Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rumpeln aus Richtung Hinterachse
#1

Hallo zusammen,  seit einiger Zeit nervt mein Paceman cooper S,  EZ 10/2013 mit einem Rumpeln aus Richtung Hinterachse. Bei Unebenheiten klingt es, als würde eine Holzplatte springen und aufschlagen. So, als würde der doppelte Kofferraumboden hüpfen . Neue Bilstein Stoßdämpfer sind frisch verbaut.  Alle Pendelstangen ( auch vorne ) sind neu. Die Gummilager beider  Stabis ( vorne und hinten ) sind neu.
Habe den Kofferraum gestripptt, die Hutablage entfernt, den Zwischenboden des Kofferraums entfernt. Zwischenzeitlich die Räder gewechselt. 
Das irre Rumpeln bleibt.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Rumpeln gemacht oder hat jemand eine Idee?
Ich freue mich auf ein Feedback.
Zitieren
#2

Schau doch mal den Zustand der Aufhängung der Abgasanlage an, vielleicht sticht da optisch was ins Auge, und auch die Verstärkungsplatte am Tunnel, falls bei dem Typ vorhanden.

Vielleicht sieht man auch Kontaktspuren z.B. der Endtöpfe irgendwo an der Karosserie oder am Stoßfänger hinten.

R53 MCS: 2005/2006; R53 JCW (ab Werk): 2006/2007;
R56 Cooper S: seit EZ 07/2014 + R59 JCW: seit EZ 04/2015; Vorstellung "Vier Briten in Bayern"

Willie: "ALF, fahr sofort rechts raus!" - ALF: "Geht nicht, ich bin auf der Überholspur" Party 02
Zitieren
#3

Hi alfshumway,
danke für den Tipp!! DieSache mit dem Auspuff schaue ich den kommenden Tagen mal unbedingt nach. Die kleine Verstärkungsplatte habe ich gesehen. Könnte u.U. wirklich sein, dass der Auspuff dann dort aufschlägt. Eigentlich machen die Gummiaufhängungen noch einen guten Eindruck.Aber ein Austausch kann hier bestimmt nicht schaden. Ich bin gespannt.
Zitieren
#4

Aus der Erfahrung mit dem R56 würde ich zunächst an die Gummilager des Stabilisators
und an seine Koppelstangen denken. Beide stellen typische Schwachstellen dar, sind an
der HA leicht zu tauschen und die Teile sind außerdem günstig. Deshalb würde ich sie
schon beim leistesten Verdacht tauschen. Hat dein Paceman zufällig ein Panoramadach?
Ich gebe zu, ich weiß gar nicht, ob es für den Paceman überhaupt verfügbar war. Jeden-
falls sind die Dinger nicht selten ebenfalls für Geräusche verantwortlich, und zwar gerne
auch aus dem hinteren Bereich. War das Klopfen schon vor den Tausch der Stoßdämpfer
vorhanden? Falls nicht, dann würde ich unbedingt zuerst im Umfeld der Dämpfer suchen.
Die oberen Lager wären dann aussichtsreiche Kandidaten.

two door and manual - the way a Cooper should be


 R  1  3  5

╚╬╬╣

..  2  4  6

.
Life with your Mini begins when you divorce those bloody run-flats.

Sadly Mini Coopers are cool but stupid.
Zitieren
#5

Alle möglichen "Verdächtigen" sind bereits getauscht. Gerade eben die Gummiaufhängungen des Auspuffs getauscht. War echt easy! Hat nur nix gebracht 🤮! Ich habe alle Muttern , die ich sehen konnte nachgezogen. An allen Teilen geklopft und gerüttelt. Der Auspuff berührt nirgends die Karosserie. Die Probefahrt ergab das gleiche beschissene Geräusch. Am Ende muss ich doch in die Werkstatt und noch das ein oder andere Gelenk nachsehen lassen. Ich könnte 🤮🤮🤮. Es wurmt mich, den "Verursacher" nicht zu finden.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste