Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mir fehlt der Überblick
#1

Hi, 

nach der Bestellung des Cooper SE bleibt ja noch genügend Zeit und die verbringen wir u.a. mit dem Thema "Strom laden". Ist ja schließlich etwas Neues für uns. Huh

Es gibt auch von Mini eine entsprechende App und man findet im Netz interessante Seiten, wie www.emobly.com und man ist erstaunt, dass durch den Kauf diverser Karten der Strom an der Ladesäule dadurch billiger wird als beim Betreiber selbst. Und wahrscheinlich wird es sogar notwendig sein, gleich mehrere Karten zu besitzen. Das ist natürlich vor allem für die von Interesse, die mit ihrem SE auch mal eine längere Strecke fahren möchten.

Zunächst gehe ich aber davon aus, dass wir zu Hause "tanken", da wir preiswerteren Nachtstrom haben und der Mini ja per App automatisch die Ladezeit beginnt. Zudem ist er als Kurzstreckenfahrzeug geplant - aber wer weiß... Big Grin

Grüßle aus BW Hut Lupfen

Ralph
Zitieren
#2

wichtig zu beachten ist nur, dass nicht jede "Lartekarte" an jeder Ladesäule funktioniert. Das kommt immer drauf an in welchem Verbund die sind oder wer sonst wie kooperiert. Da die Anbieter nicht nur eine Karte sondern auch eine App haben um den Ladevorgang zu starten, würde ich auch immer die nehmen um die Ladesäule zu suchen. Wäre ungünstig an eine ran zu fahren und dann zu merken, dass die gar nicht unterstützt wird.

Da ich auch nahezu ausschließlich zuhause lade, habe mich für zwei Ladestromanbieter bzw. -tarife ohne Grundgebühr o.ä. entschieden. Gebraucht hatte ich bisher nur den einen (günstigeren) Anbieter, die andere ist quasi Plan B. Bin aber auch erst ein Mal eine längere Strecke (600 km) gefahren.

Ansonsten finde ich das Stromtankstellenverzeichnis von goingelectric ganz toll, wo man z.B. auch nach kostenlosen Ladesäulen filtern kann Wink

Tauben füttern
Pink ist keine Farbe. Pink ist ein Lebensgefühl.
Daniela Katzenberger
Zitieren
#3

Hi,

habe mich inzwischen etwas schlau gemacht und bin bei www.emobly.de gelandet. Da kommt regelmäßig - monatlich - ein Update, und man kann gut vergleichen.
Im Augenblick heben wir uns lediglich die Shell-Card zugelegt, die wir nur gelegentlich brauchen werden, da wir zu Hause mit PV laden.

Grüßle aus BW Hut Lupfen

Ralph
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste