Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Country-/Paceman - Gen.1 > MINI² fahrwerk > Räder
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#11
Alt 03.05.2012, 02:11
bonsaiSUV
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von bonsaiSUV
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: bln und ffm
Alter: 56
Beiträge: 948
Zitat:
Zitat von Kabrüggen Beitrag anzeigen
Ich kann nichtmal sagen in welcher Kombination das vorkommt aber hin und wieder erlebe ich das auch. Ich wechsel nicht nur die Räder für mein Auto zum Saisonwechsel und manche sind richtig stark festgegammelt nach dem Winter.
Da nimmt man sich einen Holzklotz, legt den von innen an die Felge und holt den Vorschlaghammer Rad immer etwas drehen nach einem Schlag, dann kommt die Sau irgendwann.
Kupferpaste hilft da wirklich wunder aber schön aufpassen, dass die Gewinde nix abbekommen.

Und dass man die Radnabe und den Kegelbund mit einer Drahtbürste reinigen sollte beim Radwechsel halte ich auch für selbstverständlich
Ah hier schreibst du ja das du es so machst...
Hammer ist ne gute idee, (gummihammer) und welche paste nun? Kupferpaste hatte ich auch schon gehoert, die gibts beim autozubehoer?

willy
__________________
Der gebildete widerspricht den anderen, der wahre weise sich selbst. Oscar Wilde
bonsaiSUV ist offline   Mit Zitat antworten
#12
Alt 03.05.2012, 07:53
TRON
Havana Angel
 
Benutzerbild von TRON
 
Registriert seit: 06.09.2011
Ort: Braunschweig
Alter: 49
Beiträge: 692
Bilder: 41

Zitat:
Zitat von bonsaiSUV Beitrag anzeigen
habe ich schon so oft gemacht, das war nie so. Allerdings noch nie beim R60.



Oke, muss ich probieren, ich hoerte was von kupferpaste?
Das naechst mal mach ich das, jetzt die raeder nochmal abmachen eher nicht, man ist ja faul.

willy
Nimm Keramikpaste, Kupferpaste löst sich zu schnell und auf den Bremsscheiben macht sich die garnicht gut.
Fahr zu einem Reifenhändler, drück ihm zwei Euro in die Hand und nimm ein kleines Döschen mit.
__________________
ABSOLUTE BLACK MATTSCHWARZ MINI R60 S all4
TRON ist offline   Mit Zitat antworten
#13
Alt 03.05.2012, 12:22
Kabrüggen
Testfahrer
 
Benutzerbild von Kabrüggen
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Bad Bentheim/ NDS
Beiträge: 3.195
Bilder: 5

Welche Paste genau in Frage kommt, hab ich nicht im Kopf. Wenn ich da mal regelmäßig dran denken würde, müsste ich nicht immer den Hammer bemühen, selber Schuld halt

Mit einem Gummihammer wirst du nicht viel ausrichten können. Es sollte schon mindestens ein 3Kg Hammer sein mit langem Stiel. Die musst du auch nicht weiß Gott wie stark durchschwingen um was zu lösen. Aber natürlich schön ein Kantholz von innen an das Rad legen. Du willst die Felge ja nicht 8en.
__________________
Under Construction
Kabrüggen ist offline   Mit Zitat antworten
#14
Alt 03.05.2012, 12:41
Fahrspass
Winke-Onkel
 
Benutzerbild von Fahrspass
 
Registriert seit: 22.09.2005
Ort: 50126 Berschheim
Alter: 50
Beiträge: 56.537
Bilder: 189

Jetzt weiß ich wieder, dass die 36 Euro für Wechsel und Einlagerung gut angelegt sind. Die Jungs bei meinem Reifenfuzzi haben auch jedes Mal zu kämpfen, obwohl immer die Radnabe mit Drahtbürste und (irgendeiner) Paste bearbeitet wird ...
__________________
Fahrspass ist offline   Mit Zitat antworten
#15
Alt 03.05.2012, 18:07
bonsaiSUV
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von bonsaiSUV
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: bln und ffm
Alter: 56
Beiträge: 948
Mrgulf

Zitat:
Zitat von Fahrspass Beitrag anzeigen
Jetzt weiß ich wieder, dass die 36 Euro für Wechsel und Einlagerung gut angelegt sind. Die Jungs bei meinem Reifenfuzzi haben auch jedes Mal zu kämpfen, obwohl immer die Radnabe mit Drahtbürste und (irgendeiner) Paste bearbeitet wird ...
Ich hatte so probleme noch nie und ich wechsel seit jahren die reifen bei 3 autos selbst. Frueher habe ich es auch machen lassen, aber eigentlich dauert das nur ne stunde pro fahrzeug und nicht jeder zahlt nur 36EUR fuer wechseln und lagern.
Bei mir waren das 50EUR, das 2 mal im jahr bei 3 autos macht 300.-EUR.
Vermutlich verdienst du besser wie ich, aber fuer mich lohnt es sich da bischen zeit zu investieren.
Ausserdem war ich frueher (als ich wechseln lies) auch nicht so 100% gluecklich. Reifenwechseln ist saison geschaeft und immer dann wenn man es will und eilig hat gibts wartezeiten. Ich bin jetzt mit 1h pro fahrzeug durchaus konkurenzfaehig, aber vorallem kann ich das sonntag vormittag erledigen wenn ich der meinung bin sonntag nachmittag ne ausfahrt mit den schon gewechselten reifen machen zu wollen.

Das hat sogar auch vorteile.
Dieses mal wars aber schwierig, das stimmt...

willy
__________________
Der gebildete widerspricht den anderen, der wahre weise sich selbst. Oscar Wilde
bonsaiSUV ist offline   Mit Zitat antworten
#16
Alt 13.05.2012, 21:03
caschu
Busfahrer
 
Benutzerbild von caschu
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Bielefeld
Alter: 52
Beiträge: 16
Zweiter Schraubensatz

Hallo,
Hattest du keinen zweiten Satz Schrauben? Manchmal sind die Schraubem im Konus unterschiedlich zwischen Stahl und Alufelgen. Etwas Kupferpaste ist immer eine gute Idee. Die Felgen zu fest anzuziehen ist nicht so toll. Mir ist mal ein Drehmomentschluessel beim anziehen mit 120 abgebrochen und ich hatte anschliessend eine Beule im Gesicht. Ich ziehe mit 110 an. Habe heute nach 4 Wochen mal nachgezogen, es hatte sich aber kein Spiel ergeben und alles war fest.

Gruesse
caschu ist offline   Mit Zitat antworten
#17
Alt 13.05.2012, 21:11
votre
Vielfahrer
 
Benutzerbild von votre
 
Registriert seit: 05.03.2010
Ort: 65719 Hofheim
Beiträge: 1.712
Tragt ihr irgendeine Paste oder ähnliches auf, wenn die Felgen beim wechseln unten sind?
votre ist offline   Mit Zitat antworten
#18
Alt 13.05.2012, 23:23
Kabrüggen
Testfahrer
 
Benutzerbild von Kabrüggen
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Bad Bentheim/ NDS
Beiträge: 3.195
Bilder: 5

Zitat:
Zitat von caschu Beitrag anzeigen
Hallo,
Hattest du keinen zweiten Satz Schrauben? Manchmal sind die Schraubem im Konus unterschiedlich zwischen Stahl und Alufelgen. Etwas Kupferpaste ist immer eine gute Idee. Die Felgen zu fest anzuziehen ist nicht so toll. Mir ist mal ein Drehmomentschluessel beim anziehen mit 120 abgebrochen und ich hatte anschliessend eine Beule im Gesicht. Ich ziehe mit 110 an. Habe heute nach 4 Wochen mal nachgezogen, es hatte sich aber kein Spiel ergeben und alles war fest.

Gruesse
Du ziehst deine Felgen nicht richtig fest, weil du in der Vergangenheit billiges oder defektes Werkzeug benutzt hast? Der Hersteller gibt doch nicht umsonst ein Drehmoment für die Räder an. Beim R56 sind es sogar 140Nm.

Wenn ich beim VW T5 180Nm als Vorgabe habe und mein Drehmomentschlüssel das nicht bringt, denk ich mir einfach die Zahlen sind aus der Luft gegriffen und mach die handfest dran?
__________________
Under Construction
Kabrüggen ist offline   Mit Zitat antworten
#19
Alt 14.05.2012, 06:36
votre
Vielfahrer
 
Benutzerbild von votre
 
Registriert seit: 05.03.2010
Ort: 65719 Hofheim
Beiträge: 1.712
140 Nm beim R56..?habe bisher immer 120 Nm genommen,
dachte das steht so in der Anleitung..
votre ist offline   Mit Zitat antworten
#20
Alt 14.05.2012, 09:54
Kabrüggen
Testfahrer
 
Benutzerbild von Kabrüggen
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Bad Bentheim/ NDS
Beiträge: 3.195
Bilder: 5

Soweit mir bekannt, wird seit den M14 Radbolzen mit 140Nm angezogen.
__________________
Under Construction
Kabrüggen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Country-/Paceman - Gen.1 > MINI² fahrwerk > Räder


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by cat, Mike & Scotty