Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² fahrwerk > Räder
Räder vom schwarzen Gummi und leichten Metall
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#21
Alt 08.11.2018, 09:50
MCS_od_JCW
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von MCS_od_JCW
 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Teesdorf, Österreich
Alter: 52
Beiträge: 871
Zitat:
Zitat von ichweißeswirklichnicht Beitrag anzeigen
Das klitzekleine Problemchen mit 185/50 R17 ist leider, dass es keine Auswahl gibt. Was gibt es da? Den Dunlop 3D als RunFlat, und sonst?
Stimmt absolut! Ausser dem Dunlop 3D gibt es genau NICHTS in dieser Dimension. Die werden vermutlich noch längere Zeit verfügbar sein, weil auch der F56 diese Dimension als Schneekettentaugliches Winterrad verwendet.
MCS_od_JCW ist offline   Mit Zitat antworten
#22
Alt 10.11.2018, 19:43
Kralli
Einfahrer
 
Benutzerbild von Kralli
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Cuxhaven
Alter: 50
Beiträge: 150
Bilder: 10

205/45 R17 M+S und die ABE erlischt!

Ich hatte deswegen schon einen eigenen Thread aufgemacht, will aber hier trotzdem meinen "Senf" dazugeben.

Wenn ich in die COC-Papiere meines R56 JCW schaue, muss ich feststellen, dass 205/45er R17 Winterreifen für den Wagen nicht erlaubt sind. Unter Punkt 35 steht nirgends etwas von "M+S". Unter Punkt 62 Anmerkungen sind lediglich die bereits erwähnten 185/50er R17 zu finden.

Fahre ich einen 205/45er R17 M+S hat das Fahrzeug keine ABE mehr!
__________________
Liebe Grüße aus dem Landkreis Cuxhaven...

...öde und ...nass!
Kralli ist offline   Mit Zitat antworten
#23
Alt 10.11.2018, 20:44
chubv
Das Weh da
 
Benutzerbild von chubv
 
Registriert seit: 01.12.2006
Ort: ChuBV Castle No.13
Alter: 38
Beiträge: 26.283
Bilder: 1943

Zitat:
Zitat von Kralli Beitrag anzeigen
Ich hatte deswegen schon einen eigenen Thread aufgemacht, will aber hier trotzdem meinen "Senf" dazugeben.

Wenn ich in die COC-Papiere meines R56 JCW schaue, muss ich feststellen, dass 205/45er R17 Winterreifen für den Wagen nicht erlaubt sind. Unter Punkt 35 steht nirgends etwas von "M+S". Unter Punkt 62 Anmerkungen sind lediglich die bereits erwähnten 185/50er R17 zu finden.

Fahre ich einen 205/45er R17 M+S hat das Fahrzeug keine ABE mehr!
Was lernen wir daraus? Den MINI einwintern und eine Winterbi kaufen.
chubv ist offline   Mit Zitat antworten
#24
Alt 10.11.2018, 23:24
ichweißeswirklichnicht
Schönwetterfahrer
 
Benutzerbild von ichweißeswirklichnicht
 
Registriert seit: 17.09.2018
Ort: S-H
Beiträge: 370
Kralli, das hast du falsch interpretiert. Grundsätzlich sind alle in den Papieren genannten Formate auch als Winterbereifung zulässig. Diese dürfen laut StVZO auch niedrigere Geschw.indexe aufweisen, wobei dann aber der Fahrer "sinnfällig" darauf aufmerksam zu machen ist (Aufkleber, Warnung im BC). Werden zusätzlich bestimmte Größen explizit als M&S-Bereifung aufgeführt, so sind diese eben nur als Winterbereifung erlaubt. Sprich, man darf sie nicht als Sommerreifen fahren. Oder anders herum, es handelt sich um eine Ergänzung.

Hintergrund: Gerade sportliche Modelle besitzen meist vglw. große Bremsanlagen, benötigen also größere Felgendurchmesser als die schwächeren Modelle. Zugleich reizen die bei ihnen üblichen üppigen Reifenformate die Platzverhältnisse im Radhaus bereits weitgehend aus, so dass der Hersteller gezwungen ist, auf exotische Formate wie die 185/50 R17 (groß, aber schmal) auszuweichen, um Kunden dennoch eine Alternative offerieren zu können, die genügend Platz zur Montage von Schneeketten bietet. Fahrdynamisch nicht ganz optimal, aber es geht nicht anders, weil es ja auch Wintersport betreibende und/oder in Alpenregionen lebende Käufer gibt.
Will man keine Ketten montieren (oder man ist bereit, es auf eigenes Risiko tun, weil es nur in seltenen Notfällen vorkommt), dann spricht absolut nichts gegen deine 205er Winterreifen.
__________________
N16 B16A


After all, common sense is not that common.
ichweißeswirklichnicht ist offline   Mit Zitat antworten
#25
Alt 11.11.2018, 06:53
sausewind22
Einfahrer
 
Benutzerbild von sausewind22
 
Registriert seit: 02.09.2013
Ort: Dresden
Alter: 53
Beiträge: 208
Für Deutschland ist das ja alles OK. Wenn man aber mit seinem MINI in den Winterurlaub in die Alpenregion möchte, besteht in vielen Ländern
Schneeketten-Pflicht. Das heißt, wenn das blaue Verkehrszeichen mit der Schneekette am Straßenrand steht, müssen die Ketten aufs Rad.
Deshalb bin ich jedes Jahr, mit beginnender Wintersaison am grübeln,
was passiert, wenn ich auf meine 205-Winterreifen die Ketten aufziehe?
Ist es nur nicht freigegeben, zerlegt es mir das Radhaus oder könnte man mit langsamer Fahrweise und gefühlvollem Lenkeinschlag damit fahre?

Cooper S LCI, Worksbremse, R128 Twinspoke 7J x 17 ET 48,
GOOD YEAR Ultragrip 8 205/45 R17 88V
sausewind22 ist offline   Mit Zitat antworten
#26
Alt 11.11.2018, 09:28
Kralli
Einfahrer
 
Benutzerbild von Kralli
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Cuxhaven
Alter: 50
Beiträge: 150
Bilder: 10

Wo steht das explizit?

Zitat:
Zitat von ichweißeswirklichnicht Beitrag anzeigen
Kralli, das hast du falsch interpretiert. Grundsätzlich sind alle in den Papieren genannten Formate auch als Winterbereifung zulässig. Diese dürfen laut StVZO auch niedrigere Geschw.indexe aufweisen, wobei dann aber der Fahrer "sinnfällig" darauf aufmerksam zu machen ist (Aufkleber, Warnung im BC). Werden zusätzlich bestimmte Größen explizit als M&S-Bereifung aufgeführt, so sind diese eben nur als Winterbereifung erlaubt. Sprich, man darf sie nicht als Sommerreifen fahren. Oder anders herum, es handelt sich um eine Ergänzung.
Ich danke Dir für Deine fundierte Antwort.

Wo genau finde ich in der StVZO den Passus, der diese Zulässigkeit beschreibt? Habe schon mehrmals durchgeblättert, aber nichts Passendes finden könnten?
__________________
Liebe Grüße aus dem Landkreis Cuxhaven...

...öde und ...nass!
Kralli ist offline   Mit Zitat antworten
#27
Alt 11.11.2018, 10:01
Radical_53
Schönwetterfahrer
 
Benutzerbild von Radical_53
 
Registriert seit: 16.06.2016
Ort: Weidenhahn
Alter: 39
Beiträge: 354
Da steht sowieso quasi nix drin, alles steht in zahllosen Anhängen.
Wieso sollte man jeden Reifentyp extra zulassen müssen?
Man muss Ganzjahresreifen oder Semis ja auch nicht extra eintragen (außer eine Eintragung erwähnt *explizit* einen Reifenhersteller und-typ, dann natürlich schon)
Radical_53 ist offline   Mit Zitat antworten
#28
Alt 11.11.2018, 13:04
ichweißeswirklichnicht
Schönwetterfahrer
 
Benutzerbild von ichweißeswirklichnicht
 
Registriert seit: 17.09.2018
Ort: S-H
Beiträge: 370
Kralli, spontan habe ich es nicht zur Hand, aber irgendwo wird es ganz sicher stehen. Eine reine Fleißaufgabe, denke ich. Es ist aber anscheinend dermaßen selbstverständlich, dass sich kaum jemand damit beschäftigt und man deshalb etwas länger suchen muss.





Zitat:
Ist es nur nicht freigegeben, zerlegt es mir das Radhaus oder könnte man mit langsamer Fahrweise und gefühlvollem Lenkeinschlag damit fahre?
Das jetzt ohne Gewähr, aber nach meinem Verständnis ist in diesem Fall die Auflage, keine Ketten fahren zu dürfen, rechtlich nicht bindend. Sonst stünde sie nämlich in den Papieren. Das gibt es ja in einigen Fällen auch, siehe manche Eintragung von Zubehörrädern oder Gewindefahrwerken. Da steht dann oft tatsächlich "Schneekettenmontage nicht möglich" oder so ähnlich. Deshalb denke ich, nur BMW gibt es nicht frei, damit du nicht bei BMW auf Garantie pochen kannst, sollten die Ketten den Lack an Federbein, Federn oder Radläufen beschädigen. Letzteres wäre für den Mini schon mal kein Problem, denn er trägt bekanntlich Radläufe aus Kunststoff. Die Feder sitzt eigentlich auch zu hoch, um etwas abzubekommen. Eher schon trifft eine (ggf. nicht ausreichend gespannte) Kette den Federteller am Federbein.
Ich halte es aber für vertretbar, moderne dünngliedrige Ketten zusammen mit 205ern zu montieren, um damit eine 2 km lange Steigung mit mäßiger Geschwindigkeit zu bewältigen. Aufpassen würde ich dann aber bei großen Unebenheiten, auf denen ein Rad tief einfedern könnte. Aber der Federteller bewegt sich ja "simultan" mit dem Rad auf und ab, der Abstand bleibt immer gleich.
Ich beziehe mich explizit auf Serienfelgen 7x17 ET48. Mit kleineren ETs sieht es ggf. anders aus.
__________________
N16 B16A


After all, common sense is not that common.
ichweißeswirklichnicht ist offline   Mit Zitat antworten
#29
Alt 11.11.2018, 13:55
Schmittler
Ausflügler
 
Benutzerbild von Schmittler
 
Registriert seit: 02.06.2017
Ort: Augsburg
Beiträge: 252
Zitat:
Zitat von sausewind22 Beitrag anzeigen
... Ist es nur nicht freigegeben, zerlegt es mir das Radhaus oder könnte man mit langsamer Fahrweise und gefühlvollem Lenkeinschlag damit fahre?

Cooper S LCI, Worksbremse, R128 Twinspoke 7J x 17 ET 48,
GOOD YEAR Ultragrip 8 205/45 R17 88V
Ich habe mir die Platzverhältnisse vor dem Fahrwerkseinbau angeschaut und behaupte: das endet teuer.

Probier es doch selbst zu Hause aus, ggf. auch aufgebockt. Dann siehst Du es live.
Schmittler ist offline   Mit Zitat antworten
#30
Alt 11.11.2018, 14:29
sausewind22
Einfahrer
 
Benutzerbild von sausewind22
 
Registriert seit: 02.09.2013
Ort: Dresden
Alter: 53
Beiträge: 208
Ich hatte gehofft, dass das schon mal jemand vor mir probiert hat und ich mir den (unter Umständen) teuren Selbstversuch ersparen kann.
Noch keiner mutig gewesen?
sausewind22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² fahrwerk > Räder


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by cat, Mike & Scotty