Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Welches Fahrwerk für neuen Mini Cooper S?
#11

Also, vorne waren 2,8 und hinten 2,5 drauf. Bin jetzt auf 2,4 / 2,3 runter. Ist zwar etwas besser, aber dennoch zu hart.
Zitieren
#12

Mir wärs zu wenig, gerade bei den aktuellen Temperaturschwankungen.

Schau mal das Du z.B. bei einem Treffen mal bei wem mitfahren kannst, der ein anderes Fahrwerk drin hat um für Dich entscheiden zu können, welches Setup das Beste für Dich ist.

[Bild: bannerxy0.jpg]
Zitieren
#13

Gute Idee Smile

​Gibt's denn jemand aus dem Raum Darmstadt / Dieburg, der ein KW Street Comfort fährt und mich zu einer kurzen Probefahrt als Beifahrer einladen würde??
Zitieren
#14

(27.11.2019, 20:31)Tom-San1401 schrieb:  Also, vorne waren 2,8 und hinten 2,5 drauf. Bin jetzt auf 2,4 / 2,3 runter. Ist zwar etwas besser, aber dennoch zu hart.

Welche Werte sind denn von Herstellerseite vorgegeben?

Die solltest Du bei alltäglicher Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr auch nicht unterschreiten. Eine Luftdruckreduktion zur Fahrkomforterhöhung unterhalb der Vorgaben ist keineswegs sinnvoll, sondern sogar schädlich. Gegenüber einem (eventuellen) Komfortvorteil handelt man sich jede Menge Nachteile ein. Das Fahrverhalten (Sicherheitsfaktor) verschlechtert sich und Deine Kosten steigen unnötig.

Durch jede Luftdruckänderung variiert die Form des Reifens:
a) Bei korrektem Luftdruck liegt der Reifen mit seiner Lauffläche vollflächig auf. Die Haftfläche hat ihr Maximum. Das bedeutet minimaler Bremsweg, optimale Kurvenstabilität und eine gleichmäßige Abnutzung.
b) Bei zu hohem Luftdruck berührt nur noch die Mitte der Reifenlauffläche die Fahrbahn. Dies führt zu längeren Bremswegen, verringerter Stabilität und größerer Härte.
c) Bei reduziertem Luftdruck läuft der Reifen auf seinen Schultern/Profilrändern und die Mitte der Reifenlauffläche wird entlastet. Das ist bei geringen Abweichungen optisch kaum erkennbar, findet aber trotzdem aufgrund der ganz normalen physikalischen Verformung statt. Im Extremfall bildet sich sogar ein Hohlraum, weil sich die Lauffläche in der Mitte anhebt. Die Folgen der reduzierten Fläche sind fehlende Bodenhaftung, Traktion, Fahrstabilität (schwammiges Fahrverhalten), längere Bremswege und früheres Aquaplaning. Durch die Materialverformung (walken) entsteht ein höherer Rollwiderstand, der zu einer Erhitzung mit erhöhtem Reifenabrieb führt und eine verringerte Laufleistung/Lebensdauer des Reifens bringt. Bei längeren Fahrten mit hohen Geschwindigkeiten kann die Reifentemperatur so extrem steigen, dass die Gefahr eines Reifenplatzers oder einer Laufflächenablösung besteht. Zu allem kommt auch noch ein höherer Kraftstoffverbrauch hinzu.

Lösungen für Dich könnten sein:
1) auf einen geringeren Tragfähigkeitsindex wechseln (wenn lt. Fahrzeugpapieren zulässig)
2) auf anderen Reifen(-hersteller) wechseln, der aufgrund seines Reifenaufbaus mehr Komfort bietet
3) auf Serienfedern bzw. das komplette Serienfahrwerk (dazu alle abweichenden Teile herausfinden, die gebraucht sicherlich günstig zu bekommen sind) zurückrüsten
4) auf ein (Sport-)Fahrwerk aus dem Zubehörhandel wechseln (dabei genau erkundigen und möglichst irgendwo probefahren, denn die individuellen Ansichten über Härte und Komfort sind sehr unterschiedlich!)
Zitieren
#15

Ein kleiner Tipp, versuch es mal im Nachbarforum, hier ist der Anteil von F56 MINIs leider sehr gering Sad 

Guckst du hier -->  https://www.mini-f56-forum.de/
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt Schraubers Beitrag:
  • ichweißeswirklichnicht
Zitieren
#16

OK. Danke für den Tipp Shy
Zitieren
#17

Wir treffen uns jeden 3. Mittwoch in Hanau und da ist jemand mit nem Street Comfort dabei.

Also falls Dir das nicht zu weit ist, komm gern mal rum.

[Bild: bannerxy0.jpg]
Zitieren
#18

Klingt gut! 

Also findet das nächste Treffen am 18.12. statt? Wo in Hanau und welche Uhrzeit?

Komme gerne vorbei, wenn es sich zeitlich einrichten lässt!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste