Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

R55 vs F54 - Optik, Stückzahl, Käufergruppe, ...
#1

pietsprock schrieb:Es ist wirklich amüsant, dass über 4 Jahre nach Präsentation und Markteinführung immer noch von einigen Leuten gesagt wird, dass der F56 kein MINI sei...

Ich bin alle 3 Generationen des NewMINI gefahren - R56 und F56 sind aktuell beide bei mir in Gebrauch - und finde, dass der F56 durch und durch ein MINI ist!

Viele derer, die vor 4 Jahren die F-Generation verdammt haben, fahren inzwischen selber einen und sind meistens begeistert...

Nach wie vor bin ich erstaunt (und auch etwas traurig), welchen Keil die Community da reingehauen hat... für mich absolut unverständlich, denn wir mögen doch alle die gleiche Marke..

Gruß
Peter


Der neue F56 als klassischer 3-türiger Hatch kann durchaus überzeugen. Auch passend dazu das neue Cabrio. Da sehe ich weniger das Problem.

Der 5-Türer (F55) und der neue Clubman (F54) sind im Vergleich dazu einfach nur grottenhässliche Design-Ohrfeigen. Wie man aus einem wirklich trendigen und absolut eigenständigen R55 eine typische deutsche Spießerlaube wie den F54 zaubern kann ist schon echt der Hammer. Aber, der Erfolg gibt BMW eben Recht. Jetzt können auch Mutti und Papi sich endlich mal so richtig was trauen und statt VW Passat einen Mini Cooper Kombi fahren.

Das hat mit Keil treiben in meinen Augen wenig zu tun und auch mit Markenliebe nicht. Wenn eine Marke sich in eine Richtung entwickelt, die einem nicht zusagt, sollte auch das gesagt werden dürfen. Sollte mein R55 irgendwann das Zeitliche segnen wird es wohl wieder etwas ganz anderes werden weil mir die Marke eben nicht mehr das liefert, was ich ich mir wünsche. Genau dort hört nämlich meine Markentreue auf.


LG
House M.D.
Zitieren
#2

Erfahrung gemäß ist es so das jede MINI Generation immer einen Großteil Neue Kunden gewonnen hat. Top

Sicherlich gibt es auch sehr viele Wiederholungstäter. Pfeifen

Oftmals hängt das auch mit dem Kauf- verhalten ab. Leasing Kunden haben ganz andere Intensionen wie Bar- (Zahler oder Finanzierungskunden). Wobei Barzahler ja oft nur beim Hdl "Bar" zahlen, das Auto aber doch über die Hausbank finanzieren. Zwinkern

Die ziehen dann Generationsmäßig weiter. ( je nach dem wie top der Verkäufer ist ) Oops!Devil!

Let´s MINI: Loreley 2005; Hamburg MINI Day´s 2005, Hamburg MINI Day´s 2006; MINI United: Zandvoort 2007
Let´s MINI: Hildesheim 2008; Rock the Race, Oschersleben 2008; Crossing Austria 2009; Weser Tunnel blasen 07/10;
Celler MINI Days 2010; CROSSingAlps 2011;  MINI United 2012 Le Castellet; HarzTour I+II; CROSSingAlps2013
CROSSingAlps 2016, ALL Generation Tour 2017, Erzgebirge Tour 2017  All Generation Tour 2018, Crossing Alps Recon 2018
Zitieren
#3

Vielleicht liegts an meinem Alter, aber sorry ich versteh nicht wie man in einer Community "grottenhässliche Design-Ohrfeige" o.ä. posten muß - würde ein "gefällt mir nicht" nicht reichen!???


Party!!
Zitieren
#4

House M.D. schrieb:Der neue F56 als klassischer 3-türiger Hatch kann durchaus überzeugen. Auch passend dazu das neue Cabrio. Da sehe ich weniger das Problem.

Der 5-Türer (F55) und der neue Clubman (F54) sind im Vergleich dazu einfach nur grottenhässliche Design-Ohrfeigen. Wie man aus einem wirklich trendigen und absolut eigenständigen R55 eine typische deutsche Spießerlaube wie den F54 zaubern kann ist schon echt der Hammer. Aber, der Erfolg gibt BMW eben Recht. Jetzt können auch Mutti und Papi sich endlich mal so richtig was trauen und statt VW Passat einen Mini Cooper Kombi fahren.

Das hat mit Keil treiben in meinen Augen wenig zu tun und auch mit Markenliebe nicht. Wenn eine Marke sich in eine Richtung entwickelt, die einem nicht zusagt, sollte auch das gesagt werden dürfen. Sollte mein R55 irgendwann das Zeitliche segnen wird es wohl wieder etwas ganz anderes werden weil mir die Marke eben nicht mehr das liefert, was ich ich mir wünsche. Genau dort hört nämlich meine Markentreue auf.


LG
House M.D.

Nahezu die doppelte Absatzmenge an Clubbis im Vergleich zum Vorgänger... da hat MINI alles richtig gemacht...

Ein Freund ist in einer Kundengruppe gewesen, die bei einem Wochenend-Workshop nach ihren Vorstellungen zum R55-Nachfolger befragt wurden.... fast alle haben angegeben, dass sie sich 4 richtige Türen zum einsteigen wünschen... fast alle wollten die Fensterheber in den Türen... fast alle wollten den Tacho vorm Lenkrad...

Ich bin absolut bei dir, dass der R55 ein hammergeiles Auto war und ein totales Alleinstellungsmerkmal hatte... von daher ist es schade drum...

Der zuvor genannte Freund ist recht schnell vom R55, den er total geliebt hat, auf den F54 umgestiegen und kommt aus dem Schwärmen überhaupt nicht mehr raus....

Den neuen Clubbi als "grottenhässlich" zu bezeichnen, ist genau der Keil - wenn auch natürlich persönliche Meinung, die ich durchaus akzeptiere... Ich finde ihn total gelungen und mag ihn...

Und Keil treiben nenne ich auch das, was mir vor 4 Jahren widerfahren ist, als mir von R-FahrerInnen vor Treffen gesagt wurde, dass ich mit dem F auf einem MINI-Treffen nichts zu suchen hätte --- haha... heute fahren etliche von denen selber F Sonne

"project oneM" - 1.000.000 KM im MINI F56? - Blog auf Facebook Hier...
Zitieren
#5

War ja aber ein Diesel, richtig?

Die Änderungen von R zu F mögen sinnvoll sein, rauben dem Auto aber auch sehr viel Charme. Das waren witzige Alleinstellungsmerkmale, was Anderes. Das fehlt nun.
X-beliebige Autos gibt es weiß Gott genug.

Ich fand es schön, dass BMW keine Plattform und Gleichteilepolitik gefahren ist. War was besonderes.
Wenn ich zB bei Porsche sehe, dass im Interieur zT dieselben teile zum einsatzkommen wie bei einem Polo, sorry das geht gar nicht. Egal wie gut die Teile sein mögen.
Zitieren
#6

pietsprock schrieb:Nahezu die doppelte Absatzmenge an Clubbis im Vergleich zum Vorgänger... da hat MINI alles richtig gemacht...

Ein Freund ist in einer Kundengruppe gewesen, die bei einem Wochenend-Workshop nach ihren Vorstellungen zum R55-Nachfolger befragt wurden.... fast alle haben angegeben, dass sie sich 4 richtige Türen zum einsteigen wünschen... fast alle wollten die Fensterheber in den Türen... fast alle wollten den Tacho vorm Lenkrad...
Nein, haben sie nicht.

Auch mir wären 4 Türen und die Fensterheber in den Türen manchmal praktischer, von dem doofen Tacho in der Mitte gar nicht zu sprechen.

Nur was man gebaut hat, ist ein Riesenfass so gross wie ein BMW Kombi und auch gleich noch deren Technik/Plattform - genau das brauche und will ich nicht, dann kann ich gleich was anderes kaufen.
Bei uns fahren so viele Skodas, Passats etc rum, für was den F54?

In der Schweiz gibt es einen R55 mit weit > 200t km, meiner hat auch schon 163t, noch Fragen?

R56 MCS 2007 Chili Red - Familienbesitz
R55 MCS 2008 Dark Silver - Familienbesitz
R56 MCS 2011 Laser Blue + JCW Kit MiniChallenge.ch + minti Downpipe
R55 MCS 2012 50th Hampton new Daily Driver
R59 MCS 2012 Lightning Blue mit Recaro Sportsitzen! HJS Downpipe
Zitieren
#7

Nun der Clubman gehört aktuell mit dem Countryman zu den Fahrzeugen die mit besonderen Konditionen ( One /One D) in den Markt gedrückt werden. Pfeifen

Da Thema neuer Infotaimentcenter Tacho, finde ich leider auch eher eine Not- hoffentlich Zwischenlösung.

Ich war zwar nie ein echter Fan von alten R50-53 Chronopaket, aber heute fände ich die Lösung, Tacho u. Drehzahlmesser als 2 Rundinstrument im Lenkrad besser. lieber eine digitale Tankanzeige als die Plastehalbkreis oder Drehzahlmesser Lösung.
Das Infotaimentcenter ist aber wiederum gelungen.

Aber das ist wohl OT. StummOops!

Let´s MINI: Loreley 2005; Hamburg MINI Day´s 2005, Hamburg MINI Day´s 2006; MINI United: Zandvoort 2007
Let´s MINI: Hildesheim 2008; Rock the Race, Oschersleben 2008; Crossing Austria 2009; Weser Tunnel blasen 07/10;
Celler MINI Days 2010; CROSSingAlps 2011;  MINI United 2012 Le Castellet; HarzTour I+II; CROSSingAlps2013
CROSSingAlps 2016, ALL Generation Tour 2017, Erzgebirge Tour 2017  All Generation Tour 2018, Crossing Alps Recon 2018
Zitieren
#8

pietsprock schrieb:Nahezu die doppelte Absatzmenge an Clubbis im Vergleich zum Vorgänger... da hat MINI alles richtig gemacht...

Du vergisst bei deiner Schönrechnerei leider einen wichtigen Punkt. Der F54 ist im Gegensatz zum R55 in der Kompaktklasse, dem zulassungsstärksten Fahrzeugsegment positioniert. Und da spielt der F54 trotz seiner Zugeständnisse an den Massengeschmack nur eine sehr untergeordnete Rolle. Von „alles richtig gemacht“ kann also keine Rede sein.

British cars - if there's no oil under 'em, there's no oil in 'em!

.......... _\_____
.......... /__|___\__
......... (O)____(O)_\
Zitieren
#9

zeke schrieb:Du vergisst bei deiner Schönrechnerei leider einen wichtigen Punkt. Der F54 ist im Gegensatz zum R55 in der Kompaktklasse, dem zulassungsstärksten Fahrzeugsegment positioniert. Und da spielt der F54 trotz seiner Zugeständnisse an den Massengeschmack nur eine sehr untergeordnete Rolle. Von „alles richtig gemacht“ kann also keine Rede sein.

Na gut... Dann hat MINI alles falsch gemacht und die R55-Fans haben Recht... Sonne

Schönrechnerei sehe ich da nicht... MINI hat ein klar definiertes Absatzziel, welches erreicht wurde und wird... wo soll da der Fehler sein?

Und es ist doch folgerichtig, dass der Clubman auch an die Optik der F5x-Generation angepasst werden musste...


@Moderation ... gibt es einen anderen Thread, in dem das diskutiert werden kann? Hier ist es ja offtopic ... danke

"project oneM" - 1.000.000 KM im MINI F56? - Blog auf Facebook Hier...
Zitieren
#10

pietsprock schrieb:Na gut... Dann hat MINI alles falsch gemacht und die R55-Fans haben Recht... Sonne

Schönrechnerei sehe ich da nicht... MINI hat ein klar definiertes Absatzziel, welches erreicht wurde und wird... wo soll da der Fehler sein?

Und es ist doch folgerichtig, dass der Clubman auch an die Optik der F5x-Generation angepasst werden musste...


@Moderation ... gibt es einen anderen Thread, in dem das diskutiert werden kann? Hier ist es ja offtopic ... danke

Ob die Absatzzahlen zufriedenstellend ausfallen, weiß wohl nur BMW.

Der F54 wurde nicht einfach nur an die F-Serie angepasst, er ist über 25 cm länger als sein Vorgänger, so lang wie ein Golf VII. Er hat mal eben die Klasse gewechselt. Interessant auch, der Works ist sogar schwerer als der M140i meiner Frau, trotz Reihensechser und 7-8 cm mehr Außenlänge auf Seiten des BMWs. Ich kann daher sehr gut nachvollziehen, dass sich die R55-Fahrer beim F54 nicht angesprochen fühlen.
BMW wildert mit dem F54 ganz bewusst in der Kompaktklasse und macht daraus auch kein Geheimnis. Somit müssen sie sich, wie jeder andere Hersteller auch, mit der Konkurrenz vergleichen lassen.

Der neue Clubman ist in seiner Gänze sicherlich kein schlechtes Auto, aber das ist ein Golf oder 1er auch nicht.

Wenn jemand in aller Deutlichkeit seine Meinung über einen Sachgegenstand äußert, find ich es schon befremdlich, dass ihm anschließend die Spaltung einer Community vorgeworfen wird. Muss man denn gleich alles persönlich nehmen, oder kann man nicht auch einmal über den Dingen stehen?

Meiner Meinung nach hat sich die Marke Mini in den letzten Jahren stark gewandelt. Ich persönlich kann mit allem, was nach der 1. Generation rauskam, nichts anfangen. Aber ich bin auch eher der Typ, der sich das herauspickt, was ihm gefällt. Daher ist für mich das Modell entscheidend, nicht die Marke. Dafür benötige ich keine Zustimmung von irgendeiner Community. Ich habe soviel Selbstbewusstsein, dass ich dazu stehen kann, was ich mache/sage/kaufe. Und wenn ich an etwas Spaß habe, lasse ich mir diesen weder von einer fremden, noch von einer bekannten Person vermiesen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste