Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² Portal: DIY Anleitungen R50/R52/R53
MINI² Portal: DIY Anleitungen R50/R52/R53 Einbauanleitungen, Tipps und Tricks rund um den MINI One, One D, Cooper, Cooper S bis Ende 2006 und das aktuelle Cabrio
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#11
Alt 05.05.2012, 13:19
zeke
back in (astro)black
 
Benutzerbild von zeke
 
Registriert seit: 12.02.2007
Ort: 53474
Beiträge: 3.732
Bilder: 9

Zitat:
Zitat von debo Beitrag anzeigen
Die Risse enstanden nach ca. einem Jahr, genau kann ich es aber nicht sagen. Habe diese MOD schon seit 3-4 Jahren.



Das ist interessant! Habe Sikaflex verwendet.
Welches Sikaflex hast du benutzt? Irgend etwas dauerelastisches?
__________________
How hard can it be...
zeke ist offline   Mit Zitat antworten
#12
Alt 05.05.2012, 13:29
debo
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von debo
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Lampertheim
Alter: 33
Beiträge: 889
Bilder: 160

Zitat:
Zitat von zeke Beitrag anzeigen
Welches Sikaflex hast du benutzt? Irgend etwas dauerelastisches?
habe die Kartusche leider nicht mehr. Ich meine es war Sikaflex-221 (silikonfrei & dauerelastisch).
debo ist offline   Mit Zitat antworten
#13
Alt 05.05.2012, 14:33
zottelthebest
Busfahrer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Ort: Neuss
Beiträge: 25
Bilder: 2

sieht gut aus, aber zugelassen sind die wohl so nicht mehr, streng genommen quasi fahren ohne betriebserlaubnis oder?
zottelthebest ist offline   Mit Zitat antworten
#14
Alt 05.05.2012, 14:37
Wirzwei
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von Wirzwei
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 561
Bilder: 30

Super Sache . Habe auch schon mehrere Versuche gestartet, die Rücklichter zu öffnen. Leider ohne Erfolg. Hatte es mit den Backofen versucht, ging richtig in die Hose. Werde es Morgen gleich mal in Angriff nehmen. Also wie gesagt absolut gute Arbeit.

Geändert von Wirzwei (05.05.2012 um 15:03 Uhr).
Wirzwei ist offline   Mit Zitat antworten
#15
Alt 05.05.2012, 20:11
WüstenFuchs
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von WüstenFuchs
 
Registriert seit: 20.02.2012
Ort: Vor den Toren Frankfurts
Beiträge: 775
Bilder: 14

Es ist vollbracht. Hab mich doch dann gleich heute Mittag gewagt, weil mir bei dem Mistwetter eh nichts besseres eingefallen ist. 😄

Vorher:


Nachher:


Bin mit dem Ergebnis voll zufrieden. Das Zersägen der Scheinwerfer war der langwierigste Teil. Alles andere war dann ein Kinderspiel. Hatte auch ein Glas auch mit Tönungsspray besprüht, hat mir aber nicht gefallen.

Jetzt muss nur noch der Kleber dicht bleiben 😄

Geändert von WüstenFuchs (05.05.2012 um 20:22 Uhr).
WüstenFuchs ist offline   Mit Zitat antworten
#16
Alt 06.05.2012, 01:05
debo
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von debo
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Lampertheim
Alter: 33
Beiträge: 889
Bilder: 160

@WüstenFuchs

Welchen Kleber hast verwendet?
debo ist offline   Mit Zitat antworten
#17
Alt 06.05.2012, 08:46
zeke
back in (astro)black
 
Benutzerbild von zeke
 
Registriert seit: 12.02.2007
Ort: 53474
Beiträge: 3.732
Bilder: 9

Zitat:
Zitat von debo Beitrag anzeigen
habe die Kartusche leider nicht mehr. Ich meine es war Sikaflex-221 (silikonfrei & dauerelastisch).
ok, also keine Essigsäure. Dann hat wohl das 1-K Polyurethan dem Acrylglas den Weichmacher entzogen.

Für ein nachträgliches Abdichten ohne die Rückleuchten abermals zu öffnen könnte man mit Terostat VII von Teroson die Sägenaht versiegeln. Das Zeug ist selbstklebend und lässt sich wie Knetmasse verarbeiten.
__________________
How hard can it be...
zeke ist offline   Mit Zitat antworten
#18
Alt 06.05.2012, 09:12
Wirzwei
Sonntagsfahrer
 
Benutzerbild von Wirzwei
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 561
Bilder: 30

Also ich nehme zum kleben von Plaste nur Sikaflex-221.Habe auch von der Türverkleidung die Ellipse nach den lackieren aufgeklebt,hält bombenfest.
Wirzwei ist offline   Mit Zitat antworten
#19
Alt 06.05.2012, 09:22
WüstenFuchs
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von WüstenFuchs
 
Registriert seit: 20.02.2012
Ort: Vor den Toren Frankfurts
Beiträge: 775
Bilder: 14

Zitat:
Zitat von debo Beitrag anzeigen
@WüstenFuchs

Welchen Kleber hast verwendet?
Ich habe den Hartkunsstoffkleber von UHU benutzt.
WüstenFuchs ist offline   Mit Zitat antworten
#20
Alt 06.05.2012, 15:38
debo
Orientierungsfahrer
 
Benutzerbild von debo
 
Registriert seit: 27.05.2005
Ort: Lampertheim
Alter: 33
Beiträge: 889
Bilder: 160

Zitat:
Zitat von zeke Beitrag anzeigen
ok, also keine Essigsäure. Dann hat wohl das 1-K Polyurethan dem Acrylglas den Weichmacher entzogen.

Für ein nachträgliches Abdichten ohne die Rückleuchten abermals zu öffnen könnte man mit Terostat VII von Teroson die Sägenaht versiegeln. Das Zeug ist selbstklebend und lässt sich wie Knetmasse verarbeiten.
Danke für den Tipp
debo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² Portal: DIY Anleitungen R50/R52/R53


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty