Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ?
#26

(12.07.2020, 21:05)ichweißeswirklichnicht schrieb:  Was ich jetzt nicht ganz kapiert habe, was hat denn die Qualität der Kundenhotline von Mini/BMW für eine Relevanz für jemanden, der einen R53 Baujahr 2005 in einer freien Werkstatt stehen hat? Hilf mir mal.

Hinsichtlich Reparatur in freier Werkstatt natürlich Nichts, betreffs Informationen der BMW AG zum Fahrzeug aber 'ne ganze Menge.

Das hatte auch schon bei damaliger Suche nach einem Mini für meine Freundin angefangen. Desinteresse seitens BMW wäre eher untertrieben und kein Wunder, daß der Mini dann privat gekauft wurde. Dasselbe gilt aber vor allem auch für Anfragen der letzten Jahre betreffs Informationen zum Fahrzeug und wer sein Auto tatsächlich liebt, wünscht auch Kundenbetreuung seitens des Herstellers. Vor allem auch bei älteren Fahrzeugen, bei welchen die Vertragshändler oftmals überfragt sind.

Für einen vernünftigen Kunden müssen auch Service und Kundenbetreuung des Herstellers passen, damit eine Neuanschaffung dann auch beim gleichen Hersteller erfolgt.
Unsere letzte Anfrage bei der MINI/BMW-Kundenbetreuung wurde dagegen eigentlich schon unverschämt beantwortet. Aus eigenem Interesse kürzlich noch eine uns bis dato unbekannte MINI-Vertragswerkstatt besucht und der dortige Service-Techniker hat auch nur den Kopf geschüttelt über derartiges Verhalten der MINI/BMW-Kundenbetreuung. Die gewünschte Information kostete ihn nichtmal 30 Sekunden und wäre auch ebenso schnell der MINI-Kundenbetreuung verfügbar gewesen. Für den Service-Techniker laut seinen eigenen Worten dann einfach nur schade und absolut unverständlich, wenn BMW auf solche Weise Stammkundschaft vergrault, aber auch absolutes Verständnis, daß Kunden sich dann eine andere Marke suchen.

Das i-Tüpfelchen hat aber nun auch noch die Verkaufsberatung von MINI München draufgesetzt: ausgeschlossen war ein MINI-Jahreswagen für meine Freundin noch nicht, aber die Verkaufsberatung hielt es ja nichtmal für nötig, uns irgendein Angebot anhand unserer Eckdaten zu machen. Dann muss ich mich leider wiederholen: wir kaufen kein Auto nur anhand Lifestyle-Design und cooler Werbespots, für uns zählen auch Service & Kundenbetreuung und derartiges ist bei BMW momentan "bescheiden".

Das können andere besser und sogar Premium-Hersteller. Das neue Fahrzeug meiner Freundin ist vom Premium-Hersteller. Top-Angebot in allen Belangen, von Beginn an tatsächliches Interesse am Kunden inklusive vorbildlicher Beratung und vom kostenlosen sowie garantierten Service für die nächsten 36 Monate kann sich BMW/MINI eine große Scheibe abschneiden. BMW kommt ja nichtmal ansatzweise an derartiges hin und braucht sich dann nicht wundern, wenn sich irgendwann auch die treuesten Stammkunden abwenden. Kein Einzelfall, da kenne ich viele ehemalige BMW-Kunden und ganz unabhängig von unseren Erfahrungen hat BMW in unserem Haus erst kürzlich einen weiteren Stammkunden verloren.

Ausschlaggebend sind dann eben nicht nur schlechte Vertragswerkstätten sondern auch BMW/MINI-Kundenbetreuung und der BMW/MINI-Service im Allgemeinen. Wenn's sogar die direkte Konkurrenz besser kann, sollte BMW mal drüber nachdenken bevor es immer mehr Kunden tun. Zumindest in unserem Fall wird's im Freundes- und Bekanntenkreis bestimmt nicht unbemerkt bleiben, wenn nach über 20 Jahren plötzlich die Marke gewechselt wurde, und das betrifft voraussichtlich nicht nur den Mini Zwinkern

Wer ein Auto natürlich nur kurzfristig least, den braucht's nicht interessieren. Und Sorry, ich kenn sowohl die mehrheitliche Kundschaft meines M2 als auch beim Mini und das sind definitiv weder tatsächliche Autokäufer noch echte Liebhaber solcher Fahrzeuge, nur Show'n'Shine ohne den Kaufpreis für diese Fahrzeuge zu besitzen. Wäre mir aber neu, daß die BMW AG zur Leasing-Gesellschaft verkommen ist Confused

Und Sorry für den langen Text, hat hoffentlich gehilft Wink
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 11.03.2020, 18:32
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von daffy_duck - 11.03.2020, 19:10
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 11.03.2020, 21:12
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von daffy_duck - 11.03.2020, 21:53
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 11.03.2020, 22:57
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von Krumm - 11.03.2020, 23:17
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von daffy_duck - 11.03.2020, 23:37
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 12.03.2020, 00:30
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 12.03.2020, 15:56
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von daffy_duck - 12.03.2020, 16:25
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von Krumm - 12.03.2020, 21:25
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 13.03.2020, 15:36
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von feschtag - 15.03.2020, 09:28
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von ichweißeswirklichnicht - 15.03.2020, 16:37
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 15.03.2020, 14:25
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von chevini - 15.03.2020, 19:15
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von Krumm - 15.03.2020, 20:41
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von feschtag - 15.03.2020, 17:37
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von ichweißeswirklichnicht - 15.03.2020, 19:16
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 15.03.2020, 19:58
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von chevini - 16.03.2020, 02:20
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 16.03.2020, 11:56
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 20.03.2020, 12:20
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 12.07.2020, 14:12
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von ichweißeswirklichnicht - 12.07.2020, 21:05
RE: R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ? - von R53Sandy - 13.07.2020, 14:23

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste