Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fernlichter mal funktionieren sie, mal nicht
#21

(25.07.2020, 20:43)EmmyNenz schrieb:  Die Batterie hatte nur 63% Ladezustand, die Spannung war aber gut, allerdings stand der Batterieladezustand konstant auf 23%
Heute mal gut 100 km stramm über die AB gefegt aber der Ladezustand ging zur 2% hoch. Die ist also zu alt (schlimmstenfalls 12 Jahre) und schwach für Start/Stop.

Das Alter der Batterie kann man an einem der Pole bestimmen, dort sind auf der Oberseite Zahlen eingeschlagen, die Woche und Jahr angeben - so wie der DOT beim Autoreifen.
Es sollte sich um eine AGM Batterie handeln.

Falls es nicht mehr die Originalbatterie ist, könnte es evtl. auch sein, daß sie damals nach dem Tausch nicht korrekt in der Fzg-Elektronik registriert wurde.

Dann wurde / wird weiterhin von falschen Kapazitäts-/Energie-Daten der vorhandenen Batterie ausgegangen, das Leistungsvermögen wird nicht mehr voll genutzt.

EDIT: richtig ist Woche, nicht Monat ^^

R53 MCS: 2005/2006; R53 JCW (ab Werk): 2006/2007;
R56 Cooper S: seit EZ 07/2014 + R59 JCW: seit EZ 04/2015; Vorstellung "Vier Briten in Bayern"

Willie: "ALF, fahr sofort rechts raus!" - ALF: "Geht nicht, ich bin auf der Überholspur" Party 02
Zitieren
#22

@alfshumway
Danke für den Supertip, da schaue ich morgen mal nach. Ich habe den Wagen seit 6 Jahren, könnte gut sein, dass die Batterie mal gewechselt wurde und nicht richtig angelernt wurde. Dann kann ich es mit der App nachholen. Bin gespannt und werde berichten.
Zitieren
#23

@Alfshumway
Huhu, die Batterie ist wirklich noch die 1. aus 2008, da muss ich mich nicht wundern. Die Batteriespannung liegt bei 12,2v im Stillstand, hab‘s grad noch mal getestet. Da sollte ich doch mal über einen Austausch nachdenken. 
Zitieren
#24

(25.07.2020, 20:43)EmmyNenz schrieb:  ...
Heute mal gut 100 km stramm über die AB gefegt aber der Ladezustand ging nur 2% hoch. Die ist also zu alt (schlimmstenfalls 12 Jahre) und schwach für Start/Stop.
Da ich es aber nur beim Start/Stop merke und mein Lütte immer direkt anspringt. Werde ich wohl beobachten wie es sich entwickelt und die Batterie erst wechseln, wenn auch die Volt-Zahl schwächelt. Sollte dies bis zum Verkauf nicht der Fall sein, weise ich darauf hin und gewähre einen entsprechenden Rabatt.
...

Das "stramm über die AB fegen" kannst Du zum Batterieladen beim Mini (inzwischen bei den meisten Autos) vergessen, wie Du mit 2 % Ladesteigerung selbst bemerkt hast. Es ist nicht mehr so wie früher, mal ordentlich Gasgeben und die Batterie ist wieder geladen. Am stärksten wird die Batterie heutzutage im Schiebebetrieb geladen, was man fahrerisch kaum effektiv zustande bringen kann. Deshalb ist es besser, wenn notwendig, sie an ein Ladegerät zu hängen.
Ich habe einen Mini (ohne Start/Stop) von 10/2007, der auch noch mit der ersten Batterie fährt. Da ich ihn nicht so häufig bewege, lade ich die Batterie ab und zu. Das reicht völlig, bis sie es nicht mehr tut und erst dann werde ich mir Ersatz holen (oder den Mini vorher abgeben, wenn der neue Mini SE da ist!).
Zitieren
#25

Danke Chevini, das werde ich dann auch mal probieren.
Zitieren
#26

(26.07.2020, 22:31)EmmyNenz schrieb:  Danke Chevini, das werde ich dann auch mal probieren.

... und die "Ladeanleitung" (findest Du hier im Forum) beachten. Mit "Minus" nicht an den Massepol der Batterie gehen!
Zitieren
#27

... Danke aber keine Sorge, mit so was bin ich mehr als nur vorsichtig.
Ich hab aber schon ne neue Batterie, da auch die Heckscheibenheizung nicht geht und ich, falls der Wagen bis zum Winter nicht weggeht, nix riskieren mag. So hab ich auch das bessere Gefühl bei einem Verkauf. Ich gebe meine Autos lieber guten Gewissens ab! 

Die Batterie lasse ich innerhalb der nächsten Woche wechseln und dann ist hoffentlich wieder alles gut! Ich berichte dann noch mal.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste