Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

R50 Tracktool by MTB
#1

Hallo zusammen.
Mein Profil verrät es- ich bin schon lange in diesem Forum angemeldet, war aber lange Zeit ausschließlich im PowerminiS aktiv- leider ist es dort sehr ruhig geworden, also hab ich mich entschlossen meinen Aufbaubericht auch hier zu veröffentlichen.
Man schreibt ja nicht nur für sich, es soll ja auch jemand lesen.
Um nicht direkt bei 100 zu starten werde ich in den nächsten Wochen die letzten 7 Jahre Mini in mehreren Teilen nachzuholen, bevor es mit den aktuellen Projekten weiter geht. Natürlich hab ich nicht vor meinen gesamten Aufbaubericht aus dem PM 1:1 zu kopieren, es wird hier mehr eine Zusammenfassung im „was bisher geschah“ Stil
Starten möchte ich quasi mit dem ‚Prolog, meinem ersten Mini.
[Bild: gja5-j0-9805.jpg]
R50, 116PS, BJ.2004 (facelift) Aero Paket.
der Mini war als Alltagsauto gedacht, da ich aber schon mit meinem vorherigen Auto ab und zu auf der Nordschleife unterwegs war, war klar dass der Mini auch nicht ausschließlich auf der Straße anzutreffen sein würde. Dementsprechend wurde auch direkt nach dem Kauf eine paar Sachen umgebaut:
Team Dynamics 1.2 mit Hankook RS-2 Bereifung
[Bild: gja5-j4-986f.jpg]
Rücksitzbank raus, Halbschalensitze rein,
[Bild: gja5-iy-99d9.jpg]
Bilstein B14, später dann auch mit exzentrischen domlagern vorne und einstellbaren sturzstreben hinten um mehr Stuz vone und weniger hinten fahren zu können und die R56S Bremse mit Stahl Flex, Belüftung und entsprechender Flüssigkeit

[Bild: gja5-j1-9797.jpg]

[Bild: gja5-j2-dd10.jpg]

[Bild: gja5-j3-6c96.jpg]

[Bild: gja5-ir-19a7.jpg]
[Bild: gja5-is-b974.jpg]
Es Folgten die ersten Gehversuche bei einem Trackday in Spa
[Bild: gja5-ix-08e5.jpg]
Und immer wieder unregelmäßig Runden während dem Touriverkehr.
[Bild: gja5-iw-8602.jpeg]
Zwischendrin wurde auch was am Motor gemacht, zuerst die JCW abgasanlage und ein Krümmer ohne Vorkat, dann MTH SW (die nichts gebracht hat). Die Batterie wanderte nach hinten, Vorne zog Luftfilterkasten und Drosselklappe vom Cooper S ein.
[Bild: gja5-iu-75e4.jpg]
[Bild: gja5-iv-5716.jpg]
[Bild: gja5-it-22e7.jpg]

Am 16.11.13 war es dann so weit. Die (geplant) vorletzte Runde des Jahres endete schon Im Bellof S -rückwärts. In der Leitplanke.

Ich war kaum körperlich verletzt, meinem Ego erging es da schon schlechter. Der Mini war irreparabel beschädigt. Damit endete das erste Mini Kapitel deutlich abrupter als ich vermutet hatte, die Geschichte geht aber ab hier aber erst richtig los.

Zitieren
#2

Zitat:Am 16.11.13 war es dann so weit. Die (geplant) vorletzte Runde des Jahres endete schon Im Bellof S -rückwärts. In der Leitplanke.
Wie hast du das hingekriegt? Bist du an der HA Nachspur gefahren?

two door and manual - the way a Cooper should be


 R  1  3  5

╚╬╬╣

..  2  4  6

.
Life with your Mini begins when you divorce those bloody run-flats.

Sadly Mini Coopers are cool but stupid.
Zitieren
#3

jetzt bin ich gespannt, wie es weiter geht! Mr. Gulf

[Bild: sigpic6.gif]
Zitieren
#4

bigagsl schrieb:jetzt bin ich gespannt, wie es weiter geht! Mr. Gulf

Geht mir auch so. Wieviel Folgen hat Staffel 1 und erscheinen neue Folgen täglich oder wöchentlich Big Grin

Ich verfolge gern so Rennstreckenorientierte Projekte, auch wenn meine immer in die völlig andere Richtung gehen.
Zitieren
#5

aus irgendeinem Grund scheint das zitiren bei mir nicht zu funktionieren... na ja was solls.


Nein, Nachspur bin ich keine gefahren, damals war ich (noch nicht) so krass drauf. Das ganze zwar ein zusammenspiel aus nicht mehr ganz so frischen Reifen, etwas rutschiger strecke, der Bodenwelle in der Senke nach PG2, einem Porsche dem ich platz machen wollte und eigenem unvermögen.



Wie viele Folgen es werden weis ich selbst noch nicht so genau, aus dem Bauch heraus würde ich 3-4 schätzen. Da die Zusammenfassung aber teilweise über mehrere Jahre gehen werden würde ich schon fast sagen ich fasse eher ganze Staffeln zusammen als einzelne Folgen Zwinkern
Den Prologfilm hat ihr ja schon gesehen, Täglich werde ich das kaum schaffen, aber Wöchentlich sollte das machbar sein, dann wäre ich auch zum Start den neuen season fertig Zwinkern
Zitieren
#6

Bin sehr gespannt wie es weiter geht.
Schönes Projekt. 😀
Zitieren
#7

Winke 02 Hey Tom, geiles Ding hier! Yeah!
Da sieht man mal wieder, auch mit einem R50 kann man mächtig Spass haben.

Mit MTH-Soft sowieso, die habe ich meinem Cooper damals auch gegönnt.


Den Nachfolger, von dem schwarzen da oben, durfte ich ja mal kennen lernen.
Hab ich als äußerst quirliches Kerlchen in Erinnerung. Top
Zitieren
#8

Zitat:aus irgendeinem Grund scheint das zitiren bei mir nicht zu funktionieren... na ja was solls.
Das liegt nicht an dir, sondern an der Forensoft. Head Scratch Ich behelfe mir einfach so:

Wenn du einen Beitrag erstellst, dann findest du in der Leiste darüber den Button "Zitat einfügen". Diesen anklicken und danach den gewünschten Text reinkopieren, fertig. Pfeifen

two door and manual - the way a Cooper should be


 R  1  3  5

╚╬╬╣

..  2  4  6

.
Life with your Mini begins when you divorce those bloody run-flats.

Sadly Mini Coopers are cool but stupid.
Zitieren
#9

Hey Tom, schön das du dich entschlossen hast, dein R50 Tracktool auch hier bei MINI² vorzustellen Top Habe deinen Thread bei den PowerMINIs schon immer mit großem Interesse verfolgt und freue mich auf weitere Prolog-Folgen und aktuelle Updates.

Die aktuelle Foren-Software zickt leider seit dem Server-Umzug im letzen Mai ohne Ende, das Problem mit der Zitat-Funktion liegt also nicht bei dir. Wir sind dran, in wenigen Wochen ist eine neue Software am Start, dann gehören derartige Probleme endlich der Vergangenheit an.

British cars - if there's no oil under 'em, there's no oil in 'em!

.......... _\_____
.......... /__|___\__
......... (O)____(O)_\
Zitieren
#10

So, weiter geht’s:



Staffel1: Neuaufbau (aufgrund der Bilderbegrenzung werde ich 2 Beiträge direkt hintereinander posten)



Zum Zeitpunkt des Unfalls habe ich Fahrzeugtechnik in Köln studiert. Zeit war knapp, das Geld noch knapper, aber für mich stand fest dass ich unbedingt wieder Mini Fahren wollte- mein auf die Schnelle für 650€ organisierter Audi 80 (1.8s- richtige Waffe) würde mich definitiv nicht länger als nötig begleiten.
Der Unfallwagen wurde schnellstmöglich zerlegt, aber im Grunde war nach dem ersten Abend an dem wir den Motor aus dem havarierten Fahrzeug geborgen haben klar das diese Karosse so weit beschädigt war und ich so viele Ersatzteile gebraucht hätte das ein Neukauf günstiger kommen würde.
Um die Kosten gering zu halten suchte ich im Grunde nur eine passende Karosse, Motor Getriebe etc. wollte ich von meinem übernehmen.
Fündig wurde ich auf einem Schrottplatz in Cuxhaven, entspannte 400km von Zuhause- aber Farbe und Preis passte, also los. An dem Auto war vieles im Argen, was mir aber herzlich egal war, ich hatte ja eh alles doppelt.


[Bild: gja5-j6-f1f8.jpg]

Beide Autos wurden komplett zerlegt. Alles was irgendwie noch brauchbar war verkauft oder für den Neuaufbau aufgearbeitet.


[Bild: gja5-j5-1124.jpg]

[Bild: gja5-j7-bcac.jpg]


[Bild: gja5-j8-b3ba.jpg]


[Bild: gja5-ja-54c6.jpg]

…BMW Fans wissen sicherlicher um die herkunft

[Bild: gja5-ji-2c59.jpg]

Alle Achsteile wurden abgeschliffen und neu lackiert, alle Gelenke, Lager und sonstige Verschleißteile erneuert. Die Hinterachse von meinem war beschädigt, die neue hatte keine Aufnahmen für den Stabi, also musste ich noch zusätzlich eine vom Verwerter besorgen.

[Bild: gja5-jb-0f5c.jpg]
[Bild: gja5-jc-77bd.jpg]
[Bild: gja5-jl-499e.jpg]


Motor, Getriebe, Abgasanlage, komplette Elektronik und alles andere was in irgendeiner Form bearbeitet oder optimiert war wurde von meinem Unfallfahrzeug verwendet.

[Bild: gja5-jm-86ab.jpg]




Der Fahrersitz war beim Unfall beschädigt worden. Das Modell gibt es schon lang nicht mehr, ich hatte die beiden Sitze auf dem Dachboden von meinem Vater gefunden, sie waren aus seinem Damaligen Rennauto (also min. 30 Jahre alt). An einen neuen Sitz war also nicht mehr ran zu kommen. Unfassbarer Zufall- ein Freund meines Freundes in dessen Halle ich mich eingemietet hatte, hatte noch genau so einen Sitz auf dem Speicher liegen den er eigentlich für einen Playstation sitz nutzen wollte. Zufälle gibt’s…
Das B14 Fahrwerk wurde bei Bilstein revidiert und fand zusammen mit neuen exzentrischen domlagern und KW Querlenkerstreben in Weg ins Auto.



[Bild: gja5-jn-d3f0.jpg]


Der Innenraum wurde dunkel eingefärbt, Bremsen in Wagenfarbe lackiert.

[Bild: gja5-jd-217d.jpg]
[Bild: gja5-je-ed03.jpg]
[Bild: gja5-jh-f043.jpg]
[Bild: gja5-jo-dc8a.jpg]

[Bild: gja5-jp-3b26.jpg]

Zwischendrin wurde die Unfallkarosse entsorgt, aber nicht ohne das Markenzeichen des Minis- das weiße Dach mit dem aufgeklebten H- abzuschneiden und in Sicherheit zu bringen. Eine Dachhaut kann man schließlich immer gebrauchen.

[Bild: gja5-j9-b286.jpg]

Armlehnen, schaltsack etc. wurde mit Alcantara bezogen- aus heutiger sicher alles ziemlicher quatsch aber damals war der Mini noch als alltags Auto deklariert und ich wollte es eben etwas schöner haben.


[Bild: gja5-jg-8b80.jpg]


Jetzt, wo ich diesen Winter 2013/14 in ein paar Zeilen und Bilder zusammenfasse, kommt es mir selbst so vor als wäre es gar nicht sooo viel Arbeit gewesen. Ich war aber ja dabei und kann sagen dass diese Doppelbelastung aus Autoaufbau und Studium (ich war im 3. Semester, der Aufbau zog sich durch die gesamte Klausurphase und oberstes Gebot meiner Eltern die mich während dem Studium und beim Aufbau des Autos unterstützt hatten war das ich so viel schrauben konnte wie ich wollte, so lange mein Studium nicht darunter litt) schon ziemlich an meinem Nervenkostüm gezerrt hat. Ich habe unzählige Arbeitsstunden, Blut, Schweiß und Tränen in das ganze investiert, und war auch 1-2 mal kurz vorm verzweifeln. Es sind aber auch viele schöne und Lustige Geschichten dabei entstanden, zB. Haben wir (mein bester Freund, der mir wirklich viel geholfen hat, und ich) uns um 9 Uhr abends auf den Weg in die Halle gemacht, weil wir über Tag einfach keine Zeit hatten und Schlaf ja nichts ist was man wirklich braucht. In der Nacht haben wir die Vorderachse komplettiert und eingebaut. Gegen2 Uhr verzweifelt versucht die mitgebrachten Döner mit einem Heißluftföhn wieder aufzuwärmen und danach mit der Hinterachse weiter gemacht. Gegen 6 Uhr waren wir Fertig… und die Achsen montiert und wir haben uns dann auf den Heimweg gemacht. Ich habe ganze 1 ½ Stunden in meinen Arbeitsklamotten gepennt weil ich zu müde war um sie mir auszuziehen, bin duschen gegangen und stand um 10 Uhr morgens mit einem Bier in der Hand auf der Karnevalssitzung 3 Dörfer weiter. Einer der geilsten Sitzung auf der ich je war, allerdings bin ich bei der after Party gegen 8 Uhr in einer vollbesetzten Kneipe auf einem Hocker eingeschlafen.


Das ganze geschah auch noch unter Zeitdruck. Ich hatte bereits die Zusage für mein Praxissemester und es war klar dass ich dafür umziehen musste. Schrauben wäre also wenn überhaupt nur an den Wochenenden möglich gewesen, das ganze hätte sich also weiter verzögert. Somit musste der Mini bis zum 1.4 Fahrbereit sein. Mein Nachbar bekam das ganz mit, hielt das für ziemlich utopisch und wettete daher mit mir um eine Kiste Kölsch. Glaube Bier hat nie wieder so gut geschmeckt.
An diesem Neuaufbau hängen wirklich sehr viele Erinnerungen und alles in allem bin ich froh diese Erfahrung gemacht zu haben. Wäre ich noch einmal in derselben Situation würde ich es genauso machen. Ich erzähle auch heute noch gerne davon (wie man vielleicht merkt….)


Natürlich gab es auch wieder ein Aero Kit, und meine gelibten Team Dynamics Felgen. Und so stand er dann ziemlich genau 5 monate nach dem Unfall da:
[Bild: gja5-jk-b80b.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste