Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neues Windschott für Roadster R59
#1

Hallo aus der Schweiz

Bei meiner Vorstellung habe ich angekündigt (angedroht Peitsche), dass ich mich dem Thema Windschott für den R59er widmen werde. Inzwischen ist es vollbracht und ich würde euch das Teil gerne vorstellen.

Gefertigt ist es auch 4mm Acrylglas (PMMA). Das ist zwar nicht so kratzfest wie echtes Glas hat aber andere Vorteile. Es ist

a) leichter
b) etwas günstiger
c) leichter zu bearbeiten
d) flexibel


Vor allem die Flexibilität finde ich schön, denn wie ihr auf den Fotos sehen könnt, biegt sich das Windschott ganz leicht und wirkt “geschmeidig“.

Besitzer des Modells mit manuellem Verdeck stellen fest, dass der Entriegelungsknopf zugänglich ist.

Dieses Windschott ist leicht höher als das Original. Ich habe das Gefühl, dass es etwas besser schützt, kann das aber nicht belegen (der Windkanal von Sauber war leider besetzt Lol). Natürlich kann das Windschott auch noch höher oder eben tiefer angefertigt werden.

Sehr schön ist, dass es – vor allem bei geschlossenem Verdeck – im Inneren des Fahrzeugs viel heller ist. Selbstredend, dass die Sicht nach hinten durch den Rückspiegel besser ist.

Als Aufnahmepunkte dienen die Befestigungsstellen des originalen Windschotts. Die Optik dieser Lösung ist sehr “technisch“. Ich kann mir schon jetzt ausmalen, dass sich hier die Geister scheiden Boxen. Sicher ist, dass sich das Windschott nicht verselbständigt. Es sind Kugelzapfen und –pfannen aus Stahl. Die blauen Teile sind aus Alu und in unserem Fall blau eloxiert (der Wagen ist Lightning Blue Metallic). Grundsätzlich kann es jede Farbe sein – alles was nicht schwarz oder farblos ist wird teuer.

Das Teil ist nicht TÜVgeprüft. Ich bin Schweizer und bei uns ist das mit Anbauteilen dieser Art nicht tragisch. Ich höre immer wieder, dass in Deutschland wegen kleinster Änderungen die Allgemeine Betriebserlaubnis erlischt.

Falls noch Fragen – bitte melden.

Bin gespannt, was ihr dazu meint.

Grüsse deeyou


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Zitieren
#2

Ein Glas/Plastikwindschott an sich finde ich gut, die Lösung mit den Haltern mag ich persönlich nicht so gern (ist halt Geschmackssache...).
... und ich würde auch noch die Überrollbügel mit eingeschlossen haben, dann ziehts nicht so arg.
Trotzdem: gute Idee!

[Bild: sigpic19141.gif]
Grüße aus dem MI NI Land!
Zitieren
#3

Ansich ne coole Idee Top

Wenn es möglich wäre die Überrollbügel mit einzuschließen (was ja platztechnisch bei deiner Lösung Wohls möglich scheint, da du ja mit dem Windschott näher Richtung Innenraum gehst) wäre ich durchaus interessiert. Halterung finde ich okay so.

Wäre durchaus interessiert Augenbrauen
Zitieren
#4

luflomo schrieb:Ansich ne coole Idee Top

Wenn es möglich wäre die Überrollbügel mit einzuschließen (was ja platztechnisch bei deiner Lösung Wohls möglich scheint, da du ja mit dem Windschott näher Richtung Innenraum gehst) wäre ich durchaus interessiert. Halterung finde ich okay so.

Wäre durchaus interessiert Augenbrauen


Wenn dich die Halter nicht stören, dann kannst du auch mal hier reinschauen:
http://www.ur-windschott.de

[Bild: sigpic19141.gif]
Grüße aus dem MI NI Land!
Zitieren
#5

hannes schrieb:Wenn dich die Halter nicht stören, dann kannst du auch mal hier reinschauen:
http://www.ur-windschott.de

Hui, stolzer Preis für 'n bischen Plexiglas eek!

War dein Roady der da abgebildet ist richtig Head Scratch
Wie hat es sich denn mit den Verwirbelungen bei der Lösung verhalten?
Schlimmer/besser als beim Serienschott?

Letztendlich kann man sich sowas aber auch selbst anfertigen wenn ich recht überlege Head Scratch gut, am der Halterung müsste man warscheinlich etwas basteln (zum einen optisch okay und zum anderen stabilitätsmäßig)

[Bild: sigpic19981.gif]
Zitieren
#6

Auf jeden Fall Hut ab für die Kreativität und die Umsetzung Top

TÜV würde ich auch nicht so eng sehen.

Aber: Wie hast Du denn die Halterungen an den Ü-Bügeln befestigt? Edit/Nachtrag:Scheinen die Verschraubungen des O-Schotts zu sein; richtig?

Wenn die Halterungen optisch unauffälliger wären, wär das auch noch mal ein Entwicklungsziel.

Und natürlich wäre auch der "Wirkungsgrad" mal interessant.
Ich finde, dass das originale Schott eher ein Placebo ist und habe mich bei tiefen Temperaturen bereits gut an mein Mützen-Schott Zwinkern gewöhnt.
Zitieren
#7

luflomo schrieb:Hui, stolzer Preis für 'n bischen Plexiglas eek!

War dein Roady der da abgebildet ist richtig Head Scratch
Wie hat es sich denn mit den Verwirbelungen bei der Lösung verhalten?
Schlimmer/besser als beim Serienschott?

Letztendlich kann man sich sowas aber auch selbst anfertigen wenn ich recht überlege Head Scratch gut, am der Halterung müsste man warscheinlich etwas basteln (zum einen optisch okay und zum anderen stabilitätsmäßig)

Das war unser Roady bei der Anprobe..
Verwirbelungen waren weniger als beim Serienschott, auch die Sicht nach hinten war natürlich besser. Das Schott ist aus Sicherheitsglas (mit Stempel versehen). Ich habs letztendlich nicht genommen, weil die Halter meiner Meinung nach nicht schön aussahen und auch damals noch nicht richtig gepasst haben.

[Bild: sigpic19141.gif]
Grüße aus dem MI NI Land!
Zitieren
#8

Hhmm, weniger Verwirbelungen hört sich schonmal gut an.

Werd mir die Halterung mal am Wochenende mal näher ansehen, vielleicht lässt sich da was unauffälliges basteln Top

Plexiglas könnte ich mir auch organisieren, ein Kunde von uns vertreibt es Mr. Orange

[Bild: sigpic19981.gif]
Zitieren
#9

Ich weiß, wahrscheinlich nicht die preiswerteste Alternative, aber man könnte doch das original Schott vom Gewebe befreien und eine passende Plexiglasscheibe einkleben... Smile :)

Für mich eh nicht relevant, ich reiße das Schott eh bei entsprechenden Temperaturen raus und ich komme auch gut mit der Sicht durchs Netz aus. Roadster fahren ist eben die purste Form des Cabrios, da gehört der Wind dazu! Zwinkern

[Bild: sigpic3492.gif]
Zitieren
#10

Mir gefällt es grundsätzlich! Top

Wie luflomo schon schrieb, es wäre doch bei dieser Konstruktion möglich, das Windschott bis zu den Überrollbügeln zu erweitern.
Dann noch ein paar schicke Schrauben statt der schlichten Schlitzschrauben...und gut is!

Verstehe ich das denn richtig, dass deeyou dieses Schott hier vertreiben will?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste