Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

R50 MKL an im Standgas => P0303/P0313
#1

Rund 15 Jahre begleitet mich mein R50 BJ 2004 schon über 175.000 KM mehr oder weniger problemlos.
Seit 3 Monaten geht im Standgas - wenn der Motor warm ist - hin und wieder die MKL an und der Motor fällt ins Notfallprogramm.
Motor aus, Motor an .... dann ist alles wieder gut.

Die ODB-II hab ich ausgelesen - Fehler P0303 bzw. P0313 - also Fehlzündungen von Zylinder 3 bzw. Fehlzündung in einem oder mehreren der Zylinder des Motors zusammen mit einem niedrigen Kraftstoffstand im Kraftstofftank.

Zündkerzen wurden komplett ersetzt (die alten hatten 100Tsd KM) - Motor läuft jetzt wieder ruhiger, aber P0303/P0313 tritt weiterhin auf.
Wie wäre die empfohlene Arbeitsreihenfolge um das Problem zu beheben ?
Laut anderen Beiträgen im Forum wäre schwerste anzunehmende Defekt ein Riss im Zylinderkopf bzw. Auslassventil. Aktuell habe ich keinen Kühlwasserverlust. Ich möchte jedoch zunächst leichter zu behebende Defekte ausschliessen ?
Ich welcher Reihenfolge würdet Ihr vorgehen .... ?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste