Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² motor > Kompressor
Kompressor Probleme und Tuning für die Kompressor bestückten Modelle
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#51
Alt 30.07.2013, 09:13
pedro
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von pedro
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: underground
Beiträge: 464
Zitat:
Zitat von minti Beitrag anzeigen
Also es gibt ja hier zwei Darstellungen:
  1. tolle Sache mit der Feder, bringt echt viel
  2. bringt nix und ist evtl. Verarschung
Laut meiner Erfahrung wär Punkt 2. korrekt. Wer es nicht glaubt, soll die Federklappe vom Sascha kaufen, Erfahrungen machen und hier berichten, wie gesagt: Wenn es sooo neue Erkanntnisse gibt?!
Vielleicht ist die Aussage 2. ja falsch
minti
die Sache mit der Verarschung bezog sich nur auf die Aussage mit der Federstärke, die schon durch die Abwärme vom Motor um bis zu 50% nachlassen kann.
pedro ist offline   Mit Zitat antworten
#52
Alt 30.07.2013, 11:53
feschtag
Testfahrer
 
Benutzerbild von feschtag
 
Registriert seit: 24.04.2004
Ort: Komm mir vor wie aufm Mars
Beiträge: 3.219
Bilder: 1

Servus!

ich werde nichts weiteres dazu schreiben, möchte aber einfach diejenigen ansprechen, die es interessiert!

Ihr kömmt dies ganz einfach selber testen!

1. Geht her und prüft den Federdruck der Bypass-Klappe im kalten Zustand.
(mit der Hand eindrücken und versuchen denn Federdruck zu merken)

2. Steigt in euren kleinen und geht auf die Piste und lasst es krachen!
Bei höheren Aussentemp. verstärkt/bzw. beschleunigt sich der Effekt.

3. Jetzt wenn der Motor und der Motorraum auf Temp. ist, prüft abermals den Federdruck der Bypass-Klappe (bitte verbrennt euch nicht, da einige Teile im Motorraum heiß sein können!)

Ihr werdet feststellen, dass ihr die Bypass-Klapper leichter eindrücken könnt.

Dafür benötigt ihr keine Laborergebnisse/Auswertungen, bei der wir neue sowie alte Federn geprüft haben.
Hier hatten wir auch eine alte Feder, (Bj. 2003) die bei fast 50% an Verlust war!


Viel Spaß beim selbertesten.

Sascha
feschtag ist offline   Mit Zitat antworten
#53
Alt 30.07.2013, 12:34
minti
der fünf vor halbelfte
 
Benutzerbild von minti
 
Registriert seit: 25.03.2005
Ort: Norderstedt
Alter: 47
Beiträge: 11.003
Bilder: 177

Zitat:
Zitat von pedro Beitrag anzeigen
minti
die Sache mit der Verarschung bezog sich nur auf die Aussage mit der Federstärke, die schon durch die Abwärme vom Motor um bis zu 50% nachlassen kann.
ja, ergibt sich ja aus dem Kontext
__________________
Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
Carbon Auspuffblenden (NEU) for Sale: LINK . . . . Akrapovic Resonator (neuwertig) for Sale: LINK
minti ist offline   Mit Zitat antworten
#54
Alt 30.07.2013, 12:36
mikethemini
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von mikethemini
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: mitte D
Alter: 36
Beiträge: 944
Bilder: 38

Zitat:
Zitat von feschtag Beitrag anzeigen
...denn ich/wir habe die Labors, das Messequipment und auch die ein oder andere Ingenieure
bei OEMs, um hier nicht einen auf Märchenonkel zu machen!
Am einfachsten wäre es ja die Vorher- & Nachher-Ergebnisse offen zu legen. Dann hätte man 100% Fakten und jeder kann sich sein eigenes Bild machen.
__________________
mikethemini ist offline   Mit Zitat antworten
#55
Alt 30.07.2013, 12:37
minti
der fünf vor halbelfte
 
Benutzerbild von minti
 
Registriert seit: 25.03.2005
Ort: Norderstedt
Alter: 47
Beiträge: 11.003
Bilder: 177

Zitat:
Zitat von feschtag Beitrag anzeigen
Servus!

ich werde nichts weiteres dazu schreiben, möchte aber einfach diejenigen ansprechen, die es interessiert!

Ihr kömmt dies ganz einfach selber testen!

1. Geht her und prüft den Federdruck der Bypass-Klappe im kalten Zustand.
(mit der Hand eindrücken und versuchen denn Federdruck zu merken)

2. Steigt in euren kleinen und geht auf die Piste und lasst es krachen!
Bei höheren Aussentemp. verstärkt/bzw. beschleunigt sich der Effekt.

3. Jetzt wenn der Motor und der Motorraum auf Temp. ist, prüft abermals den Federdruck der Bypass-Klappe (bitte verbrennt euch nicht, da einige Teile im Motorraum heiß sein können!)

Ihr werdet feststellen, dass ihr die Bypass-Klapper leichter eindrücken könnt.

Dafür benötigt ihr keine Laborergebnisse/Auswertungen, bei der wir neue sowie alte Federn geprüft haben.
Hier hatten wir auch eine alte Feder, (Bj. 2003) die bei fast 50% an Verlust war!


Viel Spaß beim selbertesten.

Sascha
... so "misst" man ja die komplette Komponente (Klappe, Gehäuse, Membran,...) es ging doch um die Feder, dann muss man schon die Feder ausbauen und mit unterschiedlichen Temperaturen beaufschlagen.

mich wundert nur, warum nicht mal einer von unseren lieben Admins diesen Thread aufteilt in "GTBV" und "GTBV Smalltalk" oder so
__________________
Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
Carbon Auspuffblenden (NEU) for Sale: LINK . . . . Akrapovic Resonator (neuwertig) for Sale: LINK
minti ist offline   Mit Zitat antworten
#56
Alt 30.07.2013, 14:20
holliewood
Behind the wheel
 
Benutzerbild von holliewood
 
Registriert seit: 28.07.2003
Ort: Im Rheinland
Alter: 43
Beiträge: 22.209
Bilder: 340

Zitat:
Zitat von minti Beitrag anzeigen
mich wundert nur, warum nicht mal einer von unseren lieben Admins diesen Thread aufteilt in "GTBV" und "GTBV Smalltalk" oder so
Zu Aufwändig!
__________________
Alle 60 Sekunden vergeht eine Minute!
holliewood ist offline   Mit Zitat antworten
#57
Alt 30.07.2013, 15:13
vmax
Vielfahrer
 
Benutzerbild von vmax
 
Registriert seit: 04.06.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 22
Beiträge: 1.617
Bilder: 25

@pedro: wir sehen uns ja in rund 2 Wochen - dann zeig ich dir mal was.
__________________
Plopp Plopp
vmax ist offline   Mit Zitat antworten
#58
Alt 30.07.2013, 16:04
Ma-Tze
Beifahrer
 
Benutzerbild von Ma-Tze
 
Registriert seit: 21.11.2012
Ort: Bremen
Beiträge: 76
Bilder: 8

So schluss jetzt,
dieses Forum ist weit weg von konstruktiven Diskussionen.


Wer sich unschlüssig ist kann bei einem der bekanntesten Federnhersteller Deutschlands nachlesen:

http://www.federnshop.com/news/D/Bil...Federn_1x1.pdf

Kapitel 1.3.5 Einfluss der Arbeitstemperatur ist sehr lesenswert.

Inwieweit die Federn im Bypassventil sich so verhalten ist offen, fest steht die Arbeitstemperatur beeinflusst zum Teil stark das Verhalten von Federn

Zitat:
Die Höhe der Arbeitstemperatur kann die Funktion einer Feder erheblichbeeinflussen, da die Neigung zu Relaxation mit steigender Temperatur zunimmt
Ma-Tze ist offline   Mit Zitat antworten
#59
Alt 30.07.2013, 18:27
Langen
Beifahrer
 
Registriert seit: 22.08.2010
Ort: Trier
Beiträge: 75
Hallo,

ich fahre nun seit Jahren aufgeladene Motoren.

Grundsätzlich läuft ein geladener Motor aufgrund von Verlusten bei der Ladeluftkühlung bei sommerlichen Temps nicht so gut, wie im Winter.

Da ändert auch keine Feder was daran..

Ich habe mir (auch wenn unser JCW zum Verkauf steht), eine Klappe geordert.

Da eine alte Feder, (original), garantiert nicht die Ergebnisse liefert, wie die modifizierte.

Daher erhoffe ich mir ein leicht verbessertes Ansprechen, aber nicht unbedingt eine Mehrleistung.... schau ma mal...

Man sollte auf dem Teppich bleiben... mit 100 Euro Investition reisst man nicht gleich " Löcher in Teer " beim Beschleunigen.

Gruss Stefan
Langen ist offline   Mit Zitat antworten
#60
Alt 31.07.2013, 17:51
feschtag
Testfahrer
 
Benutzerbild von feschtag
 
Registriert seit: 24.04.2004
Ort: Komm mir vor wie aufm Mars
Beiträge: 3.219
Bilder: 1

Servus!

@pedro! Bitte bitte bitte versuch doch nur ein einziges Mal das was du liest auch zu verstehen
und es nicht nach deinem Gusto aus dem Zusammenhang zu reißen


Zitat:
Zitat von feschtag Beitrag anzeigen
Servus!

Da wir hier definitiv wissen, dass es nur eine einzige Version von Mini gibt!

Dies ist auch durch Messungen von Federn von Bypass-Klappen aus
PFL, FL sowie neu eingekauften Klappen inkl. mehren GTBV
ersichtlich!

Die Toleranzen liegen immer im Bereich von +- 2-4%
und das ist hier nichts!

Sascha
Hier wurde von mir beschrieben, wie sich die Federn:

PFL = alte Feder bis ca. 2004
FL = neuere Generation ab 2004
neu eingekauften Klappen = aktuelle Feder 2011/2012
GTBV = angeblich geänderte Feder

zueinander verhalten "Federndruck"

Die Toleranzen liegen immer im Bereich von +- 2-4% was keinen großen Einfluss hat!



Zitat:
Zitat von feschtag Beitrag anzeigen
Hier hatten wir auch eine alte Feder, (Bj. 2003) die bei fast 50% an Verlust war!

Hier wurde von mir beschrieben, wie sich die Federn auf Temp. Einflüsse verhalten.
Hier hatten wir eine alte Feder aus einem PFL die bis zu 50% am Federdruck verloren hat!

Hoffe es ist jetzt verständlich für dich, da ich leider keine Lust habe,
dir das extra auf zu malen!

Denke hier hat ja auch Ma-Tze (vielen Dank! ) mit seinem Link/Zitat eine weitere Erklärung dazu gebracht.




Sascha
feschtag ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² motor > Kompressor


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty