Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Vergammelte Bremsscheibe
#1

Ich habe keine Ahnung was der Vorbesitzer meines Landmanns mit den Bremsen angestellt hat... der Freundliche meinte, es war wohl ein aggressiver Felgenreiniger im Einsatz.

Wie zu sehen ist sind die Bremsscheiben außen verkostet, korrodiert oder wer weiß was, jedenfalls sieht es grausig aus und bevor ich die schwarzen Alus wieder montiere hätte ich den Rost/Siff gerne weg.

Hat jemand einen Tipp wie man die Scheiben am bestens sauber macht und vor allem wie man vermeidet, dass sie nach 3 Wochen wieder so aussehen?

Mit einer Drahtbürste reinigen und lackieren vielleicht?

Danke für ein paar hilfreiche Tipps.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#2

Was Du da siehst ist nicht schlimm.
Kannste aber auch mit Drahtbürste sauber machen und überspritzen mit Farbe aus der Dose. Aber NICHT auf die Reibflächen wo die Bremsbeläge greifen und NICHT auf die Auflageflächen wo die Felgen aufliegen, die müssen blank und Fettfrei sein.

Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
[Bild: web_rs_gp_star.jpg] [Bild: dscf0983_web_h_thumb.jpg]  [Bild: sig2415_mu.jpg] [Bild: mini_gp_2017_micro.jpg]
Carbon Auspuffblenden (NEU) for sale: LINK .  . .  
   GP2 ist verkauft: Link  ... aber 4 Zylinder finde ich immer noch gut: 4 links und 4 rechts in V-Form angeordnet ....
Zitieren
#3

Bei mir hats viel schlimmer ausgeschaut, da war richtig eine "Rostschicht" drauf auf den hinteren Bremsscheiben. Ich habs dann abgeschliffen mit ner Drahtbürste / Scheibenbürste auf der Bohrmaschine. Musst etwas aufpassen dass du ned zu oft auf die Lauffläche der Bremsscheibe kommst, gut ich habe auch noch den "Kranz" der Bremsscheibe entrostet - was etwas schwieriger ist Zwinkern sonst bekommst hässliche schlieren. Aber bei dir würde ich wohl auch nur mit einer Drahtbürste etwas den Flugrost abschrubben und danach mit hitzeresistenten Lack z.B. Prisma Color High Temperature 600° Spray etc. die Flächen lackieren. Da empfiehlt es sich vorher eine Schablone aus Karton zu basteln und diese vor die Bremsscheibe zu setzen um nicht die Lauffläche mitzulackieren - habe ich zumindest so gemacht. Das Ergebnis schaut bei mir zumindest super aus. Kein Unterschied zu sehen zu den neuen Bremsscheiben vorne Party 01
Zitieren
#4

chris1479 schrieb:Bei mir hats viel schlimmer ausgeschaut, da war richtig eine "Rostschicht" drauf auf den hinteren Bremsscheiben. Ich habs dann abgeschliffen mit ner Drahtbürste / Scheibenbürste auf der Bohrmaschine. Musst etwas aufpassen dass du ned zu oft auf die Lauffläche der Bremsscheibe kommst, gut ich habe auch noch den "Kranz" der Bremsscheibe entrostet - was etwas schwieriger ist Zwinkern sonst bekommst hässliche schlieren. Aber bei dir würde ich wohl auch nur mit einer Drahtbürste etwas den Flugrost abschrubben und danach mit hitzeresistenten Lack z.B. Prisma Color High Temperature 600° Spray etc. die Flächen lackieren. Da empfiehlt es sich vorher eine Schablone aus Karton zu basteln und diese vor die Bremsscheibe zu setzen um nicht die Lauffläche mitzulackieren - habe ich zumindest so gemacht. Das Ergebnis schaut bei mir zumindest super aus. Kein Unterschied zu sehen zu den neuen Bremsscheiben vorne Party 01

Kann man so machen, aber ...

... wenn man den Aufwand plus das Material betrachtet, sind neue Bremsscheiben sicherlich die einfachere und bessere Lösung, die es für ca. € 25,--/Stk gibt.
Zitieren
#5

chevini schrieb:Kann man so machen, aber ...

... wenn man den Aufwand plus das Material betrachtet, sind neue Bremsscheiben sicherlich die einfachere und bessere Lösung, die es für ca. € 25,--/Stk gibt.

Neue Bremsscheiben? eek!

Mein MINI hat gerade mal 18.000km gelaufen...
Zitieren
#6

Super Einwand mit 18000 km.... da fällt mir auch ne kleine Story ein. Hatte damals auch meinen Cooper mit18k auf dem Tacho gekauft..... Bei der Besichtigung auf der Hebebühne konnte ich schichtweise den Rost von den Bremsscheiben ohne grössere Anstrengung abpopeln. Hat der Händler auch alle erneuert. Ergo die Laufleistung muss nichts über den Allgemeinzustand aussagen. Der stand wohl längere Zeit draussen. Aber in deinem Fall, würde ich auch wie oben beschrieben, entrosten und lackieren.
Zitieren
#7

aber hallo, man muss auch fahren, dann vergammelt die Scheibe nicht, sowas seh ich nur auf den Gebrauchtwagenplätzen Head Scratch, wer nicht fährt muss rechnen das die scheibe rostet.
ein gutes messer im haushalt rostet auch, hängt von der stahlqualität ab..

gruss aus münchen


theo

Das Leben ist zu kurz um keinen Mini zu fahren
Zitieren
#8

Landmann67 schrieb:Neue Bremsscheiben? eek!

Mein MINI hat gerade mal 18.000km gelaufen...

Entscheidend ist der Zustand, nicht die Laufleistung!

... auch wenn ich Dir zustimmen muss, dass Rost bei diesem km-Stand unakzeptabel ist. Viele der Mini-Originalbremsscheiben taugen qualitativ nichts. Da neue Scheiben relativ günstig sind, lohnt sich m. E. keine intensivere Rostbeseitigung. Innerhalb kürzester Zeit dürften sie wieder genauso aussehen und dann fängst Du erneut an. Diese wenig erfolgversprechende Arbeit würde ich mir persönlich ersparen, aber wenn Du übermäßig Zeit hast, mache es!

Im vergangenen Jahr habe ich an meinen beiden Minis auch die hinteren Scheiben wegen Rost getauscht (R55 S bei 35.000 km, R56 One bei 48.000 km). Montiert waren jeweils Scheiben von TRW (nie wieder!). Jetzt habe ich welche eines anderen Herstellers genommen und die sind bisher ohne jeglichen Rostansatz. Es geht also auch anders/besser!
Zitieren
#9

ich hatte bis dato 3 "neue" Minis und bei keinem musste ich die Bremsscheiben tauschen....dass sie leicht anrosten is normal.
aber einmal fahren un wech ist der Rost. Beim Wohnmobil ist der Rost auch auf der Bremsscheibe, einmal fahren uns passt.....man kanns auch übertreiben, ein auto ist zum fahren da....

gruss aus münchen


theo

Das Leben ist zu kurz um keinen Mini zu fahren
Zitieren
#10

dori schrieb:aber hallo, man muss auch fahren, dann vergammelt die Scheibe nicht ... wer nicht fährt muss rechnen das die scheibe rostet.
... hängt von der stahlqualität ab..

Genau! ... es hängt von der Qualität ab !!!

... denn damals bei meinem neuen Clubman waren nach wenigen Monaten bereits die Bremsscheiben verrostet, obwohl ich reichlich unterwegs war!

Fahren reicht bei schlechter Qualität jedenfalls nicht! Pfeifen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste