Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Öl an Querlenkerbuchse
#1

Hallo in die Gemeinde,

habe gestern unter meinem R57 (BJ 2010) ölige Flecken vorgefunden.
Sah irgendwie aus wie Öl mit Wasser verdünnt.
Also mal drunter geschaut.... Motor und Umgebung absolut trocken (war selbst überrascht).
Nur an der linken Querlenkerbuchse war Öl untern dran. Mal alles sauber gemacht, aber so richtig zu sehen war da nichts. Der gesamte Bereich oberhalb ist trocken, auch auf dem Querlenkerlager/Buchse oben drauf ist es staubtrocken.

Hat der Mini Hydrobuchsen ? Google gibt da irgendwie widersprüchliche Aussagen zu ab...
Kann mir nur vorstellen, dass da was undicht ist und sich rausdrückt, und mit dem ganzen Regen der letzen Tage dann so flüssig wird, dass es runtertropft .
Kann jemand was dazusagen, ob der Hydrobuchsen hat ?.
Und wenn tauschen, dann direkt beide Seiten ? Mini geht am Dienstag eh zu Inspektion, wüsste nur gerne was sich so erwartet ?
Was ist besser, Querlenker ausbauen und Buchsen rauspressen, oder direkt neue Querlenkerlager mit eingepressten Buchsen einbauen ? (Dazu muss aber wohl der Motorträger abgesenkt werden da man ja an die Schrauben kaum drankommt...)

Gruß
Ryche


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#2

Ich weiß leider auch nicht ob es sich um Hydrolager handelt, aber es würde immerhin eine Erklärung bieten. Silikonöl ist übrigens weitestgehend hydrophob, es vermischt sich nicht gern mit Wasser.
Ja, du solltest unbedingt beide Seiten gleichzeitig wechseln, und danach auch kurz die Spur überprüfen (lassen). Ich würde auch empfehlen, auf Meyle-HD-Lager auszuweichen. Sie sind robuster und vermutlich keine Hydrolager. Da sie auch etwas steifer sind macht sich das auch in höherer Lenkpräzision und verbesserter Lenkansprache bemerkbar.

Don't you think if I was wrong, I'd know it? Tongue
After all, common sense is not that common.
Menschen neigen dazu, Pflaster zu kleben, d.h. Probleme oberflächlich lösen zu wollen.
Die Lebenserfahrung zeigt allerdings, Pflaster kleben hilft vielleicht kurzfristig, langfristig
nicht. Entscheidend ist die grundsätzliche Analyse.
Zitieren
#3

Hallo in die Runde,

meine Vermutung hat sich als richtig bestätigt. Der Mini hat Hydrolager.
Das linke Querlenkerlager war defekt, wenn man auf der Bühne dran rumgedrückt hat, dann ist die Dämpfungsflüssigkeit ausgetreten.
Beide Lager wurde gegen verstärkte Lager (keine Hydrolager mehr) gewechselt (was eine Arbeit, Motorträger hinten absenken, dafür Lenkgetriebe lösen usw....) Kostenpunkt mit Material um die 300 €.....

Schubbern am Cabrio

Na ja, dafür fährt er jetzt wieder vernünftig...:

Gruß und nen schönen Abend noch
Zitieren
#4

Welche Lager genau hast du denn jetzt genommen?

Don't you think if I was wrong, I'd know it? Tongue
After all, common sense is not that common.
Menschen neigen dazu, Pflaster zu kleben, d.h. Probleme oberflächlich lösen zu wollen.
Die Lebenserfahrung zeigt allerdings, Pflaster kleben hilft vielleicht kurzfristig, langfristig
nicht. Entscheidend ist die grundsätzliche Analyse.
Zitieren
#5

Habe jetzt Lager von Moog drin. Das sind keine Hydrolager mehr. Es wurden auch die kompletten Lager gewechselt, nicht nur die Buchsen...
Fährt sich bis jetzt soweit gut, ist aber aktuell auch kein Wetter, um das ausgiebig zu testen.
BMW/Mini hat wohl mal ne Zeit lang diese Hydorlager verbaut, sind davon aber wohl auch wieder abgekommen.
Teile Nummern sind BM-SB-12599 (links) und BM-SB-12600 (rechts).
Vertraue da auf meinen Schrauber. Habe ihm gesagt, er soll was vernünftiges einbauen, er riet mir aktuell z. B von Meyle ab, da er damit in letzt Zeit weniger gute Erfahrungen gemacht hat.
Gruß
Ryche
Zitieren
#6

Besser spät als nie: danke!

Don't you think if I was wrong, I'd know it? Tongue
After all, common sense is not that common.
Menschen neigen dazu, Pflaster zu kleben, d.h. Probleme oberflächlich lösen zu wollen.
Die Lebenserfahrung zeigt allerdings, Pflaster kleben hilft vielleicht kurzfristig, langfristig
nicht. Entscheidend ist die grundsätzliche Analyse.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste