Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² Portal: DIY Anleitungen R56,R55,R57,R58,R59
MINI² Portal: DIY Anleitungen R56,R55,R57,R58,R59 Einbauanleitungen, Tipps und Tricks rund um den MINI One, One D, Cooper, Cooper D, Cooper S, Cooper SD, JohnCooperWorks ab Ende 2006, R57 Cabrio ab 2009, Clubman, Coupé, Roadster
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 28.03.2009, 21:38
SebastianR.
Blinder Passagier
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 126
Mini Cooper Aufbereitung Unterboden, Radkästen, Achsteile & Bremsanlage

Hallo!

Da sich beim Wetter irgendwie nichts tut und keine wirkliche Besserung eintritt, und ich schon seit Wochen sehnsüchtig auf den Frühling warte, konnte ich nicht mehr anders und habe mit dem ersten Projekt angefangen. Der Lack bekommt später seine Behandlung.

Auto:
Mini Cooper, Bj 11/07
Km: 21tkm

Farbe/Lack:
Astroblack metallic
6 Schichten LG (LiquidGlass) und als Topping eine Schicht Meg #16

Verwendete Mittel:
- Aluteufel Felgenreiniger
- Meguiars (Meg) All Wheel Cleaner
- Meg APC (All Purpose Cleaner: Allzweckreiniger)
- Meg Endurance High Gloss Reifenpflege
- Meg Super Degreaser (SD, stark alkalischer Reiniger)
- EZ Detail Brush und weitere Bürsten/Pinsel
- AS Tardis Teerentferner

Bevor ich mit der Ausführung und Bildern anfange: VORSICHT bei diesen Arbeiten! Zu einen sind die Mittel teilweise sehr agressiv, zum Anderen stand das Fahrzeug achsweise auf Wagenhebern. Der Untergrund muss GERADE sein, das Fahrzeug muss zusätzlich gebremst werden! Nur als Hinweis!

Ziel war es, den Winterdreck vom Unterboden und allen angrenzenden Bereichen zu entfernen. Nebenbei habe ich gleich auf Sommerreifen gewechselt.
Die Felgen habe ich in den letzten Wochen mit 8 Schichten LG vorbereitet.





Hier noch ein paar Bilder zu den Bürsten & Pinsel:



Die Ausgangslage war je eigentlich nicht so schlecht. Wöchentlich gewaschen:



Los gings also, den Wagen mit meinen zwei Hydraulikwagenhebern angehoben, zuerst hinten und die Winterreifen runter.
Die Hinterachse:







Ingesamt habe ich pro Radkasten vier Durchgänge gebraucht:

Durchgang 1, einsprühen mit SD, wirken lassen, mit Pinsel und Bürsten alles reinigen, abkärchern



Der Dreck löst sich



Druchgang Nr. 2. In dem Filz ist die Reinigungsleistung von SD nicht ideal, hier arbeitet APC deutlich wirkungsvoller. Also einsprühen, mit einer Bürste aufschäumen und einarbeiten



abkärchern, WOW





Durchgang Nr. 3
AS Tardis. Um nochmal Bezug auf die Umfrage hier im Forum zum kommen, welcher Dreck, ob Sommer- oder Winterdreck schlimmer sei, kann ich nach dem heutigen Tag eindeutig sagen WINTER!! Der Querlenker leuchtete im Herbst noch strahlend silber, jetzt musste ich mit allen Mitteln dran, um da noch was zu retten.







Duchgang Nr.4
Alu Felgenteufel. Ich verwende das Mittel sehr gerne und schon recht lange. So unsymphatisch mir ATU auch ist, das Mittel erhält volle Punktzahl. Es gibt kein Mittel, was ich kenne, welches zuverlässiger wirklich allen Bremsabrieb entfernt. In nahezu 100% der Fälle.
Also Feinarbeiten an der Bremsanlage



Auch das Hitzeblech konnte damit sehr effektiv gereinigt werden



Mal ein Zwischenstand vom Garagenboden:



Was da an Dreck runterkommt, unglaublich.....

Nun weiter an die Felgen der Hinterachse. 8 Schichten LG nach dem langen Winter.





Deutlich zu sehen: Ich verwende wöchentlich die EZ Brush aber es gibt immer Bereiche, an die man nicht heran kommt. Das lässt sich einfach nicht vermeiden. Aber dafür gibt es ja die Versiegelung, die es erlaubt, auch nach 5 Monaten einfach & mit wenig Aufwand die Felgen zu reinigen.
Felgenreinger aufgesprüht (Alu Felgenteufel) und mit einem Pinsel verarbeitet



abspülen, fertig. Man beachte den Abperleffekt nach 5 Monaten, in denen ich wirklich nicht an Felgenreiniger, meist All Wheel, gespart habe!



Danach habe ich die Sommerreifen montiert und mit Meg Endurance die Reifen gepflegt.
Weiter ging es an die Vorderachse. Reifen demontiert





Klasse, man kann genau erkennen, bis wohin der Kärcher kommt, wenn Reifen montiert sind.







An der Vorderachse kam ich mit 3 Durchgängen aus, AS Tardis konnte ich auslassen, da hier keine blanken Aluteil wie an der Hinterachse vorhanden sind. Die wenigen blanken Teile habe ich mit dem Alu Teufel gereinigt.

SD einsprühen & wirken lassen, wieder mit Bürsten & Pinseln verarbeiten, danach abkärchern



APC für den Filz, herrlich einzuschäumen.









abkärchern und freuen!





Letzter Schritt, Alu Felgenteufel für die Bremse, Radnaben und die blanken Metallteile











Danach war die Schlacht eigentlich beendet.



Eine riesen Sauerei, die sich aber gelohnt hat!

Nun noch einige Bilder der montierten Räder:










Soweit die Aufbereitung.
Dauer der Unterbodenaktion: Gute 5 Stunden ohne Pause.


Grüße
S

Geändert von SebastianR. (28.03.2009 um 21:44 Uhr).
SebastianR. ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 31.03.2009, 13:09
Sebastian-NRW
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Sebastian-NRW
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: Niedrkassel
Alter: 37
Beiträge: 36
Bilder: 1

Echt super gemacht, hast du einen Hochdruckstrahler in die Radkästen gehalten und vorher mit der Bürste und Reiniger vorbehandelt?
Sebastian-NRW ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 31.03.2009, 14:04
Gozilla1
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Gozilla1
 
Registriert seit: 26.04.2007
Ort: Saarland,Merzig
Beiträge: 37
Bilder: 13

Fleißig ,...Fleißig und ich dachte ich wäre schon pinglich...
.....Gruß Remo
Gozilla1 ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 31.03.2009, 19:08
macerna
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von macerna
 
Registriert seit: 26.08.2007
Ort: ginsterheide
Alter: 32
Beiträge: 501
Zitat:
Zitat von Gozilla1 Beitrag anzeigen
Fleißig ,...Fleißig und ich dachte ich wäre schon pinglich...
.....Gruß Remo

Aber ehrlich!!

Hab genau die gleiche Felgen Kombi (Sommer/Winter) und meine sind wesentlich dreckiger! Musste sogar feststellen, dass ich einige Stippen (Teer oder Bremsstaub) auf meinen Sommerfelgen habe, die nicht runter gehen!

Kann mir jemand nen guten Felgenreiniger empfehlen?


Viele Grüße!
macerna ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Alt 31.03.2009, 19:30
Henno
Einfahrer
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: NRW
Beiträge: 161
jap undzwar den von bmw der is wirklich sehr gut! und auch felgenschonend.
muss man nur auftragen, dann mit wasser abspülen und einmal mit nem tuch drüber
Henno ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Alt 01.04.2009, 17:26
SebastianR.
Blinder Passagier
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 126
Hallo!

Danke fürs Feedback!

Ja, meist habe ich schon mal den Reiniger aufgeprüht, während ich Teile mit dem Pinsel und Bürsten bearbeitet habe, einwirken lassen und dann mit dem Kärcher abgespült.

Wegen dem Teer und dem eingebrannten Bremsstaub:
Bei Teer nimm Teerentferner. Ich verwende AS Tardis, den gibt es aber leider nicht in D. Ein anderer tut es sich auch.
Für den Bremsstaub nimmst Du den Alu- Felgenteufel aus diesem Bericht. Gibt es bei ATU für 9,99€. Das ist der einzige Grund, diesen Laden zu betreten.
Aber es gibt -meiner Meinung nach- nichts besseres auf dem Markt. Der vollbringt Wunder. Dafür ist er sehr aggressiv und mit Vorsicht zu verwenden.

Grüße
S
SebastianR. ist offline   Mit Zitat antworten
#7
Alt 03.04.2009, 18:05
macerna
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von macerna
 
Registriert seit: 26.08.2007
Ort: ginsterheide
Alter: 32
Beiträge: 501
Hi,

vielen Dank für die Antworten! Werde mal beides Ausprobieren!
Diese schwarzen Stippen sind echt mega ärgerlich! ATU betrete ich zwar äußerst ungern, würde ich aber ggf. dafür tun!

Viele Grüße,
MacErna
macerna ist offline   Mit Zitat antworten
#8
Alt 04.04.2009, 07:49
PLAYLIFE
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von PLAYLIFE
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 32
Beiträge: 566
Bilder: 28

Klasse Putzaktion, muss halt jeder für sich entscheiden wo die Schmerzgrenze erreicht ist. Mir wäre das zu viel. In der Zeit fahre ich lieber

Zitat:
Zitat von SebastianR. Beitrag anzeigen
Aber es gibt -meiner Meinung nach- nichts besseres auf dem Markt. Der vollbringt Wunder. Dafür ist er sehr aggressiv und mit Vorsicht zu verwenden.
Und das sagst du, ohne diesen hier zu kennen?
Kroll Chemie Felgenreiniger Die Gebinde sind leider nicht gerade optimal. Wenn Bedarf besteht könnte ich aber mal eine Anfrage starten.

Habe nun keine Fotos parat, aber vielleicht reicht ja auch folgende Beschreibung:
Winterräder demontiert, Felgenreiniger innen aufgesprüht, 3 min eingewirkt lassen, mit einem Lappen ein bisschen drüber wischen, abspülen, sauber.
PLAYLIFE ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Alt 04.04.2009, 17:12
macerna
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von macerna
 
Registriert seit: 26.08.2007
Ort: ginsterheide
Alter: 32
Beiträge: 501
Hab das heute mal mit dem Felgenteufel ausprobiert. Man, hat mir die Lunge gebrannt !!

Der Sprühnebel ist wirlich mit Vorsicht zu genießen.
Aber die Felgen sind super sauber! Das Zeug ist wirklich ne Empfehlung wert!
macerna ist offline   Mit Zitat antworten
#10
Alt 04.04.2009, 18:00
TomTomHB
Orientierungsfahrer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Stuhr
Alter: 48
Beiträge: 769
Bilder: 2

Moin,

echt krass, aber mir auch zu viel, da kommt man ja gar nicht mehr zum fahren
__________________
Wir fahren nicht schnell, nur zügig
TomTomHB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Zweite Generation (ab 11.2006) > MINI² Portal: DIY Anleitungen R56,R55,R57,R58,R59


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by cat, Mike & Scotty