Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wechsel des Druckschlauches
#1

Für das bessere Ansprechverhalten unseres R56 JCW habe ich einen Druckschlauch von Forge bestellt.
Artikel-Nummer: FMR56DH

Für den Wechsel des originalen Druckschlauches mit Ansauggeräuschdämpfer empfiehlt sich auf jeden Fall eine Bühne. Der Wechsel ist aber auch mit Wagenheber/Böcken zu vollziehen - allerdings mit höherem Zeitaufwand.

Ich beschreibe nun in einzelnen Schritten, wie ich vorgegangen bin. Leider habe ich beim Wechsel keine Bilder gemacht - sind allerdings auch nicht notwendig, da der Wechsel wirklich spielend von der Hand geht.

1. Motorhaube öffnen
2. Schraube vom Ausgleichsbehälter rechts vom Druckschlauch lösen und Ausgleichsbehälter aushaken und zur Seite "legen".
3. Gummidichtung der Wand vorne halb abziehen.
4. Schelle vom Druckschlauch lösen und Druckschlauch etwas hin- und herbewegen.
5. Bühne hochfahren.
6. Schelle vom Druckschlauch unten lösen.
7. Links oberhalb der Schelle ist der Ansauggeräuschdämpfer mit einer Schraube an der Karosse befestigt - diese herausdrehen. (WICHTIG)
8. Druckschlauch unten abziehen und leicht ziehen, sodass er sich oben leicht löst.
9. Losen Druckschlauch nach unten wegziehen und die Einbauposition merken und den Forge Druckschlauch daneben halten. So werden Falsch-Positionierungen vermieden.
10. Vercrimpte Schellen vom originalen Druckschlauch lösen und am neuen Forge Druckschlauch in derselben Position neu vercrimpen.
11. Forge Druckschlauch von unten einsetzen und am LLK-Stutzen aufschieben - Schelle noch NICHT festschrauben.
12. Bühne runterfahren.
13. Forge Druckschlauch oben am Turbo-Stutzen aufschieben und Schelle in alter Position festschrauben.
14. Ausgleichsbehälter einhaken, mit Schraube fixieren und Dichtung wieder aufdrücken.
15. Bühne hochfahren.
16. Schelle vom Druckschlauch am LLK-Stutzen festschrauben.
17. Bühne runterfahren. - Fertig -

Der neue Forge-Druckschlauch hat keinen Ansauggeräuschdämpfer - d.h. die Fixierung an der Karosse entfällt.

[Bild: p1010704f6bbt.jpg] <<<<CLICK HERE - MOVE RIGHT>>>>
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste