Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² fahrwerk > Räder
Räder vom schwarzen Gummi und leichten Metall
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 22.08.2017, 08:16
Tobulus
Zuschauer
 
Registriert seit: 13.03.2017
Ort: 51515 Kürten
Alter: 48
Beiträge: 2
TÜV und 215/45 R17

Hallo,
ich habe mich noch gar nicht vorgestellt
Ich bin Tobias, wohne im Bergischen Land und fahre ein 2007er Cooper-Cabrio

Ich habe schon einiges zu meiner folgenden Frage gelesen, komme aber nicht weiter und würde mich daher sehr über Hilfe freuen:
Meine orig. 17-Zöller benötigen dringend neue Reifen. Anstelle der 205/45 R17 würde ich sehr gerne 215/45 R17 aufziehen lassen. Da der Abrollumfang um 2% größer wäre, zickt der TÜV. Es gab aber den Hinweis, dass bei Vorlage geeigneter Dokumente eine Eintragung möglich wäre. Hat jemand von euch Infos dazu oder besser noch ein Gutachten oder eine Fahrzeugschein-Kopie mit der ich die Eintragung hin bekomme? Das Problem scheint ja in der Tachoabweichung zu liegen … ?

Bin für jeden Tipp dankbar!! Gruß, Tobias
Tobulus ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Alt 22.08.2017, 08:48
alfshumway
Raumschiffkäptn
 
Benutzerbild von alfshumway
 
Registriert seit: 02.05.2015
Ort: Niederbayern, bei den Tanner's
Alter: 51
Beiträge: 1.682
Bilder: 949

Ich hab das mal in die 1. Gen. verschoben, denn Dein 2007er Cabrio müßte noch der R52 sein.

Ansonsten bitte ein Hinweis und es wird in die 2. Gen. verschoben.

Außerdem: Herzlich Willkommen im Forum
__________________
R53 MCS: 2005/2006; R53 JCW (ab Werk): 2006/2007;
R56 Cooper S: seit EZ 07/2014 + R59 JCW: seit EZ 04/2015; Vorstellung "Vier Briten in Bayern"

Willie: "ALF, fahr sofort rechts raus!" - ALF: "Geht nicht, ich bin auf der Überholspur"
alfshumway ist offline   Mit Zitat antworten
#3
Alt 23.08.2017, 19:08
Totolino
Die Krötenwanderung
 
Benutzerbild von Totolino
 
Registriert seit: 14.05.2010
Ort: Köln
Beiträge: 3.646
Bilder: 772

Wenn der TÜV in Kürten, so ein Palaver macht, fahr nach Köln.
Dort spielt der Abrollumfang bei der Eintragung von 215/45-17 überhaupt keine Rolle.

Freigängig muß es sein.

Ich fahre die Größe allerdings auf einer 7,5x17 Felge.

Auf einer Serienfelge, würde ich bei 205/45 bleiben, aber jeder Jeck is anders.
Totolino ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Alt 23.08.2017, 19:50
Green Hell
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Green Hell
 
Registriert seit: 13.07.2017
Ort: Niederadenau
Alter: 23
Beiträge: 38
Bilder: 3

Aber technisch möglich ist es? Also en 215/45er Reifen auf ne 7J Felge zu packen und es einzutragen?
Das würde auch gleich das von mir erstellte Thema zur Enkei Wakasa schließen. :D
Green Hell ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Alt 23.08.2017, 19:58
Totolino
Die Krötenwanderung
 
Benutzerbild von Totolino
 
Registriert seit: 14.05.2010
Ort: Köln
Beiträge: 3.646
Bilder: 772

215/40 geht definitiv, hab ich schon gesehen.



Dann wird 215/45 sicher auch funktionieren.
Totolino ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Alt 23.08.2017, 20:08
Green Hell
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Green Hell
 
Registriert seit: 13.07.2017
Ort: Niederadenau
Alter: 23
Beiträge: 38
Bilder: 3

Ups, habe nicht geschrieben, dass es bei mir um einen S R53 geht. (Der ersteller fährt ja einen 2007er Mini)
Aber auf dem Bild sieht es ja nicht wirklich anders aus.
Machen die 215/40R17 denn einen merkbaren Unterschied zu 45 aus? Nur interessehalber.
Green Hell ist offline   Mit Zitat antworten
#7
Alt 23.08.2017, 20:36
Totolino
Die Krötenwanderung
 
Benutzerbild von Totolino
 
Registriert seit: 14.05.2010
Ort: Köln
Beiträge: 3.646
Bilder: 772

Und mir fällt auch gerade auf, dass Du gar nicht der TE bist.

Aber egal. Man kann mögliche Rad-Reifen-Kombis der 1. & 2. Generation durchaus vergleichen.

Was bei den einen irgendwie passt, passt bei den anderen auch & umgekehrt.

Zu deiner Frage:
215/45 ist komfortabler, wie 215/40.
Die höhere Flanke machts möglich, bin beides schon gefahren.


Aber Achtung bei Tieferlegung.
Mit 215/45 wird es eng.
Totolino ist offline   Mit Zitat antworten
#8
Alt 23.08.2017, 21:08
Green Hell
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Green Hell
 
Registriert seit: 13.07.2017
Ort: Niederadenau
Alter: 23
Beiträge: 38
Bilder: 3

Also wäre es doch sinnvoller direkt die 40er zu nehmen. Wollte früher oder später (wenn der Mini so lange hält) auch ein anderes Fahrwerk reinbauen.
Green Hell ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Alt 23.08.2017, 21:12
Totolino
Die Krötenwanderung
 
Benutzerbild von Totolino
 
Registriert seit: 14.05.2010
Ort: Köln
Beiträge: 3.646
Bilder: 772

Du bist ja erst 22, da geht auch die 40'er Flanke.

Sieht auf Minis der 1. Gen. auch cool aus.
Hier allerdings auch auf 7,5x17.










205/40 wäre natürlich auch noch ne Alternative auf 7x17.

Geändert von Totolino (23.08.2017 um 21:18 Uhr).
Totolino ist offline   Mit Zitat antworten
#10
Alt 23.08.2017, 21:38
Green Hell
Hintensitzer
 
Benutzerbild von Green Hell
 
Registriert seit: 13.07.2017
Ort: Niederadenau
Alter: 23
Beiträge: 38
Bilder: 3

Ums Fahrgefühl gehts mir eher weniger. Bin ein Jahr lang mit hartem Fahrwerk und 205/40R17 im MX 5 rumgefahren. Nur wenn du schon sagst, das es mit tieferlegung knapp wird dät ich eher in der Form vorarbeiten ^^
Green Hell ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² fahrwerk > Räder


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty