Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Umfrage: Wie stark legt ihr Wert auf akustischen Komfort beim Mini? - Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
sehr stark - auch ich fühle mich so alt
3.13%
1
3.13%
stark - habe die 30 überschritten
28.13%
9
28.13%
mittel - weiß nicht
18.75%
6
18.75%
weniger - lass mich in Ruh, ich bin noch Jung
15.63%
5
15.63%
garnicht - häh?
34.38%
11
34.38%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. Zeige Ergebnisse

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mini S Komfortprojekt - Dämmung
#21

Unsere ist offen.
Zitieren
#22

Zitat:Gab es denn beim Mini S eine werkseitige Motorhaubendämmung? Bei uns war keine verbaut.

R56 MCS Baudatum 11.2013 - keine Dämmatte an Innenseite Frontklappe

R59 JCW Baudatum 03.2015 - Dämmatte vorhanden (incl. Alufolie Bereich über Turbolader)


Wabengrill in der Hutze bei diesen beiden: 13 Spalten über die gesamte Breite,
davon sind bei 6 Spalten die Waben offen,
bei 7 Spalten die Waben geschlossen


d.h., beim JCW ist hinter den Öffnungen wegen der Dämmatte "Schluß mit Durchzug..."

R53 MCS: 2005/2006; R53 JCW (ab Werk): 2006/2007;
R56 Cooper S: seit EZ 07/2014 + R59 JCW: seit EZ 04/2015; Vorstellung "Vier Briten in Bayern"

Willie: "ALF, fahr sofort rechts raus!" - ALF: "Geht nicht, ich bin auf der Überholspur" Party 02
Zitieren
#23

Ich habe mich nun am Sonntag an die Türverkleidung gemacht.

Da ich meiner Frau versprochen hatte, Mittags dann noch gemeinsam unterwegs zu sein und das Wetter zu geniessen, habe ich nur eine Tür geschafft. Ich hatte ihr versichert etwa 1,5-2h für die Tür zu benötigen.

Habe etwa 4h dafür benötigt.
Die Türverkleidung zu entfernen ist nicht so schwierig. Allerdings muss man dann noch den Aggregat-Träger entfernen.
Was ich nicht wusste, dass man damit wirklich alles aus der Tür holen muss. Also auch Scheibe, Führungsschienen für Fensterheber, alles.

Keine schöne Arbeit, zumal man die Scheibe echt aus der Tür hebeln muss. Nun weiß ich wie es geht und ich denke nächstes Mal bin ich in 2,5-3h durch damit. Ausserdem ist es ein sehr schmerzlicher Akt zwischen Scheibe und Aggregatträger zu gelangen um die Zentralverriegelung auszuhebeln. Fragt nicht wie "toll" es bei der Montage war.

Wenn man den Aggregatträger abgebaut hat offenbart sich das blanke Blech. Hier ist wirklich nichts für Dämmung getan worden. Allerdings führt die Scheibe und auch die Ritzel für die Scheibenführung so nah am Blech, dass man nur wenig Material einsetzen kann und meine 15mm Akustikmatte teilweise zu dick war.

Hinzu kam, dass es plötzlich entgegen des Wetterberichts anfing zu nieseln, dass ich ordentlich Gas geben musste und somit nicht zu Fotos der einzelnen Steps kam.

Nach Zerlegen der Verkleidung und des Aggregatträgers samt Scheibe und allem offenbarte sich diese Ansicht:

[Bild: attachment.php?attachmentid=111535&stc=1&d=1554103990]

Ich schaute mir dann in Ruhe an, wo die Scheibe lang geführt wird und wie ich die Dämmung effektiv verbauen könnte.

Da ich kein Bild von der Dämmung der Tür gemacht habe, hier eine Bearbeitung des Bildes. Schwarz ist dabei die Alubutylverklebung, rot die Akustikschaumverklebung.
Die Armlehne habe ich auch noch mit Akustikschaum innen versehen.

[Bild: attachment.php?attachmentid=111536&stc=1&d=1554103990]

Beim Verkleben des Akustikschaums müssen 2 Dinge beachtet werden. Zum einen wie beschrieben dass die Zahnräder rechts und links in den Führungsschienen sauber laufen ohne hängen zu bleiben. Zum anderen, dass unten am Aggregatträger ein Styroporklotz montiert ist, der den Raum zum Türblech füllt. Dieser ist nur Richtung Schloss vorhanden.

Anschließend habe ich noch reichlich die Türverkleidung mit Akustikschaum versehen. Hier muss man den Bereich aussparen, der im Türfach frei bleibt, sonst bekommt man es nicht mehr montiert. Auf dem Bild ist es noch überklebt und musste entfernt werden.

[Bild: attachment.php?attachmentid=111537&stc=1&d=1554103990]

Nach der Montage öffnete ich die Lautsprecheröffnung und schaute mir an, wie weit das Zahnrad vom Blech entfernt ist. Hier bestätigte sich meine Vermutung, dass man keinen Akustikschaum in dem Bereich montieren kann. Allerdings konnte ich hinter dem Speaker noch reichlich Akustikschaum verkleben im Nachgang.

Zudem habe ich Gewebeband auf den Fanghaken des Türschlosses geklebt, damit hier nicht mehr Metall auf Metall schlägt.

Ebenso wollte ich noch die Türdichtung um eine weitere Dichtung ergänzen um Windgeräusche zu reduzieren. Beim Demontieren fiel allerdings aus, dass diese schon sehr gut und umlaufend ums Eck gesteckt ist. Hier ist keine Nacharbeit notwendig.

Was man zukünftig besser machen kann:
Bei ausgebautem Aggregatträger könnte man die Scheibe hochfahren und den Aggregatträger noch mit Akustikschaum bekleben. Hier ist ausreichend Platz vorhanden. Mir war das aber zu heikel ohne Führungsnasen, allein und auf der Strasse, sodass ich das wegließ.

In den nächsten Wochen ist noch die andere Tür dran und die jeweils 4 Radhäuser. Auch werde ich Gewebeband innen an den Spiegelkappen kleben, damit diese nicht mehr so vibrieren beim Türen schließen.

Eine anschließende Probefahrt ergaben an der Tür folgende Verbesserungen:

- hören des anderen Verkehrs wenig reduziert
- hören von Fahrbahn und Windgeräuschen stark reduziert
- hören von Verbesserungen in der Soundanlage sehr stark verbessert (Bässe sind trockener, Dynamik ist leicht besser)
- der Klang beim Schließen der Türen hat sich leicht verbessert (klingt satter) - habe mir aber hier mehr erwartet (könnte auch am klappernden Spiegel liegen)

Allgemein merkt man, dass die Fahrgeräusche jetzt mehr von rechts kommen. Bisher hat es sich gelohnt.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#24

Netter Zeitvertreib ... mein Respekt Top



Mich stört die LS in meinem JCW kein bisschen ... und ich bin Rentner mit sehr gutem Gehör Mr. Gulf




Mich nerven die Knirsch, Raschel, Klapper und was weiß ich nicht alles noch mehr Geräusche viel mehr.
Die Heckklappe z.B. hört sich nach jedem öffnen und schließen anders an. Die Verarbeitungsqualität ist unter aller Sau Püh!

Mein JCW
[Bild: sigpic31828.gif]  Liebe Grüße Peter
Zitieren
#25

An der Abstiummung kann ich nicht teilnehmen. Auf mich trifft keine der Antwortmöglichkeiten zu eek!

Mein JCW
[Bild: sigpic31828.gif]  Liebe Grüße Peter
Zitieren
#26

kurare schrieb:An der Abstimmung kann ich nicht teilnehmen. Auf mich trifft keine der Antwortmöglichkeiten zu eek!

Das war bei mir genauso! ... deshalb habe ich die letzte genommen !!! Pfeifen

Die Arbeit und der Aufwand sind anzuerkennen, jedoch erwarte ich bei einem Mini keinen akustischen Komfort. Der gehört zu einer gediegenen Luxuslimousine. Ich sehe einen Mini eher als "Sportgerät" (GoKart-Feeling) und da dürfen Geräusche durchaus hörbar sein, aber jedes zusätzliche Gewicht ist unerwünscht!
Zitieren
#27

Wieviel kg Zeugs ist ins Auto gekommen?
Zitieren
#28

Panoramadach ist auch verbaut? Hier lohnt es sich ob es gemäß Anleitung eingestellt ist. Sobald bei geschlossenem Dach die vordere KAnte hochsteht und nicht bündig ist wirds auch lauter


Ansonsten klasse Projekt! Respekt
Zitieren
#29

kurare schrieb:...
Mich nerven die Knirsch, Raschel, Klapper und was weiß ich nicht alles noch mehr Geräusche viel mehr.
Die Heckklappe z.B. hört sich nach jedem öffnen und schließen anders an. Die Verarbeitungsqualität ist unter aller Sau Püh!

Die Klappergeräusche sind komplett weg. Da klappert nichts mehr von hinten. Schlägt alles ja nur noch an Akustikschaumstoff. Da kann nichts klappern.

@deeday: etwa 9kg gesamt bisher. Ich denke es wird sich so bei 11-12kg einpendeln.
Zitieren
#30

micha1011 schrieb:Panoramadach ist auch verbaut? Hier lohnt es sich ob es gemäß Anleitung eingestellt ist. Sobald bei geschlossenem Dach die vordere KAnte hochsteht und nicht bündig ist wirds auch lauter


Ansonsten klasse Projekt! Respekt

Danke dir.

Da hab ich schon geschaut. Das ist korrekt eingebaut Smile :)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste