Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum benutzt Cookies um Deine Login-Informationen zu speichern, falls Du hier registriert bist oder von Deinem letzten Besuch, falls Du nicht registriert bist. Cookies sind kurze Textdateien, die auf Deinem Computer/Gerät gespeichert werden; die Cookies, die von diesem Forum erstellt werden, können nur hier benutzt werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Unsere Cookies speichern Informationen zu den von Dir gelesenen Themen. Durch den Zugriff auf diese Internetcommunity schließt du einen Nutzungsvertrag mit dem Betreiber dieser Community und erklärst dich mit den hier abgebildeten Regeln und der Datenschutzerklärung einverstanden. Wenn du mit unseren Regeln oder der Datenschutzerklärung nicht einverstanden bist, darfst du die Community nicht mehr betreten oder sie nutzen. Bitte bestätige die Frage, ob Du Cookies annimmst oder ablehnst.

Unabhängig von dieser Auswahl wird trotzdem ein Cookie in Deinem Gerät gespeichert, um Dir diese Frage beim nächsten Besuch nicht noch einmal zu stellen. Du kannst die Cookie Einstellung jederzeit über den Link in der Datenschutzerklärung ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Innenspiegeltausch
#1

Moin Forum,

habe folgende zwei Fragen:

In unserem Spiegel im R52 ist die Funkeinheit für die ZV, Verdeck etc ausgefallen - der Schlüssel funktioniert nachweislich!
Habe nun günstig einen neuen Spiegel gekauft und würde gern alt gegen neu tauschen.Wenn ich es im Forum richtig gelesen habe, muss dafür der Spiegel lediglich per 1/4- Drehung raus - und der neue analog wieder eingebaut werden.
Was ist aber im Bezug auf Schlüsselcodierung etc zu beachten? Oder kann ich Schlüssel und Empfangseinheit nur in einer Werkstatt wieder "zusammenbringen" Huh

Zweite Frage:
Wir haben ständig Feuchtigkeit in der kleinen Kofferraumgrube, in der der Wagenheber untergebracht ist. Ist das vielleicht ein bekanntes Phänomen und somit jemandem bekannt, wo da Wasser "gewöhnlich reinkommt Huh  Ich finde einfach nichts, selbst wenn ich den Kopf im strömendem Regen in die Luke halte....

In der Hoffnung auf den einen oder anderen guten Tipp - Vielen Dank an Euch Smile

[Falschinfo - Korrektur durch Moderator Mike]
Zitieren
#2

Wasser kommt meistens von der Griffleiste wo der Microschalter eingebaut ist, hier wird die Dichtung mit der Zeit spröde.
So ist es meistens bei den R50/R53, denke beim Cabrio ist es ähnlich.

Schädel Erfahrung bedeutet nur das man eine Sache auch 35 Jahre falsch machen kann. Schädel
Zitieren
#3

Oh, Danke, flotte Antwort Smile :)
Was meinst Du mit Microschalter? ...den "Griff", mit dem man die Heckklappe entriegelt?
Zitieren
#4

(13.10.2020, 12:33)mvhh schrieb:  Oh, Danke, flotte Antwort Smile :)
Was meinst Du  mit Microschalter? ...den "Griff", mit dem man die Heckklappe entriegelt?

ja diese Griffleiste an der Heckklappe, in der Mitte sitzt der gummierte Öffner mit dem Mikroschalter dahinter, seitlich davon jeweils eine Kennzeichenbeleuchtung

R53 MCS: 2005/2006; R53 JCW (ab Werk): 2006/2007;
R56 Cooper S: seit EZ 07/2014 + R59 JCW: seit EZ 04/2015; Vorstellung "Vier Briten in Bayern"

Willie: "ALF, fahr sofort rechts raus!" - ALF: "Geht nicht, ich bin auf der Überholspur" Party 02
Zitieren
#5

Schlüssel initialisieren wenn nötig Guckst du hier --> https://www.mini2.info/showthread.php?tid=20504
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt Schraubers Beitrag:
  • ichweißeswirklichnicht
Zitieren
#6

Ha, Alf war wieder schneller!
Aber richtig, die ganze Griffleiste hat zwischen Heckklappe und Griffleiste so eine Moosgummi Dichtung, war bei mir auch ausgelutscht.
Manchmal soll es auch die 3. Bremsleuchte sein, kenne das Problem aber nur bei den Hatch Modellen, beim Cabrio ist mir nichts bekannt was die Bremsleuchte angeht.

Schädel Erfahrung bedeutet nur das man eine Sache auch 35 Jahre falsch machen kann. Schädel
Zitieren
#7

Ich habe da andere Infos.
Beim R53 FL (sollte baugleich sein) darf der Spiegel auf keinen Fall durch eine (viertel) Drehung abgebaut werden.

Einfach in Fahrtrichtung zur Frontscheibe hin ausrasten (drücken).
Beim Anbau eine achtel-Drehung (45°) versetzt ansetzen und drehen.

#Lotte
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt Mikes Beitrag:
  • ichweißeswirklichnicht
Zitieren
#8

Genau so geht es. Zur Vermeidung von Frontscheibenbruch jedoch nur sanftem Druck ausüben. Den Spiegelfuß beim Ausbau auf keinen Fall drehen, sonst wird die Hinterrastung beschädigt und der Innenspiegel muss ersetzt werden.

British cars - if there's no oil under 'em, there's no oil in 'em!

.......... _\_____
.......... /__|___\__
......... (O)____(O)_\
[-] Den folgenden Verstrahlten gefällt zekes Beitrag:
  • ichweißeswirklichnicht
Zitieren
#9

Oh, Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Tipps.
Ich habe hier heute " mal wieder" reingeschaut um zu gucken, ob ich eine Nachricht verpasst habe, denn nur auf die erste Antwort hin hab ich eine Hinweismail vom Portal bekommen... da muss ich wohl mal gucken, wie ich dauerhaft Infos über neues feedback in mein Postfach kriege.

Zum Wasser im Heck - Vielen Dank für die Tipss, werde ich dann - wenn es mal nicht dauerregnet - näher unter die Lupe nehmen.

Zum Innenspiegel: Hört sich an, als wenn ich das lieber in der Werkstatt machen lasse, denn "Einfach in Fahrtrichtung zur Frontscheibe hin ausrasten (drücken)" hört sich zwar  einfach an - verstehen tu ich die dafür notwendige Bewegung allerdings nicht  Huh ... aber das liegt mit Sicherheit eher an mir Oops! als an der Beschreibung

Also nochmal  - vielen Dank für die flotten Infos - nd sorry für das späte feedback - ich habs einfach nicht mitbekommen Achselzucken
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste