Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Welche Motorisierung wäre ratsam?
#1

Hallo Freunde,
lange war ich abstinent, doch mein Interesse an Mini ist wieder entflammt.
Nun hatte ich schon den R50, R55 und nun soll es vielleicht ein F56 werden.
Nun meine Frage dazu.
Wie ist der Motor was die Zuverlässigkeit angeht bei der 136 PS Maschine und wie beim S-Triebwerk?

Bei meinem R55 S bin ich amals echt eingegangen was Kupplung und Motor angeht und dies soll mir auf keinen Fall noch einmal passieren!


Beim S evtl doch Automatik? Ansonsten Handschalter?!

Bin für jede Information sehr dankbar Yeah!

MfG Sepp
Zitieren
#2

Hier gibt es mehr Erfahrungen:

https://www.mini-f56-forum.de/

Mein F54 Cooper S ALL4 mit der 8-Gang Sportautomatk ist in 1,5 Jahren mit 35000 km mängelfrei. Macht mir richtig Freude und Spaß Sonne
Zitieren
#3

Schrauber schrieb:Hier gibt es mehr Erfahrungen:

https://www.mini-f56-forum.de/

Mein F54 Cooper S ALL4 mit der 8-Gang Sportautomatk ist in 1,5 Jahren mit 35000 km mängelfrei. Macht mir richtig Freude und Spaß Sonne

Hall, vielen Dank vorab.
Jedoch möchte ich mich nicht noch einmal extra neu anmelden.

MfG
Zitieren
#4

Neuwagen oder gebraucht?

Drei- und Vierzylinder sind eng verwandt und hatten anfangs ihre Probleme, die mittlerweile behoben sein sollen. Ich behaupte, mit einem Neuen bist du safe. Auch in der Getriebefrage spielt es eine große Rolle, ob du neu oder gebraucht kaufst, jedenfalls mit Automatik. Anfangs besaßen die F56 einen konventionellen Wandlerautomaten von Aisin, mittlerweile gibt es für alle außer SD ein Doppelkupplungsgetriebe von Getrag. Ich persönlich bevorzuge ganz klar das DKG.
Nebenbei, fahr unbedingt beide Probe. Die Ansprüche sind dermaßen individuell, dass es über Internet kaum möglich ist, eine Empfehlung für einen der beiden Motoren abzugeben. Verkehrt sind beide nicht, aber ein 1.5-l-Dreizylinder fühlt sich nun mal anders an als ein Zweilitervierzylinder, mal ganz abgesehen vom Unterschied in der Motorleistung.



Pfeifen

Don't you think if I was wrong, I'd know it?

 R  1  3  5
╚╬╬╣
..  2  4  6
.   

two door and manual - the way a Cooper should be

Zitieren
#5

Im Bereich One und Cooper ist man mit den Neuen Modellen, jedenfalls besser ( dynamischer ) unterwegs als mit der 2. Gen. Ich würde sogar so weit gehen wie S R56. One first ist natürlich one first. Devil!

Ob es der S wird entscheidet letztendlich der Geldbeutel. Wenn ich S / JCW R56 und F56 (vergleiche fehlt mir bei der F Reihe die "gefühlte" agressivität. Leistungstechnisch und Laufruhe sind die 2 Ltr. Motoren natürlich besser.

Probleme kann man mit allen haben, da steckt man nicht drin ist ja auch eine Frage wo man Kauft.

Let´s MINI: Loreley 2005; Hamburg MINI Day´s 2005, Hamburg MINI Day´s 2006; MINI United: Zandvoort 2007
Let´s MINI: Hildesheim 2008; Rock the Race, Oschersleben 2008; Crossing Austria 2009; Weser Tunnel blasen 2010;
Celler MINI Days 2010; CROSSingAlps 2011;  MINI United 2012 Le Castellet; HarzTour I+II; CROSSingAlps2013
CROSSingAlps 2016, ALL Generation Tour 2017, Erzgebirge Tour 2017  All Generation Tour 2018, Crossing Alps Recon 2018;
MAGT 2019; CrossingAlps 2019; MINIlike.at 2019
Zitieren
#6

Dreizylinder stelle ich mir schwierig vor.Was Laufruhe angeht usw.. Bin ich auch ehrlich gesagt nicht so der Fan davon.

Automatik macht nur beim S Sinn oder Spaß sag ich mal.
Das ich nun jedoch erst mal schauen muss, welcher Hersteller verbaut ist, finde ich nicht so spaßig.

Neuwagen wird es eh nicht, denn der Wertverlust ist mir zu arg.

Mein R55 war wirklich zuverlässig.
Mein R56 war der größte Flopp und ich werd niemalsmehr ein Mini der R-Reihe kaufen!

Jetzt wo ich über einen Kauf eines aktuellen Models nachdenke, wird mein Interesse schon wieder gedämpft, was ich nun über die F-Reihe lese.
Zitieren
#7

Also wir hatten mit R56 (One, Works N14, Works N18) bis auf Kleinigkeiten keine Probleme und beim F56 Works mit Sportautomatik stören nur die Fahrradfahrer, die auf der Motorhaube zu liegen kommen. eek!

Kole Feut un Nordenwind, gift en krusen Bühdel un en lütten Pint.
[Bild: web_rs_gp_star.jpg] [Bild: dscf0983_web_h_thumb.jpg]  [Bild: sig2415_mu.jpg] [Bild: mini_gp_2017_micro.jpg]
Carbon Auspuffblenden (NEU) for sale: LINK .  . .  
   GP2 ist verkauft: Link  ... aber 4 Zylinder finde ich immer noch gut: 4 links und 4 rechts in V-Form angeordnet ....
Zitieren
#8

sfaber83 schrieb:Dreizylinder stelle ich mir schwierig vor.Was Laufruhe angeht usw.. Bin ich auch ehrlich gesagt nicht so der Fan davon.

Automatik macht nur beim S Sinn oder Spaß sag ich mal.
Das ich nun jedoch erst mal schauen muss, welcher Hersteller verbaut ist, finde ich nicht so spaßig.

Neuwagen wird es eh nicht, denn der Wertverlust ist mir zu arg.

Mein R55 war wirklich zuverlässig.
Mein R56 war der größte Flopp und ich werd niemalsmehr ein Mini der R-Reihe kaufen!

Jetzt wo ich über einen Kauf eines aktuellen Models nachdenke, wird mein Interesse schon wieder gedämpft, was ich nun über die F-Reihe lese.

Du darfst nicht vergessen, dass in einem Forum viel mehr MINI-Fahrer ihre negativen Erlebnisse teilen als die Fahrer, welche zufrieden sind. Dafür ist ein Forum letzten Endes ja auch da.

Die Automatik macht auch im Cooper und One Sinn. Auch hier kommt Fahrfreude auf - egal ob Wandler oder DKG.

Vielleicht solltest du einfach einmal testen und dann schauen, was du zur Laufruhe usw. sagst Zwinkern
Zitieren
#9

sfaber83 schrieb:Automatik macht nur beim S Sinn oder Spaß sag ich mal.

Wir hatten in unserem Rhodos-Urlaub für einen Tag einen Cooper mit Automatik. Der hat auf den kurvigen Straßen schon ziemlich Spaß gemacht.

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass ein F56 Cooper nicht mal eine ganze Sekunde langsamer von 0-100 als ein R56 Cooper S ist und auch nur 20Nm Unterschied beim Drehmoment sind.
Aus meiner Sicht hat sich da bei den Fahrleistungen ordentlich etwas zwischen den Generationen getan. Top

Also einfach mal ausprobieren. Zwinkern
Zitieren
#10

Auswahl F56 verbaute Getriebe:

One First nur Schaltgetriebe ?

One 04.2014 > 10.2017 Schaltgetriebe oder 6 Gang A-Getriebe

One 11.2017 > ............Schaltgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe

Cooper 12.2013 > 02.2018 Schaltgetriebe oder 6 Gang A-Getriebe

Cooper 03.2018 > ............Schaltgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe

Cooper S 12.2013 > 02.2018 Schaltgetriebe oder 6 Gang A-Getriebe

Cooper S 03.2018 > ..........Schaltgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe

JCW 03.2015 > 10.2017 Schaltgetriebe oder 6 Gang A-Getriebe

JCW 11.2017 > ............Schaltgetriebe oder 8 Gang Aisin Steptronic
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste