Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² elektrik > Beleuchtung
Beleuchtung Alles für die Lampen, Scheinwerfer und Beleuchtung
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 02.07.2010, 10:18
SebastianR.
Blinder Passagier
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 126
Standlicht Birne kaputt -denkste'

Hallo!

Ein bißchen finde ich es ja wirklich schade, immer nur negatives zum Mini zu schreiben, weil Fahrverhalten und viele andere Details klasse sind und die Mini-Neubestellung so gut wie steht (wenn der Konfig es mal endlich wieder tut ).
Aber immer wieder gibt es Dinge, die ich von anderen Autos, anderer Marken so nicht kenne.
Seit mehreren Tagen kam die Meldung in der Check Control, dass eine Birne defekt ist. Ich also ums Auto gelaufen und den Übeltäter auch flott ausgemacht, die rechte Standlicht Birne.
Gestern dann mal nachgesehen, von dem Akt da dran zu kommen rede ich mal nicht, denn fairer Weise muss man sagen, dass sich da kein Neuwagen, bzw Modelle, der letzten Jahre mit Ruhm bekleckern.
Was ich dann aber sah, hat mich doch echt stutzig gemacht. Die Birne ist gar nicht defekt, sondern die Fassung der 5W-Birne ist schlicht weggerostet. Ja richtig gelesen. Bei einem 3 Jahre alten Auto, 40tkm. Die Kunststofffassung ist voller Grünspan, die Kontakte völlig korrodiert.

Einigermaßen konnte ich es in Gang bringen, mit einer feinen Feile, etwas WD40 und viel Geduld, so dass es wieder hell wurde. Die Kontakte habe ich, soweit sie noch vorhanden sind, blank geschliffen, mit einem Schraubendreher wieder in Position gedrückt und alles mit WD40 gereinigt. Mal sehen, wie lange es hält.

Ich danke jedenfalls mal Mini/BMW für die Verwendung einer echt hochwertigen Dichtung, deren EK wohl unter 1 Cent liegen mag.


Soll ich noch erwähnen, dass ich fast Tränen in den Augen hatte, als ich mal im Frühling unter den Mini geschaut habe? Sämtliche Schweißnähte des Fahrwerks sind komplett verrostet, unter dem Lack blüht es teilweise cm² groß... Ach ne, dass gehört ja in einen anderen Bereich...


Grüße
SebastianR. ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 02.07.2010, 10:39
DerFlo
Gast
 
Beiträge: n/a
Bei mir wurde die rechte Standlichtfassung schon zweimal in der Werkstatt ausgetauscht. Eben auch, weil sich alles mit Grünspan zugesetzt hat und dann die Fehlermeldung "Standlicht defekt" kam...
  Mit Zitat antworten
#3
Alt 02.07.2010, 12:47
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

Das liegt aber nicht an der Fassung- die Feuchigkeit läuft am Kabel entlang...seit Dombi das mit so nem GEL abgedichtet hat ist Ruhe
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 02.07.2010, 12:55
iamone
Fernfahrer
 
Benutzerbild von iamone
 
Registriert seit: 03.05.2009
Ort: Tirol
Alter: 90
Beiträge: 3.575
Bilder: 163

Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Das liegt aber nicht an der Fassung- die Feuchigkeit läuft am Kabel entlang...seit Dombi das mit so nem GEL abgedichtet hat ist Ruhe
Wenn du Dombi in Echt kennst und siehst, richte ihm bitte aus, dass ich noch immer auf meinen JCW (original, rote Ziffern) Schaltknauf von ihm warte. Danke!!
iamone ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Alt 02.07.2010, 12:59
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

Ui, das ist bestimmt untergegangen. Ich gebs weiter !!!
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Alt 02.07.2010, 13:05
iamone
Fernfahrer
 
Benutzerbild von iamone
 
Registriert seit: 03.05.2009
Ort: Tirol
Alter: 90
Beiträge: 3.575
Bilder: 163

Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Ui, das ist bestimmt untergegangen. Ich gebs weiter !!!
Bitte bitte! Habe seit Monaten keine Reaktion auf PN oder Mails bekommen. Danke!!!

@SebastianR:

Ich habe letztens auch eine Birne aus einem 2007er R56 angeschaut und Heidewitzka, die war auch total vergammelt. Von den Schrauben im Außenspiegel Fahrerseite rede ich nicht mal. Die brechen ja, wenn man sie rausdreht, so verrostet sind die.
iamone ist offline   Mit Zitat antworten
#7
Alt 02.07.2010, 13:24
DerFlo
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Das liegt aber nicht an der Fassung- die Feuchigkeit läuft am Kabel entlang...seit Dombi das mit so nem GEL abgedichtet hat ist Ruhe
Das ist interessant.

Weißt du was bzw. wo genau da abgedichtet wurde?
  Mit Zitat antworten
#8
Alt 02.07.2010, 16:25
SebastianR.
Blinder Passagier
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 126
Sieh an, sieh an, ich bin mal wieder nicht der einzige....
Hätt ich mir ja denken können.


Ist halt eine völlig unübliche Sache. Allgemein sieht es aber sowieso recht wüßt hinter der runden Abdeckung an. Ziemlich viel Dreck, die Kabel hängen dort völlig ungeschützt, die Lampe an sich hat auch kein Gehäuse.
Da war mal wieder der Rotstift am Werk...

Grüße
SebastianR. ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Alt 02.07.2010, 21:44
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

Zitat:
Zitat von DerFlo Beitrag anzeigen
Weißt du was bzw. wo genau da abgedichtet wurde?
Es gab vor Jahren das Problem, dass die A-Säulen undicht waren und Wasser aufs BC1 getropft ist- BMW ha damals ein Gel herausgegeben, mit dem die Stecker abgedichtet wurden um Wasserschäden am Steuergerät zu verhindern.
Genau dieses Gel hat Dombi in den Stecker am Nebelscheinwerfer und Standlicht geschmiert, damit kein Wasser am Kabel entlang ins Gehäuse läuft- seit dem ist Ruhe, auch das Beschlagen der Nebelscheinwerfer ist seitdem behoben!!! Das Gel bleibt über Jahre weich und ist nicht leitend, keine Ahnung ob man sowas im freien Handel bekommt
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#10
Alt 03.07.2010, 10:17
DerFlo
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Es gab vor Jahren das Problem, dass die A-Säulen undicht waren und Wasser aufs BC1 getropft ist- BMW ha damals ein Gel herausgegeben, mit dem die Stecker abgedichtet wurden um Wasserschäden am Steuergerät zu verhindern.
Genau dieses Gel hat Dombi in den Stecker am Nebelscheinwerfer und Standlicht geschmiert, damit kein Wasser am Kabel entlang ins Gehäuse läuft- seit dem ist Ruhe, auch das Beschlagen der Nebelscheinwerfer ist seitdem behoben!!! Das Gel bleibt über Jahre weich und ist nicht leitend, keine Ahnung ob man sowas im freien Handel bekommt
Hmm, klingt interessant - vielen Dank für die Info

Muss ich mich direkt mal auf die Suche machen... Evtl. klappt es ja auch mit Silikon, mal schauen - Versuch macht klug
  Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² elektrik > Beleuchtung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty