Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Domlager Vorderachse wechseln
#1

Hallo,

Nachdem es langsam an der Vorderachse zu karzen beginnt und ich den Wagen mit einem bereits verbautem Bilstein gekauft habe (keine Ahnung wieviel km schon), will ich mich daran machen nach und nach die Verschleißteile zu wechseln. Querlenker inklusive Powerflex Buchsen sind schon drin.

Nun meine Frage: welche Teile abgesehen von den Domlagern sollte ich austauschen? Ist das Federteller und die Unterlage Teil vom Bilstein Dämpfer und müssen bzw können nicht durch ein Original Teil ausgetauscht werden? Ich weiß, klingt vielleicht wie eine Anfänger Frage, aber ich hab eben das Fahrwerk nicht selbst eingebaut.

Welchen Hersteller bei den Domlagern würdet ihr denn empfehlen? Lemförderer/ Sachs? Oder Bilstein (nicht Febi), Meyle?

Dank euchg schonmal  Rolleyes
Zitieren
#2

Mein Fahrwerk (KW V3) hat auch geknackt. Ich habe zuerst die Domlager getauscht, aber das Knacken blieb. Dann habe ich alle andere neu machen lassen:
Sämtliche Lager des vorderen Fahrwerks/Achse neu (Querlenkerlager, Lager Stabilisatoren, Lenker Radaufhängung, Trag-/Führungsgelenke, Koppelstangen, Spurstangenköpfe). Danach war Ruhe und er fährt sich wie neu, frisch, geschmeidig, gerade aus beim Beschleunigen, kein Knacken mehr und er geht geschmeidig ums Eck.

Merci + Gruss
Ronald
Zitieren
#3

Ok, so hätt ichs auch geplant nach und nach alles austauschen, hab gedacht ich fang einmal oben mir die Teile zusammenzutragen. Das Gewinde der Spurstangen auch schon total eingerostet, ist immer wieder eine Spielerei beim Spur einstellen Big Grin
Und muss ich mir also oben nur die Domlager besorgen oder auch die Federteller, oder hat das Bilstein eigene?
Schafft mans eigentlich die Stabi Gummis ohne Absenken des Vorderachsträgers zu wechseln? Hab nämlich damals die Querlenkerlager mit dem BMW Buchsenwerkzeug (Nachbau) gewechselt, war wirklich schnell und unkompliziert.
Zitieren
#4

Ne die Achse muss runter. Da bei mir das Getriebe zerlegt wurde, musste sowieso alles raus. Deswegen habe ich gleich alles da ausgetauscht, nicht nach und nach. Es hat sich gelohnt. Kostet ja nicht viel bei Autoteile Direkt.

Merci + Gruss
Ronald
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt nicki-nitros Beitrag:
  • Trombaman
Zitieren
#5

Ok danke, auf deine Antwort ist immer Verlass Big Grin Dann wird ich das auch so planen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste