Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

SE Reifenwahl Winter- oder Ganzjahresreifen
#1

Hallo zusammen und frohes Neues Jahr,

unser SE soll jetzt hoffentlich im Februar kommen und somit muss bald das Thema Reifen noch geklärt werden. Unser Händler hat angeboten die Sommerreifen gegen Aufpreis auf Ganzjahresreifen zu wechseln. Der Wagen wird so um die 14.000 km im Jahr fahren. Wir wohnen in einem Gebiet wo Schnee doch eher Mangelware war. Wie seht ihr das Thema bzw. welche Erfahrungen habt ihr mit Ganzjahresreifen und E-Fahrzeuge gemacht. Wir sind in beiden Fällen Neulinge. Sind die Kompromisse in Punkto Rollwiderstand und Nässetauglichkeit doch zu gravierend, dass ein Winterreifen doch vorzuziehen wäre?

Bin auf Eure Meinung und Erfahrung gespannt.

Marc
Zitieren
#2

Zwar sind GJR in den letzten Jahren besser und auch populärer geworden, aber natürlich bleiben sie weiterhin ein Kompromiss. Ein eher sommerorientierter GJR wie der Michelin CrossClimate+ funktioniert schon ganz brauchbar, aber auch er kommt in Sachen Abrollgeräusch und Trockenhandling nicht ganz an einen guten Sommerreifen heran. Dass er auf Schnee nicht an einen spezialisierten WR heranreicht ist eh klar. Hinzu kommt, dass ein E-Auto mit Blick auf die Reichweite weitaus mehr eine Berücksichtigung des Rollwiderstands erfordert. Auch da muss man wieder einen Kompromiss finden. Soll der Reifen zusätzlich ein RunFlat sein wird es noch schwieriger, die Auswahl kann je nach Größe sogar auf Null sinken. Deshalb plädiere ich eher für eine dezidiert saisonale Bereifung, idealerweise sind beide Radsätze es keine RunFlat.

two door and manual - the way a Cooper should be


 R  1  3  5

╚╬╬╣

..  2  4  6

.
Life with your Mini begins when you divorce those bloody run-flats.

Bend the rules, rule the bends.

Sadly Mini Coopers are cool but stupid.
Zitieren
#3

Hi,

ich habe mir auf meinen letzten Minis jeweils im Netz von Händlern preiswerte 17-Zoll-Winterräder besorgt. Meine Schwiegertochter bekam von privat  einen Satz WR 16-Zoll für 150€ auf Stahlfelgen. Ich bin keine Freund der GJR, obwohl die in den letzten Jahren erheblich verbessert wurde. Gibt's keinen oder selten Schnee und man kann dann das Auto auch mal sehen lassen, dann fände ich sie ok.

Allerdings muss man sich vorab informieren, ob 16-Zoll-Stahl auf dem Mini SE überhaupt gehen. Als 16er-Alu gibt es die u.a. auch auf dem SE.

Bei der Kostenrechnung muss man dabei auch berücksichtigen, dass die SR dadurch doppelt so lange halten.

Grüßle aus BW Hut Lupfen

Ralph
Zitieren
#4

(04.01.2021, 18:48)Marc Busse schrieb:  ...
Unser Händler hat angeboten die Sommerreifen gegen Aufpreis auf Ganzjahresreifen zu wechseln.
...
Sind die Kompromisse in Punkto Rollwiderstand und Nässetauglichkeit doch zu gravierend, dass ein Winterreifen doch vorzuziehen wäre?

Bin auf Eure Meinung und Erfahrung gespannt.

Marc

Ich würde Dir auf alle Fälle zu Sommer- und Winterrädern raten und wenn Du gerne Auto fährst (das wird beim E-Mini ganz sicher der Fall sein) und dazu Wert auf Sicherheit legst, dann erst recht.

Hier einige Infos:
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/te...35-55-r17/
https://www.auto-motor-und-sport.de/verk...sreichend/

Wenn Du Dir bei einem Reifenhändler (auch im Internet) Kompletträder (Felgen (ich würde bei 17" bleiben) aus dem Zubehör und Marken-Winterreifen komplett montiert, gewuchtet und mit RDKS-Sensoren) holst, wird es kaum teurer, als bei Deinem Mini-Händler auf Ganzjahresreifen umrüsten zu lassen und bist für die Sommer- wie auch Winterzeit gut gewappnet.
Zitieren
#5

ich fahre sowohl auf dem R58 JCW (215/40/17), als auch auf dem Cooper SE (195/55/16) Ganzjahresreifen, jeweils von Vredestein (quatrac pro bzw. quatrac). Ich kann nichts Negatives berichten. Entscheidend war der Schritt weg von den Runflats.

Ach ja: der Countryman SE der besseren Hälfte natürlich auch...
Zitieren
#6

Auf dem S E Ganzjahresreifen kann ich nachvollziehen. Aber auf dem JCW und dann auch noch 215ér damit bis zu dann zufrieden. Wie verhält der ich bei höheren Geschwindigkeiten, bzw. dann im Winter. Selbst wenn ich bei unseren Wetterverhältnissen dann schon etwas defensiver fahre, kommt es doch mal vor schneller unterwegs zu sein auf der Bahn.

Let´s MINI: Loreley 2005; Hamburg MINI Day´s 2005, Hamburg MINI Day´s 2006; MINI United: Zandvoort 2007
Let´s MINI: Hildesheim 2008; Rock the Race, Oschersleben 2008; Crossing Austria 2009; Weser Tunnel blasen 2010;
Celler MINI Days 2010; CROSSingAlps 2011;  MINI United 2012 Le Castellet; HarzTour I+II; CROSSingAlps2013
CROSSingAlps 2016, ALL Generation Tour 2017, Erzgebirge Tour 2017  All Generation Tour 2018, Crossing Alps Recon 2018;
MAGT 2019; CrossingAlps 2019; MINIlike.at 2019
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste