Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Vorstellung und Fragen zum Mini
#1

Hallo liebe Mini-Freaks. Zwinkern
Ich heiße Benjamin, bin 40 Jahre alt und komme aus dem Münsterland. Ich fahre unglaublich gerne Auto, im Moment noch einen Citroen Diesel, und würde gern auf einen Mini umsteigen.
Ich möchte allerdings nicht mehr als 10k ausgeben und wäre sehr dankbar für ein paar Tips.
Ich liebäugle mit einem Cooper S aus 2009, der mein Budget auch ausreitzt.
Könnt ihr mir den Wagen empfehlen? Oder sind 10k zu teuer für einen Cooper S aus 2009 mit knapp 92.000km?
Uber das Problem mit der Steuerkette habe ich schon einiges gelesen, wobei das ja nicht bei jedem auftritt.
Gibt es jemanden von euch,
der mich im Münsterland bei einer Autobesichtigung begleiten würde? Ich habe auch, soweit ich weiß, kein Corona, gebe aber gern ein zwei Corona Extra aus. Zwinkern

Freue mich auf Nachrichten.

Gruß, Ben
Zitieren
#2

Zuerst mal eine gute Idee zu einem MINI Fahrer zu werden.  Big Grin beim Thema gebrauchter MINI würde ich hier die Suche benutzen.
Auch wenn es sich jetzt doof anhört, als evtl. Vielfahrer bleib doch beim Diesel ist der "gleiche" Motor wie jetzt. Fahrdynamisch sind die echt toll.

Gut der "Sound" des Benziners ist schöner, als vom Diesel,  aber ab Werk muss man evtl. doch nachhelfen  Angel

Einfach mal bei der Suche auf überregional ausweiten, ist wahrscheinlich größeres besseres Angebot. Vieles lässt sich ja am Telefon vorab klären.

Let´s MINI: Loreley 2005; Hamburg MINI Day´s 2005, Hamburg MINI Day´s 2006; MINI United: Zandvoort 2007
Let´s MINI: Hildesheim 2008; Rock the Race, Oschersleben 2008; Crossing Austria 2009; Weser Tunnel blasen 2010;
Celler MINI Days 2010; CROSSingAlps 2011;  MINI United 2012 Le Castellet; HarzTour I+II; CROSSingAlps2013
CROSSingAlps 2016, ALL Generation Tour 2017, Erzgebirge Tour 2017  All Generation Tour 2018, Crossing Alps Recon 2018;
MAGT 2019; CrossingAlps 2019; MINIlike.at 2019
Zitieren
#3

Hallo Boonzay. Vielen Dank schon einmal für deinen Beitrag.
Ich denke, ich habe schon viel gelesen, mache das natürlich auch weiterhin.
Also ich fahre eigentlich nicht viel, wahrscheinlich maximal 10-12000 km im Jahr. Von Diesel möchte ich eigentlich weg, allein wegen Fahrverboten (bitte keine Diskussionen darüber Smile :)). Wobei, früher hieß es immer ein Diesel hat eine längere Haltbarkeit. Ist das wirklich noch so?

Das Ding ist, ich habe eigentlich keine Ahnung von Autos. Ich bin beim Privatkauf völlig aufgeschmissen und würde daher den Wagen sowieso durchchecken lassen irgendwo.

Was haltet ihr von folgendem Angebot bei ebay Kleinanzeigen: 1327499363? Der hat allerdings noch die erste Steuerkette.

Also ich möchte möglichst lange an dem Fahrzeug Spaß haben und fahre jedes Jahr in die Inspektion (abwechselnd ne große und ne kleine) in der Werkstatt meines Vertrauens.
Zitieren
#4

Ich traue den N47-Dieseln (im Mini ab Herbst 2010) trotz der Steuerkettenprobleme durchaus hohe Laufleistungen zu, höhere als den "Spielzeugmotörchen" N12 bis N18. Schließlich bewegen die N47 massenweise und zuverlässig auch schweres Gerät wie 5er, X3 und sogar X5 (25d), aber bei nur 10 bis 12 Mm per anno lohnt der Diesel nicht, zumal die Auswahl an guten SD mit fünfstelligen Laufleistungen und zu vierstelligen Preisen sehr sehr überschaubar ausfallen dürfte.
Ob ein Cooper S aus 2009 mit knapp 92.000 km 10.000 € wert ist hängt sehr von Ausstattung, Historie und Zustand ab. Falls es kein MCS sein muss, fürs selbe Geld gibt es Cooper als LCI jüngeren Alters und mit weniger Kilometern.

Don't you think if I was wrong, I'd know it?

 R  1  3  5
╚╬╬╣
..  2  4  6
.   

two door and manual - the way a Cooper should be

Zitieren
#5

LCI = LifeCycle Impulse, sprich Facelift
des Hatch, verfügbar seit 03/2018

Stimmt das? Na, für den Preis bekomme ich doch keinen Mini ab Bj 2018,oder? Naja, zumindest kein Cabrio oder mit mehr als 75 PS. Hätte schon gern etwas Power.
Zitieren
#6

Für den Wechsel der Benzinmotoren trifft Februar/März 2010 zu (außer JCW, da kam der N18 viel später). Der Rest des eigentlichen LCI/Facelifts kam erst nach den Werksferien, sprich etwa August/September. Soweit ich mich erinnere kamen dann auch erst die N47-Diesel (an Stelle der von PSA).
Tippfehler? Du meinst 2010, oder? Mein Verweis auf den Cooper war nur ein Hinweis. Selbstverständlich ist ein MCS erheblich kräftiger. Kompromisse muss man halt immer eingehen. Mir reicht ein Cooper mit 122 PS, aber auch nur deshalb, weil er primär als Zweitwagen für den Stadtverkehr dient. Bei Bedarf gehört man damit aber selbst auf der Autobahn zu den Schnelleren, schließlich fährt die Mehrheit eher 130. Eigentlich fehlt es nur am Durchzug. Zu schade, dass sich BMW damals entschieden hat, dem Cooper keinen Turbomotor zu spendieren. Leistungsstufen des N13B16 mit 136 PS (und sogar mit nur 102 PS im alten 114i) bzw. des EP6CDT mit 125 und 150 PS hätten ja im Regal gelegen. Vermutlich waren sie schlichtweg zu teuer.

Don't you think if I was wrong, I'd know it?

 R  1  3  5
╚╬╬╣
..  2  4  6
.   

two door and manual - the way a Cooper should be

Zitieren
#7

Für mich wäre es halt ein "Erst-Wagen", sprich ich möchte sowohl in der Stadt (hauptsächlich), als auch auf Autobahnen für längere Strecken unterwegs sein. Und ich mag das Gefühl, dass auch ab Tempo 150 noch was geht. Zwinkern
Ich möchte nur kein Auto, welches mir nach 50tkm abkackt. Ich pflege die Karre gerne und fahre, wie gesagt, jedes Jahr zur Inspektion. Nur, wie weit komme ich da mit nem Mini?
Zitieren
#8

(22.03.2020, 01:16)Benjamin79 schrieb:  Für mich wäre es halt ein "Erst-Wagen", sprich ich möchte sowohl in der Stadt (hauptsächlich), als auch auf Autobahnen für längere Strecken unterwegs sein. Und ich mag das Gefühl, dass auch ab Tempo 150 noch was geht. Zwinkern
Ich möchte nur kein Auto, welches mir nach 50tkm abkackt. Ich pflege die Karre gerne und fahre, wie gesagt, jedes Jahr zur Inspektion. Nur, wie weit komme ich da mit nem Mini?

Die Cooper S Motoren von 2009 sind mit nur 1,6l Hubraum und den bekannten Problemen nicht wirklich eine sichere Bank - ich weiß, vovon ich rede, hatte mit dem R55 Cooper S (2008) damals nach 6 Steuerkettenwechseln mit 65Tkm nen Motorschaden wegen gerissener Kette. Der Facelift-Motor (N18) mit 184PS war wohl schon deutlich unauffälliger (bei mir 4 Jahre ohne irgendwelche Probleme). Wenn Du aber tatsächlich ein Auto dieses Baujahrs noch sicher über lange Zeit fahren willst, würde ich auch nicht auf den Cooper S setzen...

Auch wenn er zugegeben viel Spaß macht Wink

keram in   [Bild: sigpic10594.gif]  MINIatur[Bild: smilie_musik_110.gif]
Zitieren
#9

Der Cooper S, den ich hier "verlinkt" hatte, hat 184PS und ist von November 2009. Ist das dann schon der neuere Motor?
Und ist der Mini wirklich so schlecht, dass der mit 10 Jahren auf dem Buckel und knapp 100.000km schlapp macht? Ich möchte den Wagen, sagen wir mal für die nächsten 7-8 Jahre fahren. Wahrscheinlich so ca 80-90000 km. Bei guter Pflege sollte das doch drin sein, oder?
Zitieren
#10

(22.03.2020, 11:35)Benjamin79 schrieb:  Der Cooper S, den ich hier "verlinkt" hatte, hat 184PS und ist von November 2009. Ist das dann schon der neuere Motor?
Und ist der Mini wirklich so schlecht, dass der mit 10 Jahren auf dem Buckel und knapp 100.000km schlapp macht? Ich möchte den Wagen, sagen wir mal für die nächsten 7-8 Jahre fahren. Wahrscheinlich so ca 80-90000 km. Bei guter Pflege sollte das doch drin sein, oder?

Ich bin mir da gerade unsicher, dachte, das FL auf den N18 kam erst 2010...

Wie auch immer - ich wäre zumindest vorsichtig. Was die aus dem 1,6l rausgekitzelt haben, ist ja schon ordentlich. Ohne den Vorbesitzer zu kennen - ne ( problemlose ) Laufleistung von bis zu 200.000km traue ich dem Mini Diesel eher zu als dem Cooper S...

keram in   [Bild: sigpic10594.gif]  MINIatur[Bild: smilie_musik_110.gif]
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt kerams Beitrag:
  • Benjamin79
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste