Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² Portal: DIY Anleitungen R56,R55,R57,R58,R59
MINI² Portal: DIY Anleitungen R56,R55,R57,R58,R59 Einbauanleitungen, Tipps und Tricks rund um den MINI One, One D, Cooper, Cooper D, Cooper S, Cooper SD, JohnCooperWorks ab Ende 2006, R57 Cabrio ab 2009, Clubman, Coupé, Roadster
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 09.10.2013, 22:03
Nobody
Einfahrer
 
Benutzerbild von Nobody
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 191
Chromtürgriffe abbauen in 10Min.

Da mir die Geschichte mit der Sammelbestellung für die Türgriff-Cover zu langwierig wurde (Verkäufer antwortet scheinbar nur nach Lust und Laune ) und der Preis nach ewigen hin und her auch nicht gerade ansprechend war hab ich mich einfach selber dran versucht da ich das Chrom einfach nicht mehr sehen konnte und siehe da es funzt und alles ohne Ausbau der Türverkleidung etc wie es manch böse Zungen behaupten^^

Benötigtest Werkzeug zum Ausbauen - Stink normaler Haarfön von Mutti, paar stabile Kunstoffkeile (oder ähnliches zum Hebeln) und bissl Fingerspitzengefühl

Als erstes schnappt ihr euch einen Haarfön und heizt dem Türgriff ordentlich ein.



Nun schiebt ihr langsam (oben und unten am breiten hinteren Ende des Griffes) die Kunstoffkeile zwischen Griff und der schwarzen Griffdichtung und fangt langsam vorsichtig an hin un her zu hebeln.

Zwischendrin ruhig mal wieder mit dem Fön bissl nachhelfen.

Wenn der Griff nun hinten frei ist arbeitet ihr euch vorsichtig mit dieser Technik den Türgriff entlang.
Auf der Fahrerseite ist mit besonderer Vorsicht zu arbeiten da hier das Loch für das Schlüsselloch ist und somit weniger stabiles Material vorhanden ist


Vorsicht wenn ihr vorne an der spitze seit!!

Da der Griff hier noch eingerastet ist schiebt ihr den Griff ein kleines Stück nach vorne (richtung Vorderachse) und schon habt ihr den Griff ab und könnt ihn Lackieren oder was auch immer damit machen



Wenn ihr selber Lackieren wollt dann könnt ihr wie folgt vorgehen -



Chromschicht entfernen: Ich habe das Chrom mit einem Cutermesser entfernt (vorsicht mit den Fingern). Das Chrom lässt sich sprichwörtlich runterschälen.

Wenn paar Kratzer in den Griff kommen ist nicht weiter wild da eh noch geschliffen wird


Schleifen: Für das Schleifen der Griffe fangt ihr am besten mit 600er Schleifpapier an, danach mit 800er um die groben Kratzer und Vertiefungen etc weg zu bekommen. Am Schluss ein Naßschliff mit 1200er damit es schön glatt wird.


Lackieren: Als erstes spült ihr den Schleifstaub unter klarem Wasser ab und trocknet die Griffe mit einem sauberen fusselfreien Tuch ab.



Nun sprüht ihr als erstes einen Kunstoffhaftvermittler drauf und wartet bis dieser getrocknet ist - ca 20-30Min.


Als nächstes tragt ihr die Kunstoffgrundierung auf und wartet bis diese etwas getrocknet ist - ca 20-30Min.


Danach könnt ihr den Griff in eurer Wunschfarbe lackieren - wichtig bei Hochglanzfarben ist dass ihr Nass Lackiert - d.h. ihr müsst den Lack auftragen, 2-3Min ablüften lassen und wieder Lack auftragen. Das ganze dann so oft bis der Glanzeffekt gleichmässig ist.

Vorsicht: Nix für ungeübte da hier die Gefahr von Nasenbildung sehr hoch ist.


Wenn der Lack ein paar Std getrocknet ist könnt ihr nun noch den Klarlack gleichmässig auftragen. Hier ist weniger mehr denn wenn es während dem Lackieren einen Milchigen Stich bekommt dann habt ihr zu viel Klarlack drauf und es dauert ewig bis der durchgehärtet ist bzw wirkt es sich negativ auf die Haltbarkeit aus
Lieber in mehreren dünnen Schichten lackieren. Danach ruhig 24-48Std aushärten lassen und fertig


Benötigtes Werkzeug zum Lackieren:

600er,800er,1200er Schleifpapier
Kunstoffhaftvermittler
Kunstoffgrundierung
Lack
Klarlack
Und am Wichtigsten - Ausreichend belüfteter Raum da die Lackierdämpfe nicht gerade Gesundheitsfördernd sind und sogar Lebensgefährlich werden können!!





Der Einbau ist denkbar einfach - ich hab bissl 3M Band in das Türgriffcover geklebt und wieder auf den Griff geklipst



Sollten noch Fragen aufkommen einfach fragen!!


Werd die Tage noch paar Schritt für Schritt Bilder hochladen!!


Achja - ich übernehme keine Haftung für evtl enstehende Schäden oder sonstiges
Nobody ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 09.10.2013, 23:47
derOdin
Zuckerschnäuzchen
 
Benutzerbild von derOdin
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: am Starnbergersee
Beiträge: 6.350
Bilder: 224

Genial !!!! Morgen mach ich mich dran! Danke Toni auch hier nochmal !
__________________
<img src=http://www.mini2.info/forum/signaturepics/sigpic16638_56.gif border=0 alt= />
derOdin ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 10.10.2013, 01:50
Blackpink84
Beifahrer
 
Benutzerbild von Blackpink84
 
Registriert seit: 02.09.2013
Ort: Wesel
Beiträge: 86
Du hast deine Adresse vergessen...

Ich hätte dann gern bei dir einen Termin.
Blackpink84 ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 10.10.2013, 08:07
zeke
back in (astro)black
 
Benutzerbild von zeke
 
Registriert seit: 12.02.2007
Ort: 53474
Beiträge: 3.985
Bilder: 9

klasse, vielen Dank für die Anleitung
Diese ist übrigens auch für alle R50/52/53 MINIs tauglich, da die Griffe baugleich sind.
zeke ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Alt 10.10.2013, 09:22
Nobody
Einfahrer
 
Benutzerbild von Nobody
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 191
@zeke

Dachte mir schon dass die Anleitung auch für die anderen Baureihen anwendbar ist aber war mir nicht sicher deswegen wollt ich da keine falsche Info raus geben
Nobody ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Alt 10.10.2013, 12:15
derOdin
Zuckerschnäuzchen
 
Benutzerbild von derOdin
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: am Starnbergersee
Beiträge: 6.350
Bilder: 224

Habs heute probiert, kann nur zur Vorsicht raten, mir ist es nicht so gut gelungen. Man braucht schon a bisserl Talent Dagegen waren die Xenons zerlegen und schwärzen einfach .

Aber es geht , hat der Toni ja bewiesen. Nur, unterschätzt das ganze nicht...
__________________
<img src=http://www.mini2.info/forum/signaturepics/sigpic16638_56.gif border=0 alt= />
derOdin ist offline   Mit Zitat antworten
#7
Alt 10.10.2013, 13:26
LiquidWhite
Rennfahrer
 
Benutzerbild von LiquidWhite
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 6.038
Bilder: 38

Zitat:
Zitat von derOdin Beitrag anzeigen
Habs heute probiert, kann nur zur Vorsicht raten, mir ist es nicht so gut gelungen. Man braucht schon a bisserl Talent Dagegen waren die Xenons zerlegen und schwärzen einfach .

Aber es geht , hat der Toni ja bewiesen. Nur, unterschätzt das ganze nicht...
von welchem teil des prozederes sprichst du da genau?
__________________
LiquidWhite ist offline   Mit Zitat antworten
#8
Alt 10.10.2013, 13:28
derOdin
Zuckerschnäuzchen
 
Benutzerbild von derOdin
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: am Starnbergersee
Beiträge: 6.350
Bilder: 224

Bei mir is alles schief gegangen....


Also, auf der Beihfahrerseite hab ich geföhnt, dann gehebelt, und zack ist das Ding schon runtergefallen, vorne an der Spitze wo es eingehakt war ist es abgebrochen. Obwohl ich wirklich vorsichtig war. Die Feder die den Hebelmechanismuss zurückdrückt war auch rausgesprungen. Es stellte sich nachher als ein sehr grosses Problem dar die Feder wieder in die richtige Position zu bringen, der Türöffnungshebel blieb immer wieder hängen, man konnte die Tür nicht schliessen. Auf der Fahrerseite ging der Griff ums verrecken nicht ab, beim hebeln ging der Gummi um die Griffe kaputt weil er schon recht porös war. Auch bekamm der Griff grosse macken vom hebeln weil er sich einfach nicht lösen lies. Auch bekamm der Lack unter dem Griff macken bis aufs Blechweil der Griff eben nicht locker wurde. Trotz langem fönen. Irgendwann ging es dann doch, aber der Griff hat schlimm ausgesehen. Er hatte überall macken vom aushebeln. Wenigstens ist er aber vorn nicht abgebrochen. Beim zusammenbau war es fast unmöglich den Griff wieder aufzuschiebendas ging viel zu streng, trotz WD40 einsprühen. So musste am Gummi geschnippelt werden um den Griff wieder aufgeschoben zu bekommen. Der verletzte Lack unterm Griff musste behandelt werden weil er sonst rostet. Also ich würde es nicht nochmal machen wenn ich das gewusst hätte. Aber kein vorwurf an Toni, weil er hat ja gezeigt das es geht! Ich bin dafür wohl echt zu untalentiert obwohl ich Handwerker bin.
__________________
<img src=http://www.mini2.info/forum/signaturepics/sigpic16638_56.gif border=0 alt= />
derOdin ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Alt 10.10.2013, 13:30
LiquidWhite
Rennfahrer
 
Benutzerbild von LiquidWhite
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 6.038
Bilder: 38

hm gut - ich glau dass ich dann ein paar euronen mehr in die hand nehme und die variante mit dem cover mache
__________________
LiquidWhite ist offline   Mit Zitat antworten
#10
Alt 11.10.2013, 18:24
bereue_nix
Einfahrer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Ort: S
Beiträge: 163
Ich habe vor paar Tagen zum Ausbau diese Anleitung genommen.
http://www.mini2.info/forum/showthread.php?t=61400
Hat alles funktionert so wie beschrieben. Allerdings habe ich für eine Tür (R53) mit Demontage der Verkleidung ca. 30 Minuten gebraucht. Ich denke daß es beim R56 nicht viel anders ist . Das einzige Problem war daß der "Kugelkopf" vom Bowdenzug sich irgendwie am Schloß verfangen hat und ich für die erste Tür 10 Minuten mehr gebraucht habe.
Mein Tip wäre:
Wer riesen Hände hat soltte es lassen.

edit: Was in der Beschreibung fehlt, daß ihr für die beiden Schrauben einen 5er Imbußbit braucht.

Geändert von bereue_nix (11.10.2013 um 18:30 Uhr).
bereue_nix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² Portal: DIY Anleitungen R56,R55,R57,R58,R59


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty