Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

LED flackert bei Abfrage Beleuchtung --> Fehlermeldung
#1

moinsen,


bei meinem r59 habe ich bei den blinkern und den rückfahrscheinwerfern led´s mit checkwiderstand verbaut.

dennoch kommt es hin und wieder vor, dass ich eine vorübergehende fehlermeldung im bc bekomme, obwohl die leuchtmittel i.o. sind.


auch ist es so, dass die blinker bei einschalten der zündung etwas flackern, was auf die abfrage nach defekten leuchtmitteln zurückzuführen ist.


wer von euch hat auch led-blinkerlampen verbaut und dieses problem, bzw. welche sind verbaut bei denen das problem nicht auftritt?


meine sind glaube ich noname von der benzinfabrik. bringt es was, teurere von z.b. hypercolor zu nehmen?


danke im vorfeld für eure tips.

gruß vom scheffi Zwinkern
[Bild: 505009_5.png]
Zitieren
#2

scheffi schrieb:... dennoch kommt es hin und wieder vor, dass ich eine vorübergehende fehlermeldung im bc bekomme, obwohl die leuchtmittel i.o. sind.

... dass die blinker bei einschalten der zündung etwas flackern, was auf die abfrage nach defekten leuchtmitteln zurückzuführen ist.

... bringt es was, teurere von z.b. hypercolor zu nehmen?

danke im vorfeld für eure tips.

Ich denke nicht, denn ich habe Standlicht-LED mit Check von Hypercolor. Die flackern beim ersten Einschalten auch, eine Fehlermeldung gab es aber noch nie.
Zitieren
#3

habe eben mal mit der benzinfabrik telefoniert. auch die teuerste variante von denen hat das flackern.


ich werde mal alle kontakte reinigen und hoffen, dass die fehlermeldung ausbleibt. ansonsten sind wohl die check-widerstände kaputt und ich muß neue leuchtmittel besorgen.Traurig

gruß vom scheffi Zwinkern
[Bild: 505009_5.png]
Zitieren
#4

Das Flackern ist normal und liegt dem Verfahren beim Lampen-Check zugrunde. Hierbei wird die Lampe kurzzeitig angesteuert, um zu prüfen, ob am Ende auch ein passender Verbraucher anliegt. Die normalen Birnen sind zu träge als dass sie dabei wirklich Leuchten würde, bei den LED's sieht man es aufgrund der höheren Einschaltgeschwindigkeit.

Die meiner Meinung nach beste Lösung ist, einfach den Lampencheck per Codierung abzuschalten. Dann hast du kein Flackern mehr und kannst auch günstigere LED's ohne "Checkwiderstand" verwenden Top
Zitieren
#5

danke für den tip. ich werde mal schauen, ob hier in der gegend irgendjemand aufzutreiben ist.

gruß vom scheffi Zwinkern
[Bild: 505009_5.png]
Zitieren
#6

Zitat:Das Flackern ist normal und liegt dem Verfahren beim Lampen-Check zugrunde. Hierbei wird die Lampe kurzzeitig angesteuert, um zu prüfen, ob am Ende auch ein passender Verbraucher anliegt. Die normalen Birnen sind zu träge als dass sie dabei wirklich Leuchten würde, bei den LED's sieht man es aufgrund der höheren Einschaltgeschwindigkeit.

Die meiner Meinung nach beste Lösung ist, einfach den Lampencheck per Codierung abzuschalten. Dann hast du kein Flackern mehr und kannst auch günstigere LED's ohne "Checkwiderstand" verwenden
Genau so ist es. Die einzige Möglichkeit, das Flackern loszuwerden, ist, die Kaltlichtdiagnose auszucodieren. Alternativ arrangiert man sich damit. Selbst sieht man es ja nicht.

Evtl. Fehlermeldungen haben ihre Ursachen in zwei Dingen, und daraus leiten sich dann auch die jeweiligen Lösungen ab: Entweder ist die Parallelwiderstand zu hochohmig gewählt oder aber durch eindringende Feuchtigkeit hat sich Oxidation an den Steckkontakten ergeben, und die fhrt ebenfalls zu einem erhöhten Widerstand. In beiden Fällen ergibt sich daraus ein niedrigerer Strom, und da der es ist, der gemessen wird, führt das eben zu dieser Fehlermeldung.

In ersterem Fall müsste man zur Abhilfe niederohmigere Widerstände einsetzen (den Widerstand zu messen ist easy mit jedem Multimeter zu machen), in letzterem Fall die Kontakte reinigen, was auch nicht sonderlich kompliziert ist. Wer darauf keine Lust hat, der bleibt wohl am besten bei den vorgesehenen Leuchtmitteln.

Don't you think if I was wrong, I'd know it? Tongue
After all, common sense is not that common.
Menschen neigen dazu, Pflaster zu kleben, d.h. Probleme oberflächlich lösen zu wollen. Die Lebenserfahrung sagt allerdings, Pflaster kleben hilft vielleicht kurzfristig, langfristig nicht. Wichtiger ist die grundsätzliche Analyse.
Zitieren
#7

Servus!

Bei deinem Modell, sollte das auscodieren mit ICarly möglich sein.


Sascha

Owner of the new r53-forum.de
Zitieren
#8

hat sich erledigt. hier im umkreis habe ich einen codierer gefunden, der das komplett auscodiert hat. kein flackern mehr, keine fehlermeldung.
da alle äußeren leuchtmittel aus led bzw. xenon bestehen, hab´ ich auch keine manschetten, dass mal eine ausfällt.


danke für eure hilfe.

gruß vom scheffi Zwinkern
[Bild: 505009_5.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste