter korrigieren...)
An der VA haben wir die Vorspur nach Werksangaben gelassen (+0°14´), Sturz ist eh nicht einstellbar, war im grünen Bereich.


Passt , nach 35tkm kann ich sagen dass der Reifenverschleiss recht gering, und die Lauffläche sehr gleichmäßig abgefahren ist.
Ok, das ist schonmal ein bisschen was zu den Zahlen.
Aber der gleichmäßige Abrieb ist doch kein Kriterium? Wenn ich an der Vorderachse absichtlich extra viel (wenig) Sturz möchte für mehr Kurvenräubern, bin ich mir doch bewusst dass das Verschleißbild des Reifens ungleichmäßig ist, sprich Innen mehr Abrieb als Außen.
Nebenbei: Mir war nicht bewusst dass an der Hinterachse so viel (wenig) Sturz gefahren wird von Werk aus. War das beim R50-53 auch schon so?
__________________
Under Construction
Kabrüggen ist offline   Mit Zitat antworten
#18
Alt 21.04.2010, 06:31
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

Vor dem Vermessen wurde der Höhenstand gemessen, kann sein dass die Werte darauf korrigiert wurden, von daher die Werte unter Vorbehalt.

Der Sturz an der VA ist beim Serienfahrwerk nicht einstellbar !!!
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#19
Alt 21.04.2010, 07:01
Fahrspass
Winke-Onkel
 
Benutzerbild von Fahrspass
 
Registriert seit: 22.09.2005
Ort: 50126 Berschheim
Alter: 49
Beiträge: 56.536
Bilder: 189

@TouchS & z3r0: Seid so nett und diskutiert das Thema nicht tot - bleibt bitte höflich/sachlich. Das Thema an sich ist zu interessant umd einen Sandkasten daraus zu machen ...
__________________
Fahrspass ist offline   Mit Zitat antworten
#20
Alt 21.04.2010, 07:56
Kabrüggen
Testfahrer
 
Benutzerbild von Kabrüggen
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Bad Bentheim/ NDS
Beiträge: 3.195
Bilder: 5

Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Vor dem Vermessen wurde der Höhenstand gemessen, kann sein dass die Werte darauf korrigiert wurden, von daher die Werte unter Vorbehalt.

Der Sturz an der VA ist beim Serienfahrwerk nicht einstellbar !!!
Für den R56 gibts doch inzwischen auch Sturzplatten. Und "einstellbar" ist der Sturzd auch durch hoch und runterschrauben des Fahrwerks.
Das "wie" war auch nicht der entscheidende Punkt.
Meine Frage war ja auch unabhängig davon welche Fahrwerkskomponenten verbaut sind.
__________________
Under Construction
Kabrüggen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² fahrwerk


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty