Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mini JCW 2016 in der Leistung beim einfahren gebremst?
#1

Hallo zusammen,
haben uns vor einer Woche einen nagelneuen JCW gegönnt. 231PS hatten Ihren reiz.So weit so schönSmile :).
Nun zu meiner Frage:
Bevor wir das eigene Auto hatten, gönnte uns unser Händler einen JCW als Vorführer für ein Wochenende. Das Teil war super garstig und hing explosionsartig am Gas. Die 5,8Sec. von 0-100, kein Problem... Knallbüchse. Nun haben wir den eigenen und ich bin etwas irritiert. Das gute Stück ist sicher nicht langsam, aber bei weitem nicht so bissig wie der Vorführer. Man hat das Gefühl er möchte, aber es hält Ihn jemand fest. Momentan stehen ca. 800km auf der Uhr. Eigendlich genug um einem Neuen Fahrzeug auch mal vorsichtig auf den Zahn zu fühlen.Auf nachfragen beim Händler wurde mir erstmal mitgeteilt, das wäre normal und die Fahrzeuge seihen elektronisch in der Einfahrphase eingebremst. Ich solle mich an die 2000km und max.4500 Umdrehungen halten und dann nochmal vorsprechen.
Kann mir jemand das bestätigen?
Entwickelt sich die Leistung im Laufe der Zeit? ...(hab ich noch nie gehört...)
Und wenn ja, was habt Ihr da für Erfahrungen...
Beste Grüsse Olli89
Zitieren
#2

Hallo Oli,

soweit ich weiss musst du jeden Motor einfahren, warum sollte das hier anders sein? Und warum willst du den Motor jetzt schon dreschen? nur weil er nicht gleich so zieht wie der Vorführer. Zylinder, Getriebe, die Differenziale und alle Lager müssen erst mal einlaufen, das frisst auch schon ein paar PS. Oder willst ASAP einen Motorüberholung, übrigends alles kann man (der Händler) auslesen, wenn du den schon jetzt Hochdrehst oder bei Kälte nicht liebst......

gruss aus münchen


theo

Das Leben ist zu kurz um keinen Mini zu fahren
Zitieren
#3

Grundsätzlich: immer den Motor sinnig Warmfahren bevor richtig Leistung abgerufen wird.
Das Einfahren des Motors ist sehr und dringnd zu emmpfehlen.
Das der Motor während der Einfahrphase elektronisch gedrosselt wird, wäre möglich - bei unserem F56 Works meiner Frau kann ich das nicht feststellen.
Allerdings muss der Adaptionsspeicher erst gefüllt/angelernt werden, das dauert ein paar hundert Kilometer. Da ist der zu Anfang nicht so spritzig.

Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
[Bild: web_rs_gp_star.jpg] [Bild: dscf0983_web_h_thumb.jpg]  [Bild: sig2415_mu.jpg] [Bild: mini_gp_2017_micro.jpg]
Carbon Auspuffblenden (NEU) for sale: LINK .  . .  
   GP2 ist verkauft: Link  ... aber 4 Zylinder finde ich immer noch gut: 4 links und 4 rechts in V-Form angeordnet ....
Zitieren
#4

Ne das hat nix mit dreschen zu tun...nen Turbo warm laufen zu lassen "ok", Ihm etwas Eingewöhnung zu geben "ok", aber moderne Motoren benötigen doch keine 2000km Einlaufphase...
Dem Hersteller geht es doch dabei um die Langlebigkeit, denn keiner will innerhalb der Garantiezeit etwas tauschen.
Früher hat man die Autos nach 1000km in die Werkstatt geholt um das Öl zu wechseln und alles zu kontrollieren.(da waren die Fertigungstoleranzen aber auch um einiges schlechter als heute...)
Ich möchte ja nur wissen ob jemandem bekannt ist, ob Mini die Software so programmiert, das der Motor die volle Leistung erst ab einer bestimmten Laufleistung freigibt.
Zitieren
#5

Was ist ein "Adaptionsspeicher"?
Zitieren
#6

Olli89 schrieb:Was ist ein "Adaptionsspeicher"?

http://www.mini2.info/forum/search.php?

Zwinkern

Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
[Bild: web_rs_gp_star.jpg] [Bild: dscf0983_web_h_thumb.jpg]  [Bild: sig2415_mu.jpg] [Bild: mini_gp_2017_micro.jpg]
Carbon Auspuffblenden (NEU) for sale: LINK .  . .  
   GP2 ist verkauft: Link  ... aber 4 Zylinder finde ich immer noch gut: 4 links und 4 rechts in V-Form angeordnet ....
Zitieren
#7

Olli89 schrieb:Ne das hat nix mit dreschen zu tun...nen Turbo warm laufen zu lassen "ok", Ihm etwas Eingewöhnung zu geben "ok", aber moderne Motoren benötigen doch keine 2000km Einlaufphase...
Dem Hersteller geht es doch dabei um die Langlebigkeit, denn keiner will innerhalb der Garantiezeit etwas tauschen.
Früher hat man die Autos nach 1000km in die Werkstatt geholt um das Öl zu wechseln und alles zu kontrollieren.(da waren die Fertigungstoleranzen aber auch um einiges schlechter als heute...)
Ich möchte ja nur wissen ob jemandem bekannt ist, ob Mini die Software so programmiert, das der Motor die volle Leistung erst ab einer bestimmten Laufleistung freigibt.

Ja dem ist so, der F56 JCW ist von der Software her eingebremst. Bis ca. 2500 Kilometer geht er je nach Bereifung nicht schneller als 232 bis 234 km/h laut Tacho. Ab 3000 Kilometer wird der Motor frei. Danach läuft er problemlos in den Begrenzer, laut Tacho 256 km/h.
Zitieren
#8

minti schrieb:http://www.mini2.info/forum/search.php?

Zwinkern

Sorry für Offtopic aber solche Antworten "killen" ein Forum.
Ist es denn zuviel verlangt einem Fragenden eine passende Antwort zu geben?
Oder zumindest einen direkten Link zur Erklärung?

Wenn irgendwann alle nur auf die Suche verweisen, stirbt ein Forum. Denn irgendwann war alles irgendwie schonmal da.

Ein Forum lebt jedoch vom Miteinander, vom Austausch. Es wird immer Neuankömmlinge geben und Erfahrene werden gehen.
Da kann man Wissen durchaus rotierend weitergeben. Stumpf auf die Suche zu verlinken hilft hier nicht. Gar nicht.
Zitieren
#9

Schon bei meinem 2013er R56 Cooper hatte ich den Eindruck, daß die Motorsoftware ihn die ersten 2500-3000 km auf einem "sanfteren" Motormapping laufen läßt, denn danach klang er anders und zog besser.

Gruß Stefan

"Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd." - Kaiser Wilhelm II.
Zitieren
#10

ein neuer motor hat immer direkt seine volle leistung hardwaretechnisch da kommt kein PS und NM hinzu egal wie man diesen einfährt.
wenn ein neuer motor alle optimalen betriebstemperaturen hat ( leider nicht immer sichtbar ) kann die volle leistung sofort und dauerhaft abgerufen werden.
die heutigen fertigungstoleranzen erlauben dass.
wie minti schon schrieb fehlen dem kleinen noch die richtigen heissen adaptionswerte um seine volle leistung zu entfalten und diese bekommt er nur wenn man ihn auch 3-4 mal im 3 oder 4 gang voll durchbeschleunigt.




ich kenne die elektronische einbremsung auf den ersten 1000 km nur von den bmw mopeds.das das beim neuen mini auch so ist weiss ich nicht.

man macht aber auch nix verkehrt wenn man seinen neuen motor die ersten 1000 km mit wechselbelastungen und einer max. drehzahl unterhalb von 4500 U/min bewegt.ab da muss und kann man den motor voll rannehmen .

gruss krumm


ps: was in meinen augen viel wichtiger ist das ein ölservice incls. filter nach ca. 1000km durchgeführt wird .
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste