Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.


R55 Schlüssel (Ufo) wird nicht erkannt
#1

Hallo,
entgegen den Problemen die ich hier gfunden habe, ist es bei mir folgendes (umgekehrt):
Öffnen und Schließen klappt mit beiden Ufo's problemlos, nur eines wird beim Einstecken nicht erkannt.
Es bleibt alles dunkel und es kann nicht gestartet werden.....

Wie gesagt, Öffnen und Schließen funktioniert einwandfrei mit der Fernbedienung.

Das Teil für die Wegfahrsperre braucht ja auch keinen Strom, was kann es denn sein?

Gruß
Zitieren
#2

Ich würde davon ausgehen, dass es an dem integrierten Akku des Schlüssels liegt. Meinen Zweitschlüssel habe ich seit Jahren nicht verwendet (und somit auch jahrelang nicht über das Einschubfach geladen) und musste letztens dasselbe Problem feststellen. Der Akku ist wahrscheinlich tiefenentladen und defekt - bei mir hat es dann nach 2 Versuchen nur noch zum Öffnen aber nicht mehr zum Schließen gereicht. Ein Defekt des Transponders der Wegfahrsperre bzw. der Platine durch lange Nichtnutzung erscheint mir etwas abwegig.

Da du erwähnst, dass du die Schlüssel in das Einschubfach steckst gehe ich davon aus, dass du keinen Komfortzugang (Keyless-Go) hast. Im Gegensatz zur Keyless-Go Variante, bei der man die Akku-Knopfzelle nach einfachem Öffnen der Rückseite des Schlüssels ersetzen kann, lässt sich der Akku bei den herkömmlichen Funkschlüsseln nicht ohne Weiteres tauschen, da das Schlüsselgehäuse verschweißt ist und der Akku zusätzlich mit der Platine verlötet ist. Nichtsdestotrotz würde ich, bevor ich einen neuen Schlüssel für mehrere hundert Euro bei MINI bestelle, die günstigere Variante testen und den Akku tauschen. Dazu existieren im Internet bereits einige Anleitungen (ruhige Hände und das passende Lötequipment sollte man auf jeden Fall haben). Die Akkuzelle ist bei eBay & Co. für ca. 15 € zu haben und Schlüsselgehäuse, sofern man das alte nicht zerstörungsfrei öffnen sollte, sind ebenfalls kostengünstig verfügbar.
Zitieren
#3

Danke für die Antwort.
Aber wie eingangs geschrieben, kann die Batterie/das Akku ausgeschlossen werden. Dieser ist auch getauscht worden, aber das Problem ist immer noch das gleiche.
Hier nochmal:
Öffnen und Schließen per Fernbedienung/Ufo klappt ohne Probleme.
Ufo einstecken, alles dunkel, keine Funktion.
Das andere Ufo funktioniert einwandfrei.
Gruß
Zitieren
#4

(23.11.2022, 10:34)JAV97 schrieb:  Da du erwähnst, dass du die Schlüssel in das Einschubfach steckst gehe ich davon aus, dass du keinen Komfortzugang (Keyless-Go) hast. Im Gegensatz zur Keyless-Go Variante, bei der man die Akku-Knopfzelle nach einfachem Öffnen der Rückseite des Schlüssels ersetzen kann, lässt sich der Akku bei den herkömmlichen Funkschlüsseln nicht ohne Weiteres tauschen, da das Schlüsselgehäuse verschweißt ist und der Akku zusätzlich mit der Platine verlötet ist.


Wenn ich mal kurz klugshicen darf: Keyless hat eben keinen Akku
(=wieder aufladbar), sondern nur eine Batterie (= nicht aufladbar),
wie du sonst ja sonst korrekt ausgeführt hast. An den TE: JAV97
spricht vom Akku im Schlüssel, nicht vom Starterakku vorne hinterm
Motorraum. Ich beziehe mich ebenfalls im Weiteren darauf.

Übrigens ist denkbar, dass auch der Akku vielleicht ausgelaufen und
damit den WFS-Transponder beschädigt haben könnte. Natürlich ist
es nur Spekulation.
Um den Akku zu ersetzen ein Tipp für nicht so "Elektronikerfahrene":
Jeder Elektroniker (z.B. TV-Werkstätten) kann dir den Akku einlöten,
vermutlich für kleines Geld. Die passende Type der Akku-Knopfzelle
lässt sich bestimmt hier im Forum finden. Bestellen damit bspw. bei
Reichelt, RS, Farnell, Conrad und rund 100 anderen für ein paar Euro.
Es ist wahrscheinlich einen Versuch wert.
Zur Sicherheit: Kannst du ganz sicher ausschließen, dass der fragliche
"Schlüssel" zu deinem Mini gehört? Ihr habt keine zwei Minis im Haus-
halt? Ich weiß, er öffnet und schließt diesen Mini, aber ich habe schon
Pferde kotzen sehen.
.

two door and manual - the way a Cooper should be


 R  1  3  5

╚╬╬╣

..  2  4  6

.
Life with your Mini begins when you divorce those bloody run-flats.

Danke, Joe!
Zitieren
#5

Hier nochmal ein Versuch das Problem zu schildern.
Mal ganz von Anfang an und wir haben nur einen Mini mit zwei Schlüsseln Zwinkern
Also:
Schlüssel1 oder auch UFO1 funktionierte plötzlich im Zündschloss/Steckplatz nicht mehr.
Deshalb wurde der Akku getauscht und letztendlich auch das Gehäuse. Die Ernüchterung: Immer noch alles dunkel, lässt sich nicht starten.
Nachgemessen und Akku ist voll.
Der Mini lässt sich per Fernbedienung einwandfrei öffnen und schließen, halt nur nicht starten.
Schlüssel2 oder auch UFO2 funktioniert nach wie vor einwandfrei: öffnen, schließen, starten, alles super.
Zitieren
#6

Demzufolge: WFS funktioniert mit einem "UFO" nicht.
"Fahrzeugseitig" funzt die WFS (weil geht mit UFO 1).
WFS/Transpondereinheit in UFO 2 ist defekt, das ist
soweit klar. Wieso? Es dürfte schwer zu ermitteln sein.
Hoffen wir mal, es gibt hier jemanden, der noch eine
Idee hat. Ich leider nicht. Vielleicht doch noch eine:
Nochmaliges zerlegen, vielleicht nachlöten. Denkbar
ist es immerhin, dass nicht perfekt gelöten worden ist.

two door and manual - the way a Cooper should be


 R  1  3  5

╚╬╬╣

..  2  4  6

.
Life with your Mini begins when you divorce those bloody run-flats.

Danke, Joe!
Zitieren
#7

Was fixiert Ihr Euch so auf den Schlüssel...?

Erstens:
Ufo in den Schacht - was passiert dann, wenn man NICHT Start drückt?
Keine provokante Frage, sondern eine ernst gemeinte - ich habe schließlich "nur" die 1. Generation hier stehen.
Bei meinem E87 schiebe ich den "Schlüssel" in den Schacht und OHNE Start zu drücken, geht das Ding auf Radiobereitschaft und Radio und Navi gehen an.
Ist das beim R56 auch so? Wenn ja, ist das beim TE auch noch so mit dem "defekten" Ufo oder bleibt wirklich ALLES dunkel?

Zweitens:
BEVOR da jetzt für teures Geld weiter am Schlüssel rumgefummelt wird, sollte dann erstmal das CAS ausgelesen werden. Es ist bereits mehrfach vorgekommen, dass das CAS - warum auch immer - plötzlich einen Schlüssel "vergessen" hatte und dann natürlich kein Start damit mehr möglich war. Die Gründe dafür kenne ich nicht - und soweit ich die Themen dazu mal verfolgt habe, kennt die auch bisher niemand anderes.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste