Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Weißer Film / Schleim am Öleinfüllstutzen
#1

Hallo zusammen, habe gerade nach dem Öl geschaut da unser countryman momentan bei dem kalten Wetter nach dem starten komische Geräusche macht, die verschwinden allerdings nach ca. 2min wieder. Wie dem auch sei, ab der Innenseite des öleinfüllstutzen war dann ein weißer Film zu sehen. Im ersten Moment war ich geschockt aber dann ist mir eingefallen dass wir in der letzten Zeit viel Kurzstrecke gefahren sind, meist unter 5-10km. Jetzt die Frage ob man da was gegen tun kann (außer unnötig lange Strecken fahren) vielleicht ein anderes Öl oder sonstige Modifikationen?

Handelt sich übrigens um den Cooper Benziner mit 122ps und Bj 2014 39tkm.

Danke und Grüße,

Nik
Zitieren
#2

leider sind 5-10 Km immer problematisch...(als nächster wahrscheinlich für die Batterie)
der Motor wird zu wenig warm um das Kondenswasser zu "verbrennen"
Ölwechsel ist zwar immer Sinnvoll, bringt aber bei dir nur Abhilfe auf Zeit

auf längere Sicht wird nur eine Alternative Fortbewegung für die 5 Km helfen

Räder werden völlig überbewertet... Zwinkern
Zitieren
#3

Der weiße Film deutet auf Wasser im Öl hin, was auf lange Sicht zu einer Mangelschmierung führen kann. Das bekommt man auch mit anderen Ölsorten nicht in den Griff, da hilft nur eines, keine Kurzstrecken fahren..... oder öfters Langstrecken dazwischen fahren und den Motor richtig warm werden lassen.

Gruß Stefan

"Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd." - Kaiser Wilhelm II.
Zitieren
#4

       
Hmmm Mist, hab ich mir schon fast gedacht, wird wohl doch Zeit für ein e-Fahrzeug. Ölwechsel haben wir erst vor 8tkm gemacht aber wie ihr gesagt habt, Ölwechsel hilft nur kurzzeitig und ändert nichts am Grundproblem. Was meint ihr denn wie viel km man einmalig wöchentlich fahren müsste damit das etwas besser wird? Hab mal ein Bild vom stopfen gemacht zur Einschätzung wie schlimm es ist.

Grüße Nik
Zitieren
#5

(01.01.2020, 19:40)quiknik schrieb:  wie viel km man einmalig wöchentlich fahren müsste damit das etwas besser wird? 

das kann man schwer in Km messen...
es geht um die Motor/Öltemperatur, bei Minusgraden 20 Km Stadtautobahn bringt weniger als bei Plusgraden eine Bergstrecke hoch...du verstehst was ich meine

das unsere Mini' keine Temperatur Anzeige haben, hilft auch nicht grad dabei

Räder werden völlig überbewertet... Zwinkern
Zitieren
#6

Wie schon gesagt einmal die Woche eine Strecke von mindestens 50 km, besser 100 km fahren. Außerdem gehört das Öl unter solchen Bedingungen auf jeden Fall nach spätestens 10.000 km bzw. 12 Monaten gewechselt, am besten im Frühjahr, d.h. nach dem Winter. Eine Standheizung würde sicherlich helfen, alternativ eine elektrische Motorvorwärmung, die ist billiger. Ein sehr gutes Öl ändert zwar nichts an Kraftstoff- und Kondenswassereintrag, kann aber dennoch zur Verschleißminderung beitragen und insofern hilft es schon. Herausragend gute vollsynthetische Öle mit LL-04-Freigabe gibt es einige, u.a. Ravenol REP und VMP, beide 5W-30. Etwas besseres mit Freigabe gibt es derzeit nicht.

Don't you think if I was wrong, I'd know it?

 R  1  3  5
╚╬╬╣
..  2  4  6
.   

two door and manual - the way a Cooper should be

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste