Userinfo & Login
Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² sondermodelle
MINI² sondermodelle Die MINI Sondermodelle der ersten Generation
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht

#1
Alt 13.07.2013, 14:31
El Mariachi
Leader of the Pack
 
Benutzerbild von El Mariachi
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: 48° 10′ 55" N, 16° 05′ 11" O
Alter: 40
Beiträge: 4.358
Bilder: 1237

MINI Seven - MINI Park Lane - MINI Checkmate

MINI Seven – MINI Park Lane – MINI Checkmate





In den 1980er und 1990er Jahren waren Sondermodelle und Limited Editions beim Classic Mini sehr beliebt und geschätzt. MINI übertrug diese Tradition 2005 zum ersten Mal auf den "NEW MINI" und würdigte die erfolgreiche R50/R53-Baureihe im letzten Produktionsjahr gleich mit drei Sondermodellen.



Die Eigenständigkeit der drei Charaktere wurde durch eine Vielfalt an neuen Elementen unterstrichen. Außen gab es neben den exklusiven Metallic-Lackierungen, dem Dach in Silber Metallic (ab Cooper) auch neue Designs für die Leichtmetallfelgen. Im Innenraum setzt sich diese Individualität durch ausgesuchte Sitzbezüge und detailverliebten Neuinterpretationen fort.
Allen Drei gemein sind die prominent platzierten Modellbezeichnungen an den Einstiegsleisten, der B-Säule sowie bei den Seitenblinkern. Der MINI Seven gibt sich beim zuletzt genannten Punkt asymmetrisch. Auf der Beifahrerseite ist das Seven-Logo nicht wie auf der Fahrerseite unterhalb des Seitenblinkers angebracht, sondern auf der Seitenwand vor dem hinteren Radhaus.





Der MINI Seven

Das erfrischende Design des MINI Seven hebt den Lifestyle-Charakter des MINI zur neuen Leichtigkeit an.




Motorvarianten




Der MINI Seven konnte mit diesen Motorisierungen bestellt werden:
  • MINI One R50
  • MINI One D R50
  • MINI Cooper R50
Exterieur






Exklusiv für den MINI Seven wurde Solar Red Metallic neu in die Farbpalette aufgenommen. Das verfügbare Farbangebot für den MINI Seven umfasste somit:
  • Astro Black Metallic (A25)
  • Black-Eye Purple Metallic (A24)
  • Chili Red (851)
  • Pepper White (850)
  • Pure Silver Metallic (900)
  • Solar Red Metallic (A47)
Die MINI One und MINI One D gab es wie gewohnt mit Dach in Wagenfarbe. Beim MINI Cooper konnte man wählen zwischen:
  • Dach in Wagenfarbe
  • Silber (nicht kombinierbar mit Pure Silver Metallic und Pepper White Uni)
  • Schwarz (nicht kombinierbar mit Solar Red Metallic, Black-Eye Purple Metallic und Astro Black Metallic)
  • Weiß (nicht kombinierbar mit Solar Red Metallic, Pure Silver Metallic und Pepper White Uni)
Interieur


Der Sitzbezug (für Serien und Sportsitz) des MINI Seven gibt durch seinen silber reflektierenden Aufdruck in Form kleiner Kreise sowie der roten Kontrastnaht die Akzente im Innenraum vor. Die Kreise finden sich im Dashboard und die rote Linie der Kontrastnaht in den Nähten des Schalthebelbalgs, des Handbremshebelbalgs sowie bei den Veloursfußmatten wieder.









Ausstattungsumfang MINI Seven (SA 7AL)
  • Ablagenpaket (SA 493)
  • Automatische Stabilitäts Control + Traktion (ASC+T) (SA 214)
  • Beifahrersitz-Höhenverstellung (SA 450)
  • Bordcomputer (SA 550)
  • Dach und Spiegelkappen Silber (SA 3AF) - nur MINI Cooper
  • Einstiegsleiste Seven
  • Heckspoiler (SA 325) - nicht für MINI One D
  • Interieuroberfläche Seven (SA 4AN)
  • Klimaanlage (SA 530)
  • Lederlenkrad Cooper S (SA 253)
  • Leichtmetallräder Delta Spoke 15 Zoll (SA 2RF)
  • Lichtpaket (SA 563)
  • Metallic-Lackierung
  • Motorhaubenstreifen Silber (SA 3AK) - exklusives Design. Nur für MINI Cooper und MINI Cooper S, ohne Aufpreis wählbar.
  • Nebelscheinwerfer (SA 520)
  • Polsterung Stoff Seven Panther Black (SA AMPN)
  • Seven Logos Silber - Bei Pure Silver Metallic oder Pepper White Uni in Schwarz
  • Spiegelkappen Schwarz Uni - nur MINI One
  • Veloursfußmatten (SA 423) - mit roter Kontrastnaht
  • Weiße Blinkleuchten (SA 785)
Der MINI Park Lane


Dieser Name steht stellvertretend für Exklusivität, Luxus und Noblesse.




Motorvarianten





Der MINI Park Lane konnte mit allen Motorisierungen bestellt werden:
  • MINI One R50
  • MINI One D R50
  • MINI Cooper R50
  • MINI Cooper S R53
Exterieur






Um das noble Erscheinungsbild zu unterstreichen wurde die Farbe Royal Grey Metallic neu für den MINI Park Lane gemischt. Diese fügt sich harmonisch in das weitere Farbangebot des MINI Park Lane:
  • Astro Black Metallic (A25)
  • Black-Eye Purple Metallic (A24)
  • British Racing Green Metallic (895)
  • Pure Silver Metallic (900)
  • Royal Grey Metallic (A48)
Das Dach bei MINI One und MINI One D war nur in Wagenfarbe erhältlich. Beim MINI Cooper sowie dem MINI Cooper S konnte man wählen zwischen:
  • Dach in Wagenfarbe
  • Silber (nicht kombinierbar mit Pure Silver Metallic)
  • Schwarz (nicht kombinierbar mit Royal Grey Metallic, Black-Eye Purple Metallic und Astro Black Metallic)
  • Weiß (nicht kombinierbar mit Royal Grey Metallic und Pure Silver Metallic)
Interieur


Die Polsterung Leder English im Pfeifen-Design schafft zusammen mit dem zweifärbigen Lenkrad, dem Dashboard in Royal Grey (das mittlere Element mit Checkered Design), dem Chrome Line Interieur und den Veloursfußmatten mit - so wie beim Leder - hellgrauem Keder ein sehr stilvolles Ambiente.







Ausstattungsumfang MINI Park Lane (SA 7AM)
  • Ablagenpaket (SA 493)
  • Automatische Stabilitäts Control + Traktion (ASC+T) (SA 214)
  • Beifahrersitz-Höhenverstellung (SA 450)
  • Bordcomputer (SA 550)
  • Chrome Line Exterieur (SA 346)
  • Chrome Line Interieur (SA 345)
  • Dach und Spiegelkappen Silber (SA 3AF) - nur MINI Cooper und MINI Cooper S
  • Einstiegsleiste Park Lane
  • Heckspoiler (SA 325) - nicht für MINI One D
  • Interieuroberfläche Park Lane (SA 4AP)
  • Klimaautomatik (SA 534)
  • Lederlenkrad Cooper S (SA 253) - Bicolor
  • Leichtmetallräder Bridge Spoke 16 Zoll (SA 2RG)
  • Lichtpaket (SA 563)
  • Metallic-Lackierung
  • MINI Boost RDS mit CD-Laufwerk (SA 657 + SA 650)
  • Nebelscheinwerfer (SA 520)
  • Polsterung Leder English Panther Black (SA LNPN)
  • Park Lane Logos Silber - bei Pure Silver Metallic in Schwarz
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer (SA 494)
  • Sportsitze für Fahrer und Beifahrer (SA 481)
  • Veloursfußmatten (SA 423) - mit hellgrauem Keder
  • Verchromte Außenspiegelkappen (SA 405)
  • Weiße Blinkleuchten (SA 785)
Der MINI Checkmate


Der MINI Checkmate repräsentiert den Sportler dieses Trios.




Motorvarianten




Für den MINI Checkmate wurde das Motorenangebot auf die leistungsstärkeren Modelle beschränkt:
  • MINI Cooper R50
  • MINI Cooper S R53
Exterieur





Auch der MINI Checkmate erhielt eine exklusive Aussenfarbe. Das kräftige Space Blue Metallic betont den sportlichen Auftritt dieses Sondermodells. Ebenso wie die weiteren Farben im Angebot:
  • Dark Silver Metallic (871) – nur für Cooper S
  • Pure Silver Metallic (900)
  • Astro Black Metallic (A25)
  • Hyper Blue Metallic (A28)
  • Space Blue Metallic (A49)
  • Liquid Yellow (902) – nur für Cooper
Die Dachfarbe konnte wie folgt geordert werden:
  • Dach in Wagenfarbe
  • Silber (nicht kombinierbar mit Pure Silver Metallic und Liquid Yellow)
  • Schwarz (nicht kombinierbar mit Space Blue Metallic und Astro Black Metallic)
  • Weiß (nicht kombinierbar mit Space Blue Metallic, Pure Silver Metallic und Liquid Yellow)
Interieur


Der sportive Außenauftritt des MINI Checkmate, setzt sich im Innenraum durch die Polsterung Stoff-Leder Checkmate Space Blue fort. Dabei sind die Mittelbahnen in silbergrau schimmerndem Stoff ausgeführt und die Nähte mit silberfarbenen Faden gesteppt. Das Sportlenkrad mit zweifärbigen Leder bezogen, das Dashboard in Space Blue Metallic und der Dachhimmel in Anthrazit unterstreichen den athletischen Charakter des MINI Checkmate.









Ausstattungsumfang MINI Checkmate (SA 7AN)
  • Ablagenpaket (SA 493)
  • Automatische Stabilitäts Control + Traktion (ASC+T) (SA 214)
  • Beifahrersitz-Höhenverstellung (SA 450)
  • Bordcomputer (SA 550)
  • Dach und Spiegelkappen Silber (SA 3AF)
  • Dachhimmel Anthrazit (SA 4AA)
  • Einstiegsleiste Checkmate
  • Heckspoiler (SA 325)
  • Interieuroberfläche Checkmate (SA 4AR)
  • Klimaanlage (SA 530)
  • Leichtmetallräder Flame Spoke 17 Zoll (SA 2RH)
  • Lichtpaket (SA 563)
  • Metallic-Lackierung
  • MINI Boost RDS mit CD-Laufwerk (SA 657 + SA 650)
  • Nebelscheinwerfer (SA 520)
  • Polsterung Stoff Leder Checkmate Space Blue (SA FGPN)
  • Checkmate Logos Silber - bei Pure Silver Metallic in Schwarz
  • Sport-Lederlenkrad (SA 255) - Bicolor
  • Sportliche Fahrwerksabstimmung Plus (SA 228)
  • Sportsitze für Fahrer und Beifahrer (SA 481)
  • Veloursfußmatten (SA 423) - mit silberner Naht
  • Weiße Blinkleuchten (SA 785)



Trivia
  • Die offizielle Vorstellung fand auf der internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt im September 2005 statt. Den wahren Fans wurden die drei Modelle jedoch bereits im August 2005 bei LET'S MINI auf der Loreley...
und im Oktober 2005 bei MINI UNITED in Misano präsentiert.
Ein MINI Cooper S Checkmate vor der Bühne auf welcher später der MINI Cooper S mit John Cooper Works GP Kit vorgestellt wurde.
  • Der MINI Seven zollt dem ersten Mini – dem Austin Seven – Tribut. Als die Produktion des Classic Mini im Jahr 2000 auslief, wurden für den englischen Markt drei finale Sondermodelle aufgelegt. Neben dem Mini Cooper und Mini Cooper Sport vervollständigte der Mini Seven dieses Trio. Wie auch der MINI Seven, stellt der Mini Seven eine Reminiszenz an den Austin Seven dar.
  • Für den MINI Park Lane stand ebenfalls ein Sondermodell des Classic Mini Pate. 1987 kam der Mini Park Lane auf den Markt und wurde rund 4.000 Mal gebaut.
  • Auch der Ahne des MINI Checkmate ist bei den Sondermodellen des Classic Mini zu finden. 1990 wurde der Mini Check Mate in die Produktion aufgenommen und alleine für das vereinigte Königreich rund 2.500-mal fabriziert. Kunden konnten den Mini Check Mate mit dem von Rover genehmigten John Cooper Performance Kit bestellen.
  • Der Sitzbezug im "Seven"-Design wurde offiziell als Nachrüstprodukt für normale R50 und R53 angeboten um "mit dem aktuellen Design den Innenraum aufzuwerten".
  • Die drei Exklusivfarben der Sondermodelle verschwanden mit dem Produktionsende des R50/R53 aus dem Farbangebot. Nur Royal Grey Metallic (A48) erlebte 2010 mit dem MINI Countryman R60 ein Revival.
  • Seinen Namen teilt der MINI Park Lane mit der gleichnamigen Straße (A4202) am östlichen Rand des Hyde Parks in London. Auf einer Länge von etwa 1,3 Kilometern reihen sich Sehenswürdigkeiten, noble Hotels und exklusive Autohäuser. Selbstverständlich auch ein MINI Handelspartner: MINI Park Lane.
  • Die Leichtmetallfelge Bridge Spoke war nicht nur die Basisfelge für den MINI Park Lane. Im Sonderausstattungspaket "John Cooper Works Kit" (SA 3AL), welches zeitgleich mit den Sondermodellen in das Sonderausstattungsangebot aufgenommen wurde, war sie ebenfalls als Basisfelge enthalten.
  • In Österreich wurde der Ausstattungsumfang der Sondermodelle um folgende Positionen erweitert:
MINI Seven
- Beheizte Außenspiegel inkl. beheizte Frontscheibenwaschdüsen (SA 314)
- MINI Boost RDS mit CD-Laufwerk (SA 657 + SA 650)
MINI Park Lane
- Beheizte Außenspiegel inkl. beheizte Frontscheibenwaschdüsen (SA 314)
- Xenonlicht (SA 522) inkl. Scheinwerferwaschanlage (SA 502) - nur MINI Cooper S
MINI Checkmate
- Beheizte Außenspiegel inkl. beheizte Frontscheibenwaschdüsen (SA 314)
- Klimaautomatik (SA 534)
- Xenonlicht (SA 522) inkl. Scheinwerferwaschanlage (SA 502) - nur MINI Cooper S
  • Die Marketingabteilungen in den verschiedenen Märkten schlugen bei der Promotion der Sondermodelle unterschiedliche Wege ein. Während z.B. in Deutschland eine identitätsstiftende Kampagne anlief …
und ein MINI Webclip Contest ins Leben gerufen wurde, ließen die Schweizer einen Flipper, einen Konzertflügel und ein Fitnessgerät gegen die Sondermodelle in einem Wettkampf antreten.
Die Kollegen in Taiwan wählten einen anderen Weg und sprachen Kunden mit dem MINI QEE BEAR an.
  • eine der vermutlich seltensten Kombinationen: MINI Checkmate in Liquid Yellow.




Die Sondermodelle MINI Seven, MINI Park Lane und MINI Checkmate bei mini2.info

Neue MINI Sondermodelle
Erste Informationen und Eindrücke zu den Sondermodellen MINI Seven, MINI Park Lane und MINI Checkmate sowie die daraus entstehenden Meinungen und Diskussionen.

MINI des Monats August 2007

Der MINI Cooper S Park Lane von User Vio.

MINI des Monats Juni 2013

Der MINI Cooper S Park Lane von User farmi.

MINI des Monats September 2008

Der MINI Cooper Checkmate von User Doenerman.

Checkmate Thread
Volkszählung für Checkmate-Besitzer.

MINI Sondermodelle 1.Generation
Weitere Bilder von den Sondermodellen MINI Seven, MINI Park Lane und MINI Checkmate.

MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006)
Hilfe bei technischen Fragen findest du im Technikbereich der 1. Generation.



Quellen

BMWGroup PressClub
Wikipedia
YouTube
Antics Online
the mini forum
kidrobot
flickr
AutoPhotoSite.com
dd-design
persoenlich.com
mini².info-User Mike (aka "DJ van Elst")
mini².info-User El Mariachi
__________________

Geändert von El Mariachi (27.06.2014 um 14:26 Uhr). Grund: Trivia Beitrag ergänzt
El Mariachi ist offline  
Thema geschlossen

Zurück   MINI² > MINI² Erste Generation (09.2001-11.2006) > MINI² sondermodelle


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.6.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Style by: vbdesigns.de Modified by cat, Mike & Scotty