Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

R56 riemenscheibe/ gegenhaltwerkzeug /zentralschraube
#1

Ich brauch ein gegenhalt Werkzeug da ich die Zentrallschraube lösen muss .. 

Hat jemand so ein Werkzeug oder eine riemenscheibe  um mir mal die mass durch zu geben . So das ich das Werkzeug schonmal anfertigen kann .. 
 Abstand der 3 Löcher. 
 
Oder den lochkreis
Zitieren
#2

Zum gegenhalten benötigst normalerweise einen Stift den du in das Schwungrad einschieben musst, schau mal unten am Flansch Motor/Getriebe da hast du neben der Ölwanne eine Bohrung, hier wird die ganze Schose arretiert

Schädel Erfahrung bedeutet nur das man eine Sache auch 35 Jahre falsch machen kann. Schädel
Zitieren
#3

(13.10.2021, 07:22)Coupeler schrieb:  Zum gegenhalten benötigst normalerweise einen Stift den du in das Schwungrad einschieben musst, schau mal unten am Flansch Motor/Getriebe da hast du neben der Ölwanne eine Bohrung, hier wird die ganze Schose arretiert

Nein der Stift dient alleine der Positionsbestimmung der KW und nicht als Arretierwerkzeug.
Wenn man das macht kann es passieren das man den Block beschädigt .

Gruss Krumm
Zitieren
#4

@Krumm, danke für die Info, ist mir neu, für die Steuerketten Geschichte muss man die Zentralschraube doch auch lösen, hier hatte ich immer die Anweisung mit dem Stift zu arretieren.
Man lernt ja bekanntlich nie aus.

Schädel Erfahrung bedeutet nur das man eine Sache auch 35 Jahre falsch machen kann. Schädel
Zitieren
#5

Genau das ist es . Der arretier dorn ist nur um die kubelwellen/kolben auf OT zu Arretieren , also die Lage zu sichern ..

Wenn man das so los bzw Festschraubt  und es doof läuft könnte das getriebe gehäuse  reisen /kratzen.
Zitieren
#6

Sorry die Masse habe ich nicht ich habe - beim N18 - dieses hier verwenden: https://www.ebay.de/itm/324695843940

Ging gut mit lösen und anziehen. Hatte aber auch den Arretier-Stiff drin. War mir nicht sicher, ob der es alleine aushält und habe deswegen das universale zur Hilfe genommen. Das wird halt in die längliche Löcher in der Scheibe angesetzt. Dann das gegenhaltwerkzeug mit Gelenkgriff in einer Art Schere die Schraube Lösen oder festziehen.

Also wenn Du ein universales hast, kann man das ruhig verwenden. Ansonsten kommt man doch an die scheibe gut zum abmessen ran.
Zitieren
#7

Danke .. habe heute mal die radhausschale abgebaut .. und die Masse der riemenscheibe genommen ..  mache gleich ein werkzeug fertig ..


Danke an alle BeteiligtenSmile
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste