Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Der neue MINI John Cooper Works Clubman.
#21

Oliver schrieb:Sorry, aber einen JCW in die Kategorie von VW Golf R (2.0 mit 300 PS), Audi RS3 (2.5l mit 367 PS) und BMW M135i/M140i (3.0l mit bis zu 340 PS) einzustufen, finde ich lächerlich. Da sollte man eher VW Golf GTI, Audi S3 und BMW M125i vergleichsweise einstufen und das ist eigentlich immer noch etwas übertrieben.

Der Mini, auch wenn es sich um das Topmodell JCW handelt, ist immer noch … leider … in der Kleinwagenklasse eingestuft und nicht in der Kompaktklasse. Demzufolge muss er sich … wieder leider … mit Audi S1, Ford Fiesta ST, Opel Corsa OPC, Renault Clio R.S., Seat Ibiza Cupra und VW Polo GTI messen lassen.

Daher wäre der JCW mit 2.0l-Motor und der Leistung von 231 PS schon absolute Spitze in der Kleinwagenklasse (vom Auto-Anschaffungspreis her halt nicht) aber ich persönlich bin der Meinung, um sich einen Käuferkreis zu bedienen der eventuell Golf GTI, Audi S3, etc. anpeilt, wäre da mehr an Leistung drin gewesen, um der Konkurrenz den einen oder anderen Kunden wegzuschnappen.

Speziell mit dem Clubman wollte man in Sachen Abmessungen, Platzbedarf und Geräumigkeit den Weg in die Golf-Kompaktklasse ebnen, um Kunden davon abzuhalten die Marke früher oder später verlassen zu müssen. Vom Gedanken her verständlich und um den Normalo-Autofahrer anzusprechen angemessen aber um den Autofahrer der sportlich, jugendlich und mit viel Geld überschüttet zu erreichen ist speziell der Clubman JCW eh das falsche Fahrzeug. Vom Hatch JCW her gesehen, hat BMW/MINI da leider aber etwas verpennt.



Ok was ist daran lächerlich ? Die Aussage kommt direkt von Mini mit der Golf klasse . Und auf gti niveau hast den Cooper s.

Und die Dimensionen sind ganz klar in der Klasse .
Zitieren
#22

Ich habe mehrere Presseberichte von MINI gelesen und da wird von Premium-Kompaktsegment gesprochen. Von den Abmessungen her hat der Clubman sicherlich die Kompaktklasse erreicht aber Vergleiche mit 3.0l-Autos und nahezu 400 PS sind übertrieben.

Ich hätte mir als Nachfolgemodell des R55 JCW auch eine erhebliche Steigerung in Sachen Leistung gewünscht, insbesondere wegen des neuen 2.0l-Motors. Die Fahrleistungen sind ja fast identisch zum 211 PS Vorgänger. Genauso sieht es auch beim 3-Türer und Cabrio aus. Viele werden sich dann überlegen, warum sie mit etwas Ausstattung rund 50.000 Euro für ein 231 PS Auto der Marke MINI hinlegen sollen. Da kann man dann auch ins Audi-, Mercedes-Benz- oder VW-Regal der wahren Kompaktklasse greifen und da werden derzeit bis zu 381 PS aus einem 2.0l-Motor geboten.

  • Gruß Oli ... [Bild: a.gif] ... [Bild: signatur12.jpg] ... [Bild: f.gif]
Zitieren
#23

Und was ist das kompaktsegment? Golf/a-klasse/1er/a3.....

Warum sind diese Vergleiche übertrieben ? Das wäre doch genauso wenn mercedes ein Mittelklasse Coupé baut , was mit 4er,a4,gulia etc. in einen Topf geworfen wird , und man das Topmodell dann mit 350ps ausstattet , während die Konkurrenz jenseits der 400 unterwegs ist . Der clubman will Golf Käufer , also finde ich muss er sich den Vergleich mit der Klasse gefallen lassen . Und mit dem Zusatz Jcw muss er sich mit den Zusätzen rs/r/m/AMG messen
Zitieren
#24

Ob er sich vergleichen lassen muss oder nicht: Ein Mini ist cooler, ist Premium aber der Preis ist Premium plus plus.

Mini sollte den Preis etwas zurücknehmen oder fürs Geld (für die Top Modelle) etwas mehr bieten.....

Vielleicht gibt es ja bald einen Clubman JCW GP, um den Wettbewerbern R/RS/M/AMG Paroli zu bieten Party 02

Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
[Bild: web_rs_gp_star.jpg] [Bild: dscf0983_web_h_thumb.jpg]  [Bild: sig2415_mu.jpg] [Bild: mini_gp_2017_micro.jpg]
Carbon Auspuffblenden (NEU) for sale: LINK .  . .  
   GP2 ist verkauft: Link  ... aber 4 Zylinder finde ich immer noch gut: 4 links und 4 rechts in V-Form angeordnet ....
Zitieren
#25

minti schrieb:... Vielleicht gibt es ja bald einen Clubman JCW GP, um den Wettbewerbern R/RS/M/AMG Paroli zu bieten Party 02

Top Top Top
Zitieren
#26

Ich bin den neuen Clubman als Cooper S mit Sportfahrwerk ausgiebig Probe gefahren.
Vom gefühlten Volumen erreicht er zwar nicht den Golf, aber innen ist es auch nicht enger als z.B. im BMW 1er. Also passt das mit der Kompaktklasse schon so einigermaßen.
Durch den Größen-, Gewichts-, und Komfortgewinn ist der neue Clubman aber eben auch nicht mehr MINI at it´s best.
Der neue Clubman ist nur noch optisch ein MINI und hebt sich etwas aus dem Einheitsbrei dieser Klasse heraus. Das einmalige Fahrgefühl der ersten MINI ist schon bei meinem R55 Cooper S verwaschen, aber dafür kann man ihn ohne Handschweiß auch mal mit 230 über die Bahn jagen, naja und einigermaßen knackig ums Eck geht er ja auch noch.
Der neue Clubman ist da echt weichgespült.
Das ist bestenfalls noch A3 Niveau und ich glaub nicht, dass MINI das mit dem JCW viel besser hinbekommen hat. Länge und Gewicht sprechen dagegen.
MINI entwickelt sich weiter, auch wenn nicht jedem die Richtung gefällt.
ich werd meine R55 hegen und pflegen, bis ich ihn irgendwann einmal gegen einen Stromer eintausche; drei Liebhaberfahrzeuge in der Garage kann ich mir einfach nicht leisten.

Ach ja, die Leistungsdebatte:
Außer auf abgesperrten Strecken kann man die Mehrleistung als verantwortungsbewusster Fahrer doch ohnehin kaum nutzen.
Am Kurvenausgang hilft eine saubere Line und ein feiner Gasfuß ohnehin mehr,
da regelt ansonsten die Elektronik die teuer erkaufte Leistung ohnehin weg.

Als Daily Driver `nen Clubbi S (N18) für den täglichen kleinen Spazzz.
Ein E89 (N52 B30) für das Urlaubsgefühl von 04-10
und fürs Herz ein Z3 QP (N52TU B28); den Weg zum H-Kennzeichen geh`n wir gemeinsam.
(Hat gerade erst Mike Sanders und Unterbodenwachs bekommen)
[Bild: sigpic29858.gif]
Zitieren
#27

PN26 schrieb:Ich bin den neuen Clubman als Cooper S mit Sportfahrwerk ausgiebig Probe gefahren.
Vom gefühlten Volumen erreicht er zwar nicht den Golf, aber innen ist es auch nicht enger als z.B. im BMW 1er. Also passt das mit der Kompaktklasse schon so einigermaßen.
Durch den Größen-, Gewichts-, und Komfortgewinn ist der neue Clubman aber eben auch nicht mehr MINI at it´s best.
Der neue Clubman ist nur noch optisch ein MINI und hebt sich etwas aus dem Einheitsbrei dieser Klasse heraus. Das einmalige Fahrgefühl der ersten MINI ist schon bei meinem R55 Cooper S verwaschen, aber dafür kann man ihn ohne Handschweiß auch mal mit 230 über die Bahn jagen, naja und einigermaßen knackig ums Eck geht er ja auch noch.
Der neue Clubman ist da echt weichgespült.
Das ist bestenfalls noch A3 Niveau und ich glaub nicht, dass MINI das mit dem JCW viel besser hinbekommen hat. Länge und Gewicht sprechen dagegen.
MINI entwickelt sich weiter, auch wenn nicht jedem die Richtung gefällt.
ich werd meine R55 hegen und pflegen, bis ich ihn irgendwann einmal gegen einen Stromer eintausche; drei Liebhaberfahrzeuge in der Garage kann ich mir einfach nicht leisten.

Ach ja, die Leistungsdebatte:
Außer auf abgesperrten Strecken kann man die Mehrleistung als verantwortungsbewusster Fahrer doch ohnehin kaum nutzen.
Am Kurvenausgang hilft eine saubere Line und ein feiner Gasfuß ohnehin mehr,
da regelt ansonsten die Elektronik die teuer erkaufte Leistung ohnehin weg.


Ja, das triffts echt gut. Ich finde allerdings, dass Mini den Kompromiss noch ganz gut gemeistert hat. Der Clubbi macht mir auch als ex-R55-Fahrer noch jede Menge Spass, deutlich mehr sogar als der Cupra Leon, den ich zum Vergleich fuhr, trotz weniger Leistung und weicherer Abstimmung. Er hat immerhin noch etwas Charakter.
Der JCW ist daher schon noch interessant - mit knacjkigerem Fahrwerk und etwas mehr leistung als der S wird der schon noch ordentlich Spass machen. Als reine Fahrspassmaschine sollte man ohnehin eher auf den Hatch schielen.

keram in   [Bild: sigpic10594.gif]  MINIatur[Bild: smilie_musik_110.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste