Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

woher breitere Felgen mit Radlaufverbreiterung?
#1

Ich möchte breitere Felgen für den Straßenbetrieb kaufen. Die gewünschte Größe ist 9x17 ET20. Wo kann ich passende Felgen finden?

In den bekannten Felgenshops online werde ich erstmal durch die Auswahl der Breite eingegrenzt, und wenn ich das mal nicht bin, finde ich nur Felgen von Japan Racing ohne Gutachten.
Zitieren
#2

...und das auch nicht ohne Grund.

Optisch sieht das einfach nur zum Kotzen aus.
Technisch bekommst Du die ohne Verbreiterungen gar nicht unters Auto.
Prüftechnisch ist die Spurweitenerhöhung weit über 2% und somit ein Nachweis der Achsfestigkeit notwendig - den es wohl nicht geben wird.
Zitieren
#3

Wie lange gibt es die Regel schon und auf welches Standardmaß bezieht sie sich?

Technisch ist die og. Breite bei Gewicht & Leistung eines Mini freilich unnütz.
Zitieren
#4

Wenn ihr meine Frage nicht beantwortet, könnt ihr euch die Antwort auch sparen. Mich interessiert nicht was für euch zum Kotzen aussieht, und ich will auch keinen Ratgeber ob die drunterpassen, sonst hätte ich danach gefragt. Meine Frage ist glaube ich recht deutlich gestellt.
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt YoYoFreakCJs Beitrag:
  • feschtag
Zitieren
#5

Sowas findet sich nirgends weil es nicht unter einen herkömmlichen Mini passt.
Zudem ist die Radnabe bei 4x100 schon arg gebeutelt mit der Größe, daher bietet das sicher niemand groß an.
Ich würde bei Breitbau-Anbietern schauen, oft gibt es da auch die passenden Felgen.
Alternativ: Drift-/Motorsport-Shops

Das Thema TÜV sollte dir allerdings geläufig sein, solche Formate trägt man nie mit „einfach hinfahren“ & Gutachten ein.
Zitieren
#6

Also Mal zu einer neutralen Beratung zurückkommend. Bei RSIc6 gibt es für den R56 ein Wide Arch Kit. Das verbreitert das Auto um +4.5cm je Seite. Wide arches Mini R56. Für den R50/53 bieten die nix an. Gebe ich die gewünschte/gesuchte Felge im Reifenrechner ein und vergleiche mit einem "Standardmass", was ich z.B. auf dem R56 fahre, dann würde es drunter passen. Reifenrechner
Googel ich nach dieser Dimension 9x17, ET20, 4x100 dann findet man auch etwas. z.B. die hier... Aber ich weiss nicht die Angabe "114", ob das passt beim Mini, oder ob es da einen Adapter braucht.

Merci + Gruss
Ronald
Zitieren
#7

Da fällt mir gerade noch was ein: Adapter-Spurplatten.
Früher wurde 4/100 auch bei VAG genutzt und man konnte schön Felgen von Audi oder Porsche km 5er LK nutzen. Das erleichtert den Spaß dann sicherlich.
Zitieren
#8

Patzige Ansagen, weil einem die Welt nicht gefällt^^ Wie geil Big Grin

Zum Thema Spurweitenerhöhung und Achsfestigkeit: Die Regel gab es schon immer. Entweder war es bereits freigegeben (z.B. weil ein anderer Felgenhersteller ein Gutachten mit einem vergleichbaren Maß hat) oder man musste es nachweisen.

Darüber hinaus: mach, was Du willst...
Zitieren
#9

@Radical_53 danke, an Adapterplatten hatte ich noch nicht gedacht. Da kann ich meine Suche nochmal ein wenig erweitern.

@nicki-nitro die JR Felgen hab ich auch gefunden, die haben allerdings keine Gutachten o.ä., die sind nur für die Rennstrecke. Die Eintragung ist mir wichtig. Ich hab zwar einen TÜV-Prüfer der mir entgegenkommt, aber sauber muss es dennoch sein, da besteh ich drauf. Daher fallen die JR leider raus.

Ich hab bisher die Protrack One gefunden, nur sind die leider nicht ganz nach meinem Geschmack. Aber wenn ich keine Wahl hab wird es wohl darauf rauslaufen.
Zitieren
#10

Radlaufverbreitungen bekommst Du u.a. bei Schrra, oder bei RSI C6.

Du wirst natürlich keine Felge in den Dimensionen finden, welche ein GA für einen Mini der 1. Gen. haben.

U.U. geht aber mit einem Festigkeits-GA i.V. m. einer Einzelabnahme was.

Ich würde mich mal in der BMW-Ecke umhören, speziell in der e30 Szene, da die Lochkreise identisch sind.

Was gut für'n BMW ist, kann für einen MINI nicht schlecht sein (eintragungstechnisch), insofern man ihn irgendwie passend macht, damit so fette Felgen überhäupt drunter passen.

Als passende Felge mit GA, jedoch für andere Autos, fällt mir da nur die BBS RS8 ein.

Kostet allerdings.....

Edit:

ProTrack One ist doch ne schöne Felge.
ATS bietet an, die DTC individuel auf Wunschgöße zu produzieren.
Zumindest war das vor nicht langer Zeit so & auch nicht übertrieben teuer.

Wobei ATS DTC & ProTrack One auch Geschwister sein könnten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste