Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

MINI² will es wissen: Was verbraucht ein Diesel wirklich?
#11

bigagsl schrieb:bei einer range von 830km (man beachte immer wieder: der cooper diesel hat nur einen 40 liter tank!)
bigagsl schrieb:nach 838 kilometern 40,02 liter diesel getankt.
ja, 40 Liter Mr. Orange

#Lotte
Zitieren
#12

bigagsl schrieb:noch ein paar fragen zum ablauf:
- welches ist die drehzahl die UL1 maximal fährt?
- bei welcher drehzahl schaltet er?
- läßt er gänge aus? (wie schon oben gefragt - nach dem schema 1-3-6 oder ähnlich)
- welche maximal geschwindigkeit erreicht ihr ungefähr am tag?
- welchen reifendrück fahrt ihr? (ich habe gehört, ein erhöhter reifendruck reduziert die radaufstandsfläche und somit den rollwiderstand und somit den verbrauch Head Scratch )
- fahrt ihr mit oder ohne klimaanlage?
o wenn er vergisst, zu schalten dann bis kurz vorm begrenzer Muhaha
o normalerweise so früh wie möglich, um die 2500 Mr. Orange
o ja, bevorzugt 1-2-4-6 Sonne
o maximal sind es so 120-140, je nach strassen
o reifendruck ist der standard... so dass es halt keine wülste gibt
o wenn nötig mit, sonst ohne... wenn wir vergessen sie auszuschalten läuft sie halt weiter Pfeifen

Kilometer sind Verschleissteile
...und die letzten 200 Meter sind die längsten...
Zitieren
#13

Mike schrieb:ja, 40 Liter Mr. Orange
wir sind nach scottys worten "auf der spritleitung" gefahren Mr. Orange

Kilometer sind Verschleissteile
...und die letzten 200 Meter sind die längsten...
Zitieren
#14

Scotty schrieb:Zum Vergleich:

MCS R53 02/2006

Etappe 1 HH > Hude: 8,6 l / 100km
Etappe 2 Hude > H: 7,1 l / 100km
Etappe 3 H > KS: 9,4l / 100km (mit Klimaanlage wg. Regen)
Etappe 4 KS > Möhnesee 8,4l / 100km (9,1l/100km bis nach Hause ich hab es auf den letzten 60km etwas krachen lassen Pfeifen)

[Bild: sigpic3250.gif]
Zitieren
#15

Eigentlich wurden ja alle Fragen schon beantwortet...aber nochmal am Stück...
- Ampel: rollen lassen, in den zweiten schalten und sobald die Geschwindigkeit stimmt, wieder einkuppeln...und kurz vor dem absterben endgültig auskuppeln...
- geschaltet wird so früh wie möglich...also auch schon mal bei 1.500 U/min...
- Runter schalte ich erst dann, wenn die Kiste anfängt zu ruckeln...also bei 40 auf der Geraden... Mr. Orange
- Schaltschema ist auch schon mal 1-2-6...wenns die Strecke und Situation erlauben...
- V/max heute war 160 km/h, auf der Hamburg-Etappe 190 km/h...
- Maximale Drehzahl: etwa 3.000 U/min...
- Reifendruck: keine Ahnung...haben wir sowas ? Pfeifen
- Klima: bei Regen muss die leider an sein (weder Dombo noch ich schaffen es nämlich, die Scheiben ohne Klima am beschlagen zu hindern), sonst grundsätzlich ohne...

Was sonst noch auffiel: der UL1Mog (offizieller Titel für den Diesel) fährt im 6. Gang auch noch bei 1.000 U/min, ohne zu spucken...sogar bergauf. Bloss bremsen sollte man dann nicht mehr. Außerdem bremst der ohne Gas viel weniger als das Versuchskaninchen...weswegen ich immer wieder viel zu nah auf meinen Vordermann auffahre...
Beim hochbeschleunigen fährt er sich auch angenehmer als der S...allgemein nicht so zickig....
Zitieren
#16

...manche sagen, er wird nicht älter, er verbraucht nur weniger. ich sage danke, UL1 für die infos.

was mir aus der entfernung aufgefallen ist: geht die alte leier schon wieder los? "wir suchen alle eine Shell Tanke für UL1" das kommt mir von der d-tour 2006 sehr bekannt vor Muhaha

the UL1 schrieb:weswegen ich immer wieder viel zu nah auf meinen Vordermann auffahre...
das ist definitiv kein diesel-syndrom, denn das kenne ich auch so zur genüge als UL1s co-pilot. das hat eher was mit dem alter und der sehschärfe zu tun Muhaha

keep rollin'

Mr. Orange

[Bild: sigpic6.gif]
Zitieren
#17

bigagsl schrieb:was mir aus der entfernung aufgefallen ist: geht die alte leier schon wieder los? "wir suchen alle eine Shell Tanke für UL1" das kommt mir von der d-tour 2006 sehr bekannt vor Muhaha
ja Traurig nicken

man munkelt, UL1 kann sich bald einen neuen MINI auf Clubsmartpunkte kaufen...Pfeifen

[Bild: sigpic3250.gif]
Zitieren
#18

gestern: 4,5 liter/100km, 380 km Strecke und 380km range Mr. Orange

Kilometer sind Verschleissteile
...und die letzten 200 Meter sind die längsten...
Zitieren
#19

dombo schrieb:gestern: 4,5 liter/100km, 380 km Strecke und 380km range Mr. Orange
Respekt
Zitieren
#20

Zum Vergleich:

MCS R53 02/2006

Etappe 1 HH > Hude: 8,6 l / 100km
Etappe 2 Hude > H: 7,1 l / 100km
Etappe 3 H > KS: 9,4l / 100km (mit Klimaanlage wg. Regen)
Etappe 4 KS > Möhnesee 8,4l / 100km (9,1l/100km bis nach Hause ich hab es auf den letzten 60km etwas krachen lassen Pfeifen)

MCS R53 03/2003

Etappe 5 Weilburg > WÜ: 9,1l / 100km (ohne Corso, 10,6l mit Corso)
Etappe 6 WÜ > Hockenheimring: 9.0l /100km

Pfeifen

[Bild: sigpic3250.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste