Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mit dem Cooper SE auf Städtetour
#1

Schon lange wollten wir endlich mal wieder eine Städtetour unternehmen und da wir mit dem Cooper SE bis jetzt nur kurze Strecken fuhren, wollten wir mal probieren wie das mit dem Elektrohobel so ist.

Also die Luxusvarianten in der Garage belassen und den Kleinen meiner Frau rechtzeitig mit der PV vollgeladen. Auch der Platz im Kofferraum reichte. Naja beinahe, die Frau findet immer noch etwas zum Mitnehmen.

Raus aus der Garage 158 km Reichweite bei herbstlichen 11 Grad Sonne Richtung Autobahn. Nur 5 km bis dahin. Mit einem Satz sprang nach 2km die Reichweite schon auf 132 km.
Panik! Das reicht dann ja gerade mal nach Wiesbaden, wo wir hinwollten mit 8 km Rest. Innerhalb kürzester Zeit leichte Schweißperlen auf der Stirn und rechts die ängstliche Gattin mit der unausgesprochenen Frage: "was machen wir denn jetzt?"

Ich beruhigte sie und meinte, dann laden wir unterwegs an einer Raststätte bisschen nach. Wir haben ja die Mini Charging-Card dabei.

Mit flauem Gefühl im Magen und immer den Blick auf die Reichweite stellten wir fest  "die sinkt ja kaum noch". Also auf Tempo 130km/h wenn unbeschränkt ansonsten die A5 mit vielen Beschränkungen auf 120km/h ließen hoffen. Aus den 8 km Rest bei Ankunft wurden 23, 28, 32, 39 und bei Ankunft waren schließlich im Hotel 45km übrig. Je näher wir Wiesbaden kamen, desto beruhigter wurden wir beim Fahren und passten uns der Gemütlichkeit und Ruhe des Autos an.

"Wie laden mal gleich nach", lautete mein Vorschlag, da Navi zeigt um die Ecke eine Ladesäule. Ein inneres Strahlen.
"Wo ist die nur?" "Bei den vielen parkenden Autos haben wir die sicher übersehen." Nochmal um das Quadrat. Da ist sie! Aha, ein AUDI-Service - zu!, Tor geschlossen, nichts mit Nachladen. Aber wir haben ja auch noch über 40km und wir laden, wenn wir heute Nachmittag in die Stadt fahren. 

In der App am Nachmittag geschaut: Prima, ist ist eine mit einer freien Ladestelle. Gut hingeleitet durchs Navi und - belegt, beide. Einer ist am Strom und der andere - ich hätte dem in den Hintern treten könne - parkt seinen Stromer auf dem zweiten ohne zu laden. Und der durfte das!!!!! Ich wünschte dem, dass es ihm mal genauso passiert wie uns!

Suche nach der nächsten: etwas 1km weiter und toll!!! Big Grinance:eine Ladestelle frei. Stöpsel rein und gut war's. Auf der Rückfahrt zum Hotel wollten wir mal die Ladestellen anschauen, die in der Nähe des Hotels waren. Und was stellten wir fest: die findet man kaum, sind schlecht gekennzeichnet und/oder belegt.

Am nächsten Tag nach stundenlangem Bummeln - ja Frauen können das wirklich und immer wieder - ging es über die freie Autobahn zurück. In Bensheim wollten wir die nächste Pause machen. Ihr ahnt es schon: Ladesäule kurz vor unserem Eintreffen von einem Klapperami belegt. Also über die Bundesstraße weiter, die Reichweite wird auf der normalen Landstraße geht immer langsamer nach unten Big Grin und Zeit hatten wir ja. Heidelberg! Ladesäule eingegeben. Eine Parkgarage mit freien(!) Ladeplatz. Eine Stunde und ein paar Minuten Bummeln, Bratwurst essen, was Trinken und der Mini hatte wieder über 100km Reichweite.

Zu Hause an die Steckdose und noch ein bisschen von der PV geknabbert.

Und die nächste Städtetour? Wieder mit dem großen Diesel? Oder dem Porsche? Also einfacher ist es mit den denen auf alle Fälle. Es macht wirklich nicht immer Spaß nach der Reichweite zu schielen und sich zu ärgern, dass die Ladesäulen nicht zu finden oder belegt sind. Wie einfach ist doch das an der Zapfsäule!

Aber rein fahrtechnisch hat der SE überzeugt. Und das Reichweite-Orpblem haben wir ja gekannt. Mit Geduld lässt sich also so eine Tour machen. Das Erlebnis war sehr hilfreich für die kommende Entscheidung einer Neuanschaffung: Diesel, Hybrid, Elektro?

Grüßle aus BW Hut Lupfen

Ralph
Zitieren
#2

Danke für den Erlebnisbericht Top
Es geht also schon, braucht halt etwas Anpassung "Wollen".

Deutschland, Belgien, Österreich, Frankreich, England, Holland, Spanien, Monaco - more to come Yeah!
Zitieren
#3

Super Beitrag!
Bin mal gespannt wann meiner endlich einen Liefertermin bekommt.

Schädel Erfahrung bedeutet nur das man eine Sache auch 35 Jahre falsch machen kann. Schädel
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste