Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

R53 Mini Cooper S - Zylinderkopfschaden - Reparatur sinnvoll ?
#1

Hallo liebe Mini-Freunde,

erstmal Entschuldigung, bin normalerweise in BMW-Foren unterwegs, aber für den innig geliebten Mini meiner besseren Hälfte ist die ComMINIty natürlich erste Anlaufstelle. Deshalb Dankeschön für all Eure kompetenten Infos beim bisherigen nur Mitlesen und Sorry, wenn ich nun mit erstem eigenem Post direkt auf Hilfe angewiesen bin...

Es handelt sich um einen Mini Cooper S (R53), Baujahr 2005, 145.000km in ansonsten Mängel freiem und sehr gutem Zustand (inkl. absoluter Vollausstattung).

Schockierende Diagnose vorweg: Zylinderkopfschaden (eindeutige Risse erkennbar)

Vorgeschichte:
Vor ca. 500 km enormer Kühlflüssigkeitsverlust im Ausgleichbehälter, die Werkstatt konnte bei Durchsicht und mittels Drucktest aber keine Undichtigkeiten feststellen.
Die anschließend gefahrenen 500 km entsprechen 6 Autobahn-Fahrten über jeweils ca. 75 km sowie restliche Kilometer im Stadtverkehr. Dabei konnten weder weiterer Verlust an Kühlfüssigkeit festgestellt werden noch andere Anzeichen für Undichtigkeit oder einen Defekt.
Beim Anlassen in der Garage leuchtete dann aber plötzlich die Motor-Kontrollleuchte, der Motor lief zunächst auch etwas unruhig und aus dem Auspuff trat weißer Rauch. Es war auch deutlich ein verbrannter Geruch wahrnehmbar. Der Mini blieb dann natürlich in der Garage und der ADAC hat letztendlich Wasser im 1. Zylinder festgestellt.

Status Quo:
Die Werkstatt (Mini-Spezialisten) hat bei Ausbau des Zylinderkopfs nun Risse im selbigen festgestellt, mindestens ein Riss ist sogar auch schon mit bloßem Auge erkennbar. Aufgrund ausschließlicher Verwendung von neuen Original-Teilen werden die Reparatur-Kosten zwischen 3.000 und 3.500 Euro liegen.

Nun meine Fragen:
  1. Welche weiteren Teile sollten unbedingt genauer überprüft oder sogar ausgetauscht werden falls man den Zylinderkopf tauschen lässt ?
  2. Wenn eine qualifizierte und auf Mini spezialisierte Werkstatt diesen Schaden behebt, müssen wir dann trotzdem mit eventuellen Folgeschäden rechnen ?
    Wenn ja, wie hoch ist dieses Risiko ungefähr einzuschätzen ?
  3. Ist eine solche Reparatur wirtschaftlich gesehen noch vernünftig oder eher komplett absurd ?
    Der sonstige Fahrzeugzustand ist wie oben geschrieben bestens, diesbezüglich wurden auch schon Investitionen getätigt (u.a. fachgerechte Beseitigung einer Roststelle am Rücklicht (ansonsten kein Rost), Austausch der Auspuffanlage gegen Fox-Edelstahl-Sportauspuff ab Kat und Erneuerung der kompletten Bremsanlage inkl. ATE Powerdisc). Das Problem ist auch, meine Freundin liebt ihren Mini, sie möchte ihn möglichst noch "ewig" fahren und ein vergleichbarer Mini mit dieser Ausstattung ist nahezu nicht erhältlich (aufgrund unserer anderen Fahrzeuge und persönlicher Vorliebe R53 kommen Neuwagen und neuere Modelle nicht in Frage). Deshalb sollte unser Mini eigentlich wenigstens bis 200.000 km halten und bei jährlicher Fahrleistung von max. 10.000 km meiner Freundin dann noch lange Spaß machen.
Danke schonmal für Eure Antworten. Eine Trennung vom Mini wäre wirklich sehr traurig, aber vielleicht muß diese ja nicht sein und könnt Ihr das besser einschätzen.
LG, Andy
Zitieren
#2

Kette, Motorlager, Pleuellager und - wenn der Kopf eh schon runter ist - Kolbenringe.
Kompressor runter und Service machen, Wasserpumpe tauschen.

Lohnt das? Nein...
Aber shice drauf Big Grin Die Dinger machen einfach entsprechend Spaß. Und wenn Du das alles machst, hast Du wieder für die nächsten 120tkm Ruhe.
Zitieren
#3

Danke für Deine schnelle Antwort und Autsch, klingt heftig.
Würde ich wahrscheinlich auch Alles machen lassen, wenn schon der Kopf runter ist Wink
...aber so sehr meine Freundin ihren Mini auch liebt, das krieg ich nie durch die Haushaltskasse geboxt Bitte nicht hauen!
Bis 4.000 geht sie wohl mit, aber das ist schon absolutes Maximum und dann müßte danach wirklich Alles passen. Wird bei bereits 3.000 bis eher 3.500 für den Zylinderkopfschaden dann zu eng mit von Dir genannten weiteren Teilen.
Deshalb vielleicht besser formuliert die Frage:
Welche Teile sollten jetzt aufgrund Zylinderkopfschaden unbedingt noch genauer überprüft oder sogar getauscht werden, weil (eventuell) in Mitleidenschaft gezogen und/oder zur Vermeidung von Folgeschäden ?

Du hast auch recht, Spaß macht der Kleine Mr. Liquid  aber die nächsten 120tkm ? Sorry, ich denke, bei 200tkm wird sowieso Schluß sein, ist ja kein 6-Zylinder BMW, den kriegst nicht kaputt Wink Deshalb sollte bei unserem Mini nach einer jetzigen teuren Reparatur bis 200tkm auch nix Größeres mehr kommen bzw. zumindest keine Folgeschäden. Eher denk ich dann später an 'ne AT-Maschine falls der Mini die nächsten 50tkm noch gut packt, steht jetzt aber nicht zur Debatte.
Zitieren
#4

Ja, die nächsten 120tkm - der Kopf ist dann neu und alle Lager auch - honen hab ich nicht erwähnt wo die Kolben dann schon draußen sind, aber das ist ja nicht so die große Nummer...

Es sollten unbedingt die Steuerkette, der Kompressor und die Pleuellager gemacht werden. Ohne wenn und aber - denn wenn Du das nicht machst und es blöd läuft, brauchst Du keine 10tkm später schon eine ATM.

Und nur nebenbei - das ganze Programm kann man schon für 4k€ erledigt bekommen - mit entsprechendem Kopf.
Zitieren
#5

Betreffs im Prinzip dann alle wesentlichen Teile neu und damit auch problemlos nochmal eine solche Laufleistung stimmt's natürlich und wäre schön.

Das ganze Programm für 4.000 Euro würde ich auch sofort unterschreiben, bin mir aber sicher, kriegen wir hier im Süden bei unseren Arbeitskosten pro Stunde nicht hin. Besonders nicht, wenn bereits nur die Reparatur des Zylinderkopfschadens schon 3.000 bzw. eher 3.500 kosten wird. Halte ich übrigens auch inklusive Kosten für neuen Zylinderkopf und sehr aufwendiger zeitintensiver Arbeit persönlich schon für ziemlich viel, haben aber leider keine Möglichkeit für einen Werkstattwechsel.

Was meinst Du dann mit "entsprechendem Kopf" ? Wenn Reparatur, werden wir da nämlich keine Abstriche machen, kommt nur neues Original-Teil in Frage und der Kopf kostet deshalb bereits 1.800 Euro.

Meinst Du, wir kommen dann inkl. wenigstens Steuerkette, Kompressor und Pleuellager mit 4.000 hin ?
Kenne beim Mini leider weder Teile-Preise noch den zusätzlichen Arbeitsaufwand. Aber ansonsten kann ich meiner Freundin die gesamte Reparatur dann wohl leider nicht besten Gewissens empfehlen. Wär aber schade um ihren Mini.
Zitieren
#6

neuwertige zylinderköpfe ( aus JCW umbauten ) gibst für um die 1000.-€ dann brauchste noch eine zylinderkopfdichtung ,zylinderkopfschrauben ,Ansaugkrümmedichtung,Auspuffkrümmerdichtungneues motoröl mit filter und ein wenig frostschutz das wars dann schon.
mit ca. 500.-€ arbeistlohn sollte es in einer freien werkstatt möglich sein diese arbeiten zu machen und dann wird der kleine wieder laufen.
sicherlich kann man noch deutlich mehr machen wie oben geschrieben aber das ist kein muss.

gruss krumm
Zitieren
#7

...auf genau so einen Kopf habe ich angespielt, danke Herr Doktor Smile

Die Dinger wurden damals mit lächerlichen Laufleistungen (teils keine 50km) noch direkt beim Händler wegen JCW-Umbau demontiert und werden immer wieder angeboten. Die Tage stand einer bei e**y-Kleinanzeigen drin.

Und da der quasi neu (nur gut abgelagert Big Grin ) und original ist, musst Du auch keine Abstriche machen.
Zitieren
#8

Danke Euch beiden und hab ich mir beinah schon gedacht Wink spricht eigentlich auch Nix dagegen, aber siehe unten...

Und Hallo Thomas, hab schon sehr viel Gutes von Dir hier gelesen. Wäre Pulheim nicht so extrem weit weg, wär unser Mini garantiert auch bei Dir im Service Mr. Liquid

Leider haben wir hier auch ganz andere Preise (Beispiel M-Performance-Fwk für meinen M2 bei uns ab 3.500 Teuro zzgl. Spur & TÜV, im Norden bereits ab 2.300 all inclusive).
Hiesige BMW/Mini-Vertragswerkstätten kann man aber sowieso vergessen, deshalb ist der Mini nun auch bei einer freien Werkstatt, welche auf Mini spezialisiert ist. 500 € Arbeitslohn wären allerdings schön, ich weiß zwar nicht wieviel ich insgesamt noch zu den 1.800 € für den Kopf rechnen muß, denke aber abzüglich Teilekosten kommen wir hier bei 3.000 bis 3.500 € Gesamtkosten auch auf das Doppelte an Arbeitslohn. Ich frag mich sowieso, wie eine Spanne von 500 € beim Kostenvoranschlag zustande kommt ?
Da wir die Werkstatt nicht wechseln können, müssen wir aber den originalen Zylinderkopf nehmen. Von uns zugelieferte und gebrauchte Teile bauen die uns nicht ein.

Damit der Mini meiner Freundin dann wirklich noch lange Freude macht, würde ich eigentlich gerne auch Kette, Kompressor und Pleuellager machen lassen. Wie von daffy genannt und macht auch meiner Meinung nach extrem Sinn, inklusive Motorlager und Wasserpumpe wär natürlich perfekt Wink

Deshalb schon jetzt Dankeschön für Deine kompetente Antwort und ich darf Dich als DEN Mini-Spezialisten hoffentlich nochmal fragen:
Denkst Du, wir kommen anhand zusätzlichem Arbeitsaufwand und Teilekosten für Kette, Kompressor und Pleuellager auch dann noch mit 4.000 Euro hin, wenn wie gesagt Austausch des Zylinderkopfs (mit Originalteil für 1800 €) bereits 3.000 bis eher 3.500 € kostet ?
Im Notfall hat meine Freundin das Budget jetzt auf 4.500 € aufgestockt, dann sollte aber auch noch die Wasserpumpe drin sein.

Danke & Gruß, Andy
Zitieren
#9

So, heute nochmal mit der Werkstatt telefoniert und ich bekomme einen genaueren Kostenvoranschlag sowie die zusätzlichen Kosten für hier im Thread genannte Teile falls wir einige zur Absicherung einer hohen Laufleistung in Einem machen lassen wollen.

Betreffs Steuerkette (inkl. Gleitschienen) und Pleuellager bekam ich aber auch schon die Info, daß dafür der Motor ausgebaut werden muß und diese dann auch weit aufwändigere Arbeit bedeuten würden.
Ich dachte eigentlich, das geht jetzt relativ gut mit dem Austausch des Zylinderkopfs mit Idee
Wenn aber hier genannte und für hohe Laufleistung durchaus wichtige Teile nun doch erhebliche Mehrarbeit bedeuten, dann wird uns das wahrscheinlich zu teuer und dann steht auch wieder die gesamte Reparatur in Frage. In ein paar tausend Kilometern womöglich nochmals zerlegen und wieder teuren Werkstattaufenthalt ist nicht, seine 200tkm soll der Mini nach jetziger Reparatur packen und das mit geringeren Reparaturkosten als Kauf eines anderen.

Anbei auch noch 2 Bilder betreffs Zylinderkopfschaden und bin ja nicht vom Fach, aber schaut meiner Meinung nach übler aus als erwartet. Falls irgendwer dort bereits Folgeschäden des gerissenen Zylinderkopfs oder weiteren Schaden erkennt, bitte melden. Danke


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#10

Zur Kette nur soviel...

Schnauze vorweg, Kühler beiseite hängen. Rechtes Rad runter und rechtes Radhaus raus. Bis dahin sind gerade mal 30 Minuten ins Land gegangen.
Dann Ölwanne drunter weg --> Kette und Pleuellager liegen da Wink

Weil Schnauze und Kühler schon aus dem Weg sind, Kompressor und Wasserpumpe abbauen.

Wofür die da den Motor ausbauen wollen, ist mir schleierhaft...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste