Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² motor
MINI² motor für Diskussionen über Motor, Getriebe, Kupplung, Chiptuning
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 25.05.2013, 07:29
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

regelmäßige Ölstandskontrolle

Aus aktuellem Anlass -->

Es gibt wohl abhängig vom Baujahr einige nicht wirklich eindeutig geschriebene Betriebsanweisungen was die regelmäßige Ölstandskontrolle angeht.





Die beschrieben Anzeige im BC habe ich persönlich noch nie gesehen -einige Behaupten sogar, dass der MINI sowas niemals hatte. Von einem Fehler zu sprechen würde ich mich nie getrauen, aber bitte:

Kontrolliert den Ölstand regelmäßig mit dem guten alten Peilstab.

Dazu muss man in regelmäßigen Abständen (zum Beispiel bei jedem zweiten Tanken...) die Motorhaube öffnen und es hilft ein Taschentuch oder ähnliches zur Hand zu haben... wenn die Klappe schon mal offen ist, auf Kühlwasser und Bremsflüssigkeit kann man bei der Gelegenheit auch mal nen Blick werfen.
Und jetzt, da die Finger schon mal Dreckig sind, könnte man schauen ob noch die Reifen (4 oder fünf, je nach Ausstattung)noch da sind und mit genug Luft gefüllt sind.

Elektronische Kontrollen (wenn sie denn vorhanden sind...) sind schön und gut, aber man sollte sich nicht ausschließlich darauf verlassen...beim MINI geht gerne mal die Öldruckkontrolle an und dann kann es für den Motor schon zu spät sein

Hier noch ein interessanter Thread, aus dem ich auch das Bild oben kopiert habe:
http://www.mini2.info/forum/showthread.php?t=78182
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 25.05.2013, 07:33
Assedo
Beifahrer
 
Registriert seit: 29.11.2012
Ort: München
Beiträge: 80
problem dabei: ich finde der mini hat den mit abstand am schlechtesten ablesbaren ölmessstab aller autos die ich bisher hatte. hier den richtigen ölstand zu erkennen gleicht einem glücksspiel
__________________
Servus,
Assedo

Cooper S Cabrio Durchschnittsverbrauch


R57 Cooper S Cabrio, Mod. 2009
Assedo ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 25.05.2013, 09:48
heidelberg0066
Einfahrer
 
Benutzerbild von heidelberg0066
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: 68782 Brühl
Beiträge: 229
Ölstandkontrolle am MINI leichtgemacht:Ich mach es immer so Auto abstellen 20 Minuten wartenandere MINI Fahrer zuwinken Ölstand kontrolierenfunzt super und lässt sich so Top ablesen.
heidelberg0066 ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 25.05.2013, 09:57
Cabrio-S-Oldie
Gast
 
Beiträge: n/a
Die Anleitung oben ist ja Aufruf zum Motormord!

Ich mach´s nur wenn er kalt ist. Ölstab raus und sauber wischen, rein und wieder raus ohne ihn dabei zu drehen! Dann gibt´s immer eine Stelle wo es eindeutig ablesbar ist!
  Mit Zitat antworten
#5
Alt 25.05.2013, 10:00
KitCar
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von KitCar
 
Registriert seit: 16.04.2010
Ort: MK
Beiträge: 499
Zitat:
Zitat von lindiman Beitrag anzeigen
Es gibt wohl abhängig vom Baujahr einige nicht wirklich eindeutig geschriebene Betriebsanweisungen was die regelmäßige Ölstandskontrolle angeht.
Das ist richtig, in meiner Betriebsanleitung steht es auf jeden Fall anders, ich mache - wenn ich Zeit habe und daran denke - mal ein Foto davon.
Ich messe alle 2-3 Tankfüllungen nach, habe jedoch nur in den ersten 10.000km überhaupt einen Ölverbrauch gehabt, seitdem müsste ich zwischen den Ölwechseln nichts nachfüllen.



Zitat:
Zitat von Assedo Beitrag anzeigen
problem dabei: ich finde der mini hat den mit abstand am schlechtesten ablesbaren ölmessstab aller autos die ich bisher hatte. hier den richtigen ölstand zu erkennen gleicht einem glücksspiel
Wenn man einmal den Dreh raus hat geht es aber finde ich.
Wir haben parallel noch einen Golf 6, dort kann man den Peilstab kaum ablesen... dagegen ist der Peilstab vom Mini ein Wunder an Ablesbarkeit
KitCar ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Alt 25.05.2013, 10:04
evomann
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von evomann
 
Registriert seit: 22.01.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 781
Ölstandskontrolle

Das Thema Ölstandskontrolle gab es hier ja schon mehrmals, ist aber wohl bei einigen Fahrern ein Problem. Wenn ich mir einen Mini kaufe, gebraucht oder neu, dann werde ich doch zu Anfang in bestimmten Abständen den Ölstand kontrollieren, damit ich weiß wie hoch der Ölverbrauch ist. Bei meinen Touren von Hamburg nach München geht schon mal bei flotter Autobahnfahrt auf ca. 1000 km 1/2 L durch. Auch so wird bei jedem 2-3 Tanken mal kurz unter die Haube geschaut ob irgend etwas nicht in Ordnung ist. Zu späte Erkennung kann später beim teuer werden.
evomann ist offline   Mit Zitat antworten
#7
Alt 26.05.2013, 11:54
Scotchman
Busfahrer
 
Registriert seit: 24.05.2013
Ort: Sauerland
Beiträge: 16
Hallo zusammen!

Meinen Mini fahre ich erst seit ein paar Tagen, eigene Erfahrungen habe ich daher noch nicht.

Wie viel Öl nimmt sich der Turbomotor im JCW denn wohl im Schnitt? Grundsätzlich scheint es ja nach dem was ich lesen kann wohl einen deutlich messbaren Ölverbrauch zwischen den Wechselintervallen zu geben.

Gruß

Ulli
Scotchman ist offline   Mit Zitat antworten
#8
Alt 26.05.2013, 11:58
lindiman
Zwischentaler.
 
Benutzerbild von lindiman
 
Registriert seit: 11.01.2003
Ort: Miltenberg/Main
Beiträge: 19.184
Bilder: 595

So pauschal kann man das nicht beantworten. Zwischen 0 auf 20tkm bis hin zu 1Liter pro 1000 km hab ich schon alles geschildert bekommen.

Regelmäßig kontrollieren und eigene Erfahrung machen
lindiman ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Alt 26.05.2013, 15:37
evomann
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von evomann
 
Registriert seit: 22.01.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 781
Also bei mir, wenn ich nur über Land fahre waren es auf 5.000 km nicht messbar, andererseits nur reine Autobahnfahrt wobei denn flott gefahren wird, meinen Touren Hamburg <--> München, schon mal 1/2 L. Die Philosophie beim Öl ist sowieso eine Wissenschaft, jeder schwört auf seine Marke. Aus meiner langjährigen Erfahrung bin ich der Meinung das der Verbrauch beim Castrol Öl da ist. Z. Z. fahre ich es auch, werde aber beim nächsten Ö-Wechsel mal wieder auf Mobil-Öl umsteigen, fahre ich auch auf meinem BMW.
evomann ist offline   Mit Zitat antworten
#10
Alt 26.05.2013, 16:48
SchubBlubberer
Schönwetterfahrer
 
Benutzerbild von SchubBlubberer
 
Registriert seit: 28.08.2010
Ort: Berlin
Alter: 36
Beiträge: 434
Bilder: 52

Zitat:
Zitat von evomann Beitrag anzeigen
Also bei mir, wenn ich nur über Land fahre waren es auf 5.000 km nicht messbar, andererseits nur reine Autobahnfahrt wobei denn flott gefahren wird, meinen Touren Hamburg <--> München, schon mal 1/2 L.
Kann ich beim S so unterschreiben. Wenn er wirklich bis zum äußersten getreten wird, schafft man durchaus mal nen halben Liter auf wenigen hundert Kilometer. Ansonsten ist der Ölverbrauch bei mir kaum messbar.

Ölstand messen ist wirklich katastrophal beim MINI. Selbst ein BMW-Werkstattmeister meinte zu mir: "Wir stecken den Messtab im kalten Zustand 5-10 mal rein, wischen jedes Mal ab und am Ende raten wir dann einen Ölstand."

Und zu der Anleitung oben: In meiner (Auto ist 9/2010) steht inhaltlich "regelmäßig prüfen und ggf. nachfüllen". Welchen Sinn sollte es dann haben, erst bei Minimum wieder nachzufüllen???
SchubBlubberer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² motor


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty